Seitenanfang
Startseite

Logo
 
Herzlich Willkommen im Philaforum!
Registrieren Sie sich jetzt völlig kostenlos, um an den zahlreichen Diskussionen teilzunehmen.
The sub-forum for non-German speaking collectors, here

Sollten Sie nach der Registrierung keine Aktivierungsmail erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an: support (at) philaforum.com





Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Deutschland » Besatzungszonen 1945–1949 » Sowjetische Besatzungszone » Auslandsbriefe > 20 g ex SBZ » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Auslandsbriefe > 20 g ex SBZ
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
oisch oisch ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-1023.jpg

Dabei seit: 11.03.2008
eBay-Name: oisch_de
Wohnort: Neustadt / Weinstr.
Herkunft: Oberfranken



Auslandsbriefe > 20 g ex SBZ
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frage:

Waren im Portozeitraum 01.03. 1946 - 14.09.1947 Auslandsbriefe der Gewichtsstufe II (> 20 g) aus der SBZ zugelassen (Porto 120 Pf) ?
Im Michel Briefekatalog finde ich nur die Gewichtsstufe I bis 20 g zu 75 Pf

Gruß oisch
25.12.2016 22:49 oisch ist offline E-Mail an oisch senden Beiträge von oisch suchen Nehmen Sie oisch in Ihre Freundesliste auf
mx5schmidt mx5schmidt ist männlich
Moderator




images/avatars/avatar-1774.gif

Dabei seit: 21.05.2008
eBay-Name: mx5schmidt
Wohnort: Nähe Köln
Herkunft: Lüneburger Heide



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo oisch,

ab 01.02.1947 waren Auslandsbriefe > 20 Gramm zugelassen.
Porto 75 Pfennig für die ersten 20 Gramm plus 45 Pfennig für jede weiteren 20 Gramm.

Liebe Grüße
mx5schmidt
26.12.2016 08:40 mx5schmidt ist offline Beiträge von mx5schmidt suchen Nehmen Sie mx5schmidt in Ihre Freundesliste auf
Literatur (18)
oisch oisch ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-1023.jpg

Dabei seit: 11.03.2008
eBay-Name: oisch_de
Wohnort: Neustadt / Weinstr.
Herkunft: Oberfranken

Themenstarter Thema begonnen von oisch


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@mx5schmidt

Thank you very many !

Hast Du dafür auch eine Literaturstelle / Quelle ?

Liebe Grüße
Oisch
26.12.2016 10:15 oisch ist offline E-Mail an oisch senden Beiträge von oisch suchen Nehmen Sie oisch in Ihre Freundesliste auf
mx5schmidt mx5schmidt ist männlich
Moderator




images/avatars/avatar-1774.gif

Dabei seit: 21.05.2008
eBay-Name: mx5schmidt
Wohnort: Nähe Köln
Herkunft: Lüneburger Heide



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Oisch,

MICHEL Deutschland-Spezial "Postgebühren ab 1945 SBZ und DDR".

Liebe Grüße
mx5schmidt
26.12.2016 11:26 mx5schmidt ist offline Beiträge von mx5schmidt suchen Nehmen Sie mx5schmidt in Ihre Freundesliste auf
Literatur (18)
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein



RE: Auslandsbriefe > 20 g ex SBZ
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

bin mir da nicht so sicher. Die SBZ ist zwar nicht mein Sammelgebiet aber die Ausführungen im Michel Postgebühren-Handbuch aus dem Jahr 2001 sprechen eine andere Sprache:

1.4.1946: Auslandsverkehr (außer Japan und Spanien), gewöhnliche Briefe bis 20g, Postkarten
15.9.1947: Ausland: gewöhnliche Briefe und Geschäftspapiere bis 2 Kg (Österreich: 500g), Warenproben bis 500g,

Im Tabellenteil sind in der Spalte 1.4.46 alle Gewichtsstufen ab 20g grau gefüllt.

Ich weiss, der Michel hat auch nicht immer recht, meistens aber doch.

Viele Grüße
DKKW
26.12.2016 13:57 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
oisch oisch ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-1023.jpg

Dabei seit: 11.03.2008
eBay-Name: oisch_de
Wohnort: Neustadt / Weinstr.
Herkunft: Oberfranken

Themenstarter Thema begonnen von oisch


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Morsche,

scheinbar garnicht so einfach.

In der Folgeauflage des Michel-Postgebührenhandbuchs von 2004 finden sich die gleichen Angaben,
ebenso im Michel Deutschland Spezial von 2005 (eine neuere Auflage habe ich nicht).

SBZ ab 01.04.1946: Auslandsbriefe bis 20 g 75 Pf, höhere Gewichtsstufen sind grau unterlegt.

Im Götz Bedarfsbriefkatalog von 1990 wird dagegen für die SBZ in Analogie zu den westlichen Besatzungszonen das gesamte Spektrum ab 01.04.1946 angegeben, also - 20 g 75 Pf und darüber + 45 Pf je weitere 20 g.

Bleibt mir nur noch der Strobel: "Die Aufnahme des Postverkehrs in Deutschland nach der Besetzung 1945-1950" (4. Auflage 1994). Demzuzfolge handelt es sich bei den obigen Angaben samt und sonders um äußerst grobe Vereinfachungen und Verallgemeinerungen, da zwischenzeitlich immer wieder einzelne Länder den Postverkehr mit Deutschland ablehnten (z.B. Finnland, Jugoslawien). Immerhin taucht hier auch der bereits von mx5schmidt zitierte 01.02.1947 als Zulassungsdatum für schwere Briefe bis 500 g unter anderem mit einem Hinweis auf ein sojwet. Schreiben auf.

Hintergrund meiner eingangs gestellten Frage ist ein Brief (21-40 g) vom 16.08.1947 aus der SBZ in die Schweiz zu 1,20 RM, der laut oben zitierten Michel-Postgebührenhandbuch nicht zulässig gewesen wäre.

mfG

oisch
27.12.2016 10:47 oisch ist offline E-Mail an oisch senden Beiträge von oisch suchen Nehmen Sie oisch in Ihre Freundesliste auf
zenne zenne ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-1348.jpg

Dabei seit: 17.02.2008



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

der in der DDR 1985 verausgabte "DDR Universalkatalog" hat folgende Angaben für Auslandsbriefe:

ab 1.4.1946
bis 20 g: 75 Pfg
jede weiteren 20 g: x (keine Angabe)

Beste Grüße

zenne
27.12.2016 11:44 zenne ist offline E-Mail an zenne senden Beiträge von zenne suchen Nehmen Sie zenne in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen



Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Deutschland » Besatzungszonen 1945–1949 » Sowjetische Besatzungszone » Auslandsbriefe > 20 g ex SBZ
Mit aidabar.net einfach besser vorbereitet in den AIDA-Urlaub starten!
Professionelle Werbemittel und Geschäftsausstattungen, Internetauftritte und viel mehr! www.bjoerngerlach.eu



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
© PHILAFORUM.COM | Das Briefmarkenforum