Seitenanfang
Startseite

Logo
 
Herzlich Willkommen im Philaforum!
Registrieren Sie sich jetzt völlig kostenlos, um an den zahlreichen Diskussionen teilzunehmen.
The sub-forum for non-German speaking collectors, here

Sollten Sie nach der Registrierung keine Aktivierungsmail erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an: support (at) philaforum.com





Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.295 Treffern Seiten (65): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Sudetenland
Max und Moritz

Antworten: 1.347
Hits: 170.489
14.07.2012 23:36 Forum: Deutsche Nebengebiete bis 1945


Unser letztes Gespraech mit Herrn Adler auf der Messe hat doch den Grund aufgezeigt. Es ist schlichtweg Interesselosigkeit/mangelndes Problembewusstsein/demnaechst-vielleicht-Mentalitaet usw.
Da hilft nur eins. Dem Michel von Interessierter Seite auf die Fuesse treten.

Gerhard: ich braeuchte mal deine Hilfe bei der Bestimmung von RM-Marken nach R und M. Ich melde mich die Tage mal per Mehl.

Holger
Thema: Sudetenland
Max und Moritz

Antworten: 1.347
Hits: 170.489
05.04.2012 22:04 Forum: Deutsche Nebengebiete bis 1945


Hallo Joerg,

am Stand des bund-forum sind KJ und ich am Start. Lass dich dort mal sehen. Ein kurzer Plausch über Sudeten-Marken wird nicht stören.... Zunge raus
Brunel wird nicht da sein. Aber wir können dir bestimmt helfen.
Thema: Block
Max und Moritz

Antworten: 5
Hits: 947
03.04.2012 23:28 Forum: Deutsche Nebengebiete bis 1945


Mit einer der offiziellen - im Michel gelisteten - Ausgaben hat der Block nichts zu tun. Also nicht Reichenberg-Maffersdorf.
Ob es eine Fälschung oder eine der Privatausgaben ist, kann ich nicht sagen. Von den Privatausgaben gab es zig verschiedene.
Thema: Konvertierung Yvert-Michel
Max und Moritz

Antworten: 2
Hits: 602
RE: Konvertierung Yvert-Michel 28.02.2012 19:35 Forum: Bundesrepublik (BRD) ab 1949


Helfen kann ich dir leider auch nicht. Zur Not schick ihm doch einen älteren Michel zu (oder er dir enen Yvert).
Thema: Falze und Co. ablösen ?!
Max und Moritz

Antworten: 9
Hits: 1.225
17.02.2012 10:08 Forum: Pflege, Reinigung, sowie Aufbewahrung


der Begriff "postfrisch mit Falz" ist eine Erfindung gewiefter Ebay-Verkäufer. Genauso wie "ungebraucht mit feinster Gummierung" usw.
Thema: Tag der Wehrmacht 1943/1944
Max und Moritz

Antworten: 1
Hits: 1.104
14.01.2012 12:36 Forum: Deutsches Reich 1872–1945


Hallo und herzlich willkommen.
Da diese Marken nicht sonderlich teuer sind, ist die Fälschungsgefahr sehr gering. Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Mach doch mal bitte Scans der Marken.
Thema: identifizieren DR Ebert unten ungezaehnt?
Max und Moritz

Antworten: 12
Hits: 1.516
13.01.2012 23:18 Forum: Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken


Hallo Olli,
meine Meinung ist zu hundert Prozent, daß es sich um ein nicht prüfbares Stück handelt. Ob Machwerk, bleibt insofern dahingestellt, ist aber auch wurscht....
Der Größenvergleich würde nur etwas bringen, wenn zu Hundert Prozent sicher wäre, daß die komplette Milionenauflage keine Abweichungen hat, also alle zig Millionen Marken alle gleich gut gezähnt wären. Du wirst einsehen, daß das wohl nicht möglich ist. Da es also reichlich Möglichkeiten der Abweichung gibt aus verschiedensten Gründen, ist das Stück eben nicht prüfbar. Oder wäre es in deinem Falle nur, wenn ein breiter Unterrand vorhanden wäre. Damit sind wir wieder bei den obigen Ausführungen.... großes Grinsen

Grüße Holger

Ebenfalls edit: Freue mich schon auf den Samstag. Kann es kaum abwarten. Habe am Wochenende feststellen müssen, daß Marco Reus Eltern bei mir um die Ecke wohnen. Die Welt ist klein..... Zunge raus
Thema: identifizieren DR Ebert unten ungezaehnt?
Max und Moritz

Antworten: 12
Hits: 1.516
13.01.2012 22:28 Forum: Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken


Jungs,
beschäftigt euch mal ausgiebig mit dieser Webseite:

http://www.bpp.de/

Wenn ihr sie intensiv lest, werden eure Fragen eigentlich schon in Gänze beantwortet.
Zum Aufhänger des ganzen. Lest euch mal die Sonderregeln SBZ OPD-Ausgaben durch. Da steht sinngemäß, daß teilgezähnte Marken grundsätzlich nur geprüft werden, wenn Paare oder Einheiten vorliegen, die zwischen den Klischees ungezähnt sind bzw. einen breiten Bogenrand aufweisen.
Das hat jetzt bei SBZ einen anderen Grund als beim Deutschen Reich, gewiß....
Grundsätzlich gilt aber auch hier, daß solche Stücke nur prüfbar sind, wenn alle anderen Möglichkeiten (hier: Ausgleichszähnung) ausschließbar sind. Diese Möglichkeit besteht aber eben nicht. Also ist das Stück per se nicht prüfbar. Die berühmt-berüchtigte Variante mit dem Markenaufeinanderlegen ist hier Voodoo... Und das aus gutem Grund.
Thema: identifizieren DR Ebert unten ungezaehnt?
Max und Moritz

Antworten: 12
Hits: 1.516
13.01.2012 13:04 Forum: Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken


Noch eine Variante: Extreme Ausgleichszähnung, die dann mit der Schere manipuliert wurde.
Thema: Kontrollrats-Farbprüfer prüft Fälschungen ohne Ende
Max und Moritz

Antworten: 18
Hits: 6.104
13.01.2012 00:08 Forum: Gemeinschaftsausgaben


Es ist Kellinghaus zu danken, daß hierüber berichtet wird. Hier wird mit reichlich Beispielen eine fatale Fehlentwicklung in der Philatelie belegt.
Herr Bernhöft sollte m. E. klar erkennbare Fäschungen nur noch direkt auf der Marke farbsignieren und nicht noch extra Farbbefunde ausstellen. Eine Farbsignierung auf der Marke an sich ist ja bekantlich kein Mangel.
Thema: Verständnisgfrage
Max und Moritz

Antworten: 12
Hits: 1.981
08.01.2012 19:36 Forum: Gemeinschaftsausgaben


Soweit die Prüfer noch aktiv sind, sollte es wohl so sein. Nochmal einen Stempel gibt es nicht, sondern maximal einen Zettel daneben: "Bereits von mir geprüft".
Bevor du dich in Arbeit stürzt, solltest du etwaig die Unterlagen deines verstorbenen Schwiegervaters dahingehend untersuchen, ob noch Prüfrechnungen vorhanden sind. Viele Sammler haben diese aufgehoben. Dann würdest du schon klarer sehen.
Thema: Verständnisgfrage
Max und Moritz

Antworten: 12
Hits: 1.981
08.01.2012 19:06 Forum: Gemeinschaftsausgaben


@Kleist
Prüfsignaturen wurden schon vor Urzeiten gefälscht. Von daher sind grundsätzlich alle Prüfsignaturen - auch von lebenden kompetenten Prüfern - mit Vorsicht zu genießen. Auf diesen Umstand weist selbst der BPP hin. Prüfsignaturen können von daher nur für den ursprünglichen Auftraggeber eine Sicherheit sein.
Signerte Marken - soweit fälschungsgefähdet - sollten durch den Zweiterwerber nachgeprüft lassen werden. Die BPP-Prüfer machen diese Nachprüfungen kostenfrei. Schau dir die BPP-Homepage an. Da wird sehr viel zu dieser Problematik ausgeführt.
Ein sinnvoller Ausweg ist es, Marken mit Befund/Kurzbefund/Attest zu erwerben. Diese lassen sich kaum bis gar nicht fälschen. Zwar gibt es auch da kleinere Hürden, diese lassen sich mit etwas Erfahrung jedoch umschiffen.

@Brauni
wo wir schon dabei sind. Könnte man auch eine eiogene Kategorie für die Besetzungsausgaben vor 45 schaffen? Dazu gehört auch eine Menge. Und dazu wird/wurde hier im Forum auch relativ viel geschrieben.
Thema: Sudetenland
Max und Moritz

Antworten: 1.347
Hits: 170.489
25.12.2011 21:44 Forum: Deutsche Nebengebiete bis 1945


Gerhard, du schneidest das Teil doch sicherlich in der Mitte durch und verehrst mir eine Hälfte...? großes Grinsen
Gratulation von jemandem, der weiß, wie selten und schwer postfrische Marken vom Sudetenland zu bekommen sind.
Thema: Besetzung Zante
Max und Moritz

Antworten: 1
Hits: 795
RE: Besetzung Zante 24.12.2011 13:54 Forum: Deutsche Nebengebiete bis 1945


Ich besitze die komplette Literatur-Aufstellung vom leider viel zu früh verstorbenen Rainer Bender. Da ist leider nichts entsprechendes aufgeführt. Und Herr Bender hatte eine Menge an Literatur.
Ruf mal Herrn Brunel an. Er müßte es wissen. Ansonsten könnte dir vielleicht noch Herr Hans-Dieter Lutz weiterhelfen. Er hat ja in letzter Zeit eine Menge Literatur (Montenegro, Albanien, Kotor) herausgebracht. Vielleicht arbeitet er gerade daran.... Augenzwinkern
Wenn du die Literatur-Aufstellung von Herrn Bender (und diverses persönliches von Herrn Bender über dt. Besetzung Litauen, was wohl sonst nienamd hat ausser mir und KJ) haben willst, schick mir bitte eine PN.
Thema: Philaforum sucht Teamverstärkung
Max und Moritz

Antworten: 11
Hits: 2.599
23.12.2011 23:44 Forum: Support / Lob & Kritik


Ich lach mich tot. Jetzt werden Moderatoren gesucht. Ungefähr zwei Jahre, nachdem sie gebraucht wurden. Das Philaforum hat eine Reaktionszzeit wie eine Schnecke auf der Überholspur.
Hoffen wir, daß es besser wird. Brauni traue ich einiges zu...
Thema: "Sammlung" erhalten, wie gehe ich vor?
Max und Moritz

Antworten: 21
Hits: 2.470
15.12.2011 23:11 Forum: Briefmarken Allgemein


Ich fasse Wolles Tirade kurz zusammen.

Bitte schicke aussagefähige Bilder der Sammlung. Das keiner einen Scanner für 30 Euro zumindest bei der Freundin stehen hat, kann mir keiner erklären. Bitte mit max 500 dpi über Dateianhänge hier ins Forum. Das dich die ganze Sammlung überfordert, ist klar. Also konzentrier dich auf die deutschen Jahrgänge 1949 bis 1954.
Ohne azssagefähige Bilder keine Wertung.
Thema: "Sammlung" erhalten, wie gehe ich vor?
Max und Moritz

Antworten: 21
Hits: 2.470
15.12.2011 22:22 Forum: Briefmarken Allgemein


Wolle,
was soll dieser Beitrag? Inwiefern bist du hier hilfreich? Mir bleibt da nur Kopfschütteln übrig.

QNoize
Deine Sammlung scheint eine nullachtfuffzehn-Sammlung zu sein, wobei kleine Ausschläge nach oben nicht auszuschließen sind (keine Reichtümer). Ohne Besichtigung geht da eigentlich nichts. Schick zumindest Bilder.
Thema: Leerfelder Rollenenden 5+4
Max und Moritz

Antworten: 7
Hits: 2.564
15.12.2011 19:01 Forum: Bundesrepublik (BRD) ab 1949


Schau mal auf der Seite des BPP nach, welcher Hilfsmittel sich die Prüfer bedienen. Glaube mir, Manipulationenkann man bei zigtausendfacher Vergrößerung erkennen.
Thema: Sudetenland
Max und Moritz

Antworten: 1.347
Hits: 170.489
09.12.2011 17:30 Forum: Deutsche Nebengebiete bis 1945


Definitiv ist, daß in Reichenberg und den anderen Orten in der Interimszeit und darüberhinaus zunächst keine deutschen Briefmarken zur Verfügung standen. Die Überdruckmarken waren noch ein paar Tage/Wochen über die Interimszeit hinaus gültig. Die Postämter wurden erst nach und nach ab dem 01.10.38 mit deutschen Briefmarken ausgestattet.
Völkerrechtlich gehörte das Gebiet ab dem 01.10.38 zum Deutschen Reich. Damit waren natürlich ab dem 01.10.38 auch reichsdeutsche Briefmarken neben den Überdruckmarken gültig. In deinem Fall handelt es sich wohl um die Karte eines deutschen Soldaten. Die Vermutung liegt nahe, daß dieser sich die Briefmarken mitgebracht hatte.
Thema: Blocks aufbewahren
Max und Moritz

Antworten: 2
Hits: 715
09.12.2011 17:17 Forum: Pflege, Reinigung, sowie Aufbewahrung


Per mehrere auf eine Steckkarte und diese dann in eine Fotokiste.
Bei 40 EUR Erlös lohnt es sich möglicherweise aber auch bei der nächsten Renovierung das Geld für die Tapeten zu sparen und das Sammelzimmer hobbygerecht auszugestalten.... Zunge raus
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.295 Treffern Seiten (65): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Mit aidabar.net einfach besser vorbereitet in den AIDA-Urlaub starten!
Professionelle Werbemittel und Geschäftsausstattungen, Internetauftritte und viel mehr! www.bjoerngerlach.eu



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
© PHILAFORUM.COM | Das Briefmarkenforum