Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie (http://www.philaforum.com/forum//index.php)
- User hilft User (Briefmarken, Stempel und mehr) (http://www.philaforum.com/forum//board.php?boardid=133)
-- Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken (http://www.philaforum.com/forum//board.php?boardid=117)
--- wertschätzen Ersttagsbriefe und Markensätze (http://www.philaforum.com/forum//thread.php?threadid=10554)


Geschrieben von stümper am 13.06.2008 um 10:41:

  Ersttagsbriefe und Markensätze

Hallo,

Beim Sichten meiner Sachen für einen anstehenden Umzug bin ich auf meine alten Briefmarkenalben gestoßen. Die meiner Ansicht nach "wertvollsten" Beiträge habe ich mal eingescannt und in einer pdf-Datei zusammengefasst.

Ich würde mich freuen, wenn jemand in etwa den Wert der Ersttagsbriefe und Markensätze im verlinkten pdf-Dokument (ca. 14 MB) schätzen könnte.

Informationen:
Seite 1 - 4: Erstagsbriefe bzw. Karten (?) zur Leipziger Messe 1x 1967, 1x 1969, 1x 1971, 2x 1978, 2x 1984

Seite 4: Erstagsbrief zum Thema FDJ XII. Parlament Berlin 1985

Seite 5: Erstagsbriefe zum GP von Monaco 1x 1967, 1x 1961

Seite 6: Ersttagsbrief PRINCESSE CAROLINE Je MONACO 1957

Seite 7: Ersttagsbrief 30 Jahre Tschechoslovakei (?) 1979
Ersttagsbrief 150. Geburtstag von Johann Strausz (Die Texterkennung hat beim Scan aus dem S in Strausz eine 8 gemacht smile 1975

Seite 8: 2 Karten zum Thema Weltraum (USA-UDSSR) 1972

Seite 9: Ersttagsbrief XII. OLYMPISCHE WINTERSPIELE INNSBRUCK-1976

Seite 10-11: Briefbillet (oder Mappe) XII. OLYMPISCHE WINTERSPIELE INNSBRUCK-1976

Seite 12: Briefmarkensatz mit Schiffen aus Tanzania (weiß nicht, ob das so vollständig ist), History of Motocar -> Korea 1985 (gestempelt), "Nami-1 1927" -> Mongolei 1980

Seite 13: Welttraummarken

Seite 14: GP von Monaco 1981 (gestemplet), Einsteinmarke 1971, Neu Seeland Marke

Seite 15: DDR Marken: Weltspiele der Jugend und Studenten 1973, 30 Jahre DDR 1979, Spiele der XXIV. Olympiade 1988

Seite 16: Marken zur Leipziger Messe

Seite 17: Tiermarkensatz "UMM AL QIWAIN" (gestemplet) 1973, Kunstschätzesatz CCCP 1977 (gestempelt)

Seite 18: "FAMOUS PAINTINGS LIFE OF CHRIST" AJMAN STATE (gestempelt) 1973

Seite 19: "HISTORY OF SPACE" AJMAN STATE (linke Seite gestempelt) 1973

Seite 20-24: REPUBLICA DE GUINEA ECUATORIAL: "AUTOMOVILES ANTIGUOS (geteilt, gestempelt) 1974, "NAPOLEON" (gestempelt) 1974, "NAPOLEON uniformes militares" (gestempelt) 1974, "OBRAS MAESTRAS DEL DESNUDO" (gestempelt) 1974, "FLORES" (gestempelt) 1974


Die Marken und Briefe/ Karten sind meiner Meinung nach in guter Qualität, aber auf Grund des Alters meist etwas vergilbt.


Ich hoffe ihr könnt mit den Informationen etwas anfangen. Bei Interesse bin ich bereit, zu verkaufen.


Danke
Mirko



Geschrieben von Merkurkopf am 13.06.2008 um 13:28:

  RE: Ersttagsbriefe und Markensätze

Hallo Mirko,

hier habe ich die Katalogwerte einiger Stücke herausgesucht. Alle Angaben stammen aus dem ANK 1986 (Werte in Schilling, 13,7603 öS = 1 EUR) und beziehen sich auf Ersttagssätze in einwandfreier Erhaltung, soweit nicht anders angegeben. Eine übliche Schätzung für den Verkaufspreis liegt bei 1-10% des Katalogwerts für Marken dieses Preissegments.

Leipziger Herbstmesse 1967 (kein Ersttag?, Ersttag dieses Satzes ist der 30. 8. 1967), 2,60 öS (Satzpreis gestempelt)
Leipziger Herbstmesse 1969 (kein Ersttag?, Ersttag dieser Marke ist der 27. 8. 1969), 0,70 öS (gestempelt)
Leipziger Frühjahrsmesse 1971, 8,50 öS
XII. Olympische Winterspiele Innsbruck (Seite 10), 53 öS
Olympia-Billet: eine sog. Ersttags-Kombination, mit der Markenserie 1 und den 4 verschiedenen Ortsersttags-Sonderstempeln vom 14. 3. 1975 sowie Serie 2 mit den 4 Ortsersttags-Sonderstempeln vom 14. 11. 1975, 245 öS

Weil der Katalogwert des Olympia-Billets höher liegt wird der Verkaufspreis auch etwas höher geschätzt, über den Daumen auf 5-30%.

