Seitenanfang
Startseite

Logo
 
Herzlich Willkommen im Philaforum!
Registrieren Sie sich jetzt völlig kostenlos, um an den zahlreichen Diskussionen teilzunehmen.
The sub-forum for non-German speaking collectors, here

Sollten Sie nach der Registrierung keine Aktivierungsmail erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an: support (at) philaforum.com





Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Europa » Russland Postzensur 1914 - 1917 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (23): « erste ... « vorherige 21 22 [23] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Russland Postzensur 1914 - 1917
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute zeige ich einen Brief aus Moskau, eingeschrieben vom 27.4.1915. Rückseitig befinden sich drei Stempel