Seitenanfang
Startseite

Logo
 
Herzlich Willkommen im Philaforum!
Registrieren Sie sich jetzt völlig kostenlos, um an den zahlreichen Diskussionen teilzunehmen.
The sub-forum for non-German speaking collectors, here

Sollten Sie nach der Registrierung keine Aktivierungsmail erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an: support (at) philaforum.com





Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Österreich » Österreich bis 1944 » Zwei Marken übereinander » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Zwei Marken übereinander
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
frimer14 frimer14 ist männlich
neues Mitglied




images/avatars/avatar-2390.gif

Dabei seit: 16.05.2014
Wohnort: Merseburg
Herkunft: Bremen



Zwei Marken übereinander
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Forumskollegen!

Diese Ansichtskarte kann ich nicht richtig deuten. Es handelt sich um eine Ansichtskarte von Pressburg nach Hannover. Sie ist m.E. 1914 gelaufen. Außergewöhnlich ist an ihr, dass hier eine ungarische Marke - wahrscheinlich Mi. 94 - auf eine Mi. 142 aus Österreich frankiert wurde.
Hat jemand eine Idee, wie diese merkwürdige Frankierung zu Stande gekommen ist? Gab es eine Unabhängigkeitsbewegung?

Dateianhänge:
jpg eak_Aus_Un1.jpg (224 KB, 141 mal heruntergeladen)
jpg eak_Aus_Un2.jpg (187,17 KB, 144 mal heruntergeladen)
jpg eak_Aus_Un3.jpg (344 KB, 132 mal heruntergeladen)
12.12.2016 22:45 frimer14 ist offline E-Mail an frimer14 senden Beiträge von frimer14 suchen Nehmen Sie frimer14 in Ihre Freundesliste auf
mx5schmidt mx5schmidt ist männlich
Moderator




images/avatars/avatar-1774.gif

Dabei seit: 21.05.2008
eBay-Name: mx5schmidt
Wohnort: Nähe Köln
Herkunft: Lüneburger Heide



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo frimer14,

das ist eine ganz normale ungarische Frankatur!

Dabei war es postalisch völlig unerheblich, ob unter der gültigen ungarischen Freimarke eine solche aus Österreich verklebt worden war oder nicht!

Auch philatelistisch macht diese Vorgehensweise keinen Sinn.

So ist aus diesem Beleg aber dennoch ein bis heute interessantes Stück geworden.

Liebe Grüße
mx5schmidt
12.12.2016 23:09 mx5schmidt ist offline Beiträge von mx5schmidt suchen Nehmen Sie mx5schmidt in Ihre Freundesliste auf
Literatur (18)
kartenhai kartenhai ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1367.jpg

Dabei seit: 01.02.2009



RE: Zwei Marken übereinander
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo frimer14,

die untere Marke ist vermutlich die Österreich Michel-Nr. 142 5 Heller grün von 1908 mit dem österreichischen Kaiser Franz Joseph. Die damals in Ungarn gültigen Österreich-Briefmarken, die in der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie frankaturgültig waren, wurden wohl nach der Niederlage im 1. Weltkrieg ungültig, darum wurde eine ungarische Marke darüber geklebt mit dem ungarischen Stempel: Pozsony = Bratislava = deutsch Pressburg.

Wie so eine Doppelfrankatur zu bewerten ist, weiß ich auch nicht, philatelistisch gesehen ist das aber schon eine Besonderheit.

Näheres zu den damaligen Verhältnissen ist noch hier zu lesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigreich_Ungarn

https://de.wikipedia.org/wiki/Bratislava...eiten_Weltkrieg

Gruß kartenhai

__________________

12.12.2016 23:12 kartenhai ist offline Beiträge von kartenhai suchen Nehmen Sie kartenhai in Ihre Freundesliste auf
robertoli robertoli ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 23.10.2006
Wohnort: Österreich



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Soweit ich weiß, sind nur die österreichische Briefmarken bis zu Ausgabe von 1867 auch in Ungarn gültig waren. Nach der Teilung des Reiches in Doppelmonarchie begann Ungarn eigene Marken auszugeben, bereits ab 1871.

Daher ist die Karte mit bereits geklebter österreichische Briefmarke selbstverständlich nicht frankaturgültig, sodass für die Verwendung in Ungarn eine ungarische Briefmarke verwendet werden mußte.

Grüße,
robertoli

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von robertoli: 13.12.2016 00:05.

12.12.2016 23:58 robertoli ist online E-Mail an robertoli senden Beiträge von robertoli suchen Nehmen Sie robertoli in Ihre Freundesliste auf
linos203 linos203 ist männlich
erfahrenes Mitglied




images/avatars/avatar-2301.jpg

Dabei seit: 24.07.2014
eBay-Name: berg42
Wohnort: München



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie das zustandegekommen ist? Ganz einfach, auf der Reise wurde die Karte bereits mit einer österreichischen Marke nach erwerb beklebt, nur wurde sie erst im ungarischen Teil aufgegeben, deshalb wurde die österreichische Marke mit einer ungarischen Marke überklebt. Philatelistisch nichts aussergewöhnliches, da von der Post nie gefordert.
13.12.2016 08:21 linos203 ist online Homepage von linos203 Beiträge von linos203 suchen Nehmen Sie linos203 in Ihre Freundesliste auf
Literatur (6)
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen



Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Österreich » Österreich bis 1944 » Zwei Marken übereinander
Mit aidabar.net einfach besser vorbereitet in den AIDA-Urlaub starten!
Professionelle Werbemittel und Geschäftsausstattungen, Internetauftritte und viel mehr! wework.de



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
© PHILAFORUM.COM | Das Briefmarkenforum