Wenn du dich genauer mit dem Thema Wertbestimmung von Briefmarken beschäftigen willst ist dieser Thread sehr empfehlenswert: http://www.philaforum.com/briefmarken/forum/thema2711.htm

MfG, Stefan



Geschrieben von wolleauslauf am 13.06.2008 um 13:32:

 

Hallo stümper und Merkurkopf,

willkommen im Forum.

Wolle



Geschrieben von stümper am 13.06.2008 um 14:01:

 

@Merkurkopf: Danke für deine Einschätzung.

Die Messebriefe scheinen also keine Ersttags zu sein, da das Datum im Stempel ein paar Tage nach deinem Ersttagsdatum ist.

Die Stempeldaten im Olympiabillet entsprechen den von dir genannten.

Es ist schon erstaunlich, wenn ich die von dir angegebenen Katalogwerte mit den Preisen vergleiche, die ich vor 10 Jahren für Briefmarken im Laden bezahlt habe. (Aber so ein Katalog muss ja auch keine Miete und Essen bezahlen smile )

Der von dir empfohlene Link ist auch sehr informativ. Gibt es eigentlich auch Online-Versionen von Briefmarkenkatalogen?

@wolleauslauf: Danke für deine Begrüßung.

@all: Ich würde mich freuen, wenn mir noch jemand den (Katalog-) Wert der anderen Marken nennen könnte.



Geschrieben von ReinerLeser am 13.06.2008 um 15:08:

 

Hallo stümper,
natürlich es gibt auch online-Kataloge, z.B. von Michel. Michel Online kostet allerdings eine jährliche Gebühr. Darüber hinaus gibt es aber auch kostenfreie Kataloge, die PhilaDB, die von einigen Forumianern aufgebaut wird, ist da nur ein Beispiel. Ein Alle-Welt-Katalog findet sich hier, allerdings nicht 100%ig vollständig und nicht soo komfortabel und informativ. Michelnummern und ungefähren Wert kann man aber bestimmen.
Besten Willkommens-Gruß,
RL



Geschrieben von thjohe am 13.06.2008 um 17:02:

  Hi,

zu den Ersttagsbriefen ist hier in letzter Zeit viel geschrieben worden.
Lies dich mal ein,

Gruß

Thomas



Geschrieben von stümper am 13.06.2008 um 18:12:

 

@ReinerLeser: Danke für die Links. Nun muss man nur noch heraus bekommen, wo man die eigenen Marken einordnen kann. v.a. die Identifizierung des Erscheinungsjahres ist doch recht schwierig.

@thjohe: Hab mal nach Ersttagsbriefen gesucht. Schade das meine demnach "nichts" Wert zu sein scheinen. Ich hatte schon gedacht, das alle Scans in einem Album um die 100 Euro bringen können. Aber da sieht man mal, wie weit die Realität von der Meinung eines Unwissenden entfernt liegt.

Da werde ich mein "Zeugs" wohl weiterhin behalten und mein Treffen auf dieses Forum mal zum Anlass nehmen, meine Marken zu Kategorisieren smile



Geschrieben von thjohe am 13.06.2008 um 20:03:

 

Hallo, für einen interessierten Sammler ist das kein "Zeugs". Leider ist es so, das du wenn du nicht aufpass in dem "Zeug" ersäufst smile . Ich persönlich finde manche Erstagsbrief recht gelungen, selbst der Deutschen Bundespost und auch der Deutschen Post AG ist es nicht gelungen alles ganz geschmacklos zu gestalten, sie haben es versucht großes Grinsen .

Es ist halt ein Ärgernis, jemand hat in der Regel zumindest den Nennwert voll bezahlt.

Gruß

Thomas



Geschrieben von Totalo-Flauti am 14.06.2008 um 06:52:

 

Hallo stümper,

zu den Belegen Leipziger Messe und den Blöcken kann ich nur sagen, das die im Einzelverkauf 0,50 Cent höchstens bringen. Bei Ebay-Deutschland wegen dem Startpreis vielleicht 1 EUR. Allein der FDC von der Frühjahrsmesse 1971 ist mir aufgefallen. Da ist ein Druckfehler in der FDC-Schrift. Sie scheint enger als im Orginal und das "ü" in Frühjahr hat sich in ein "t" verwandelt. Bei entsprechenden Verkaufs-Hinweis ist hier vielleicht der ein oder andere Euro mehr drin.

Gruss Totalo-Flauti



Geschrieben von stümper am 14.06.2008 um 11:15:

 

Beim Brief zur Frühjahrsmesse 1971 handelt es sich nicht um einen Druckfehler. Die Abweichungen hat vielmehr meine Texterkennung, die nach dem Scannen durchgelaufen ist zu verantworten Augenzwinkern

Da der ideelle Wert der Briefe und Marken höher zu sein scheint, als der materiell, werde ich meine Sammlung wohl weiterhin im Schrank behalten und zu gegebener Zeit mal alles unter Zuhilfenahme eines Kataloges zeitlich und thematisch einordnen. Ich hoffe, das mir dabei einige Forenmitglieder helfen können smile

Unter den von ReinerLeser geposteten kostenfreien Onlinekatalogen habe ich ohnehin nur sehr wenig von meinen Scans gefunden.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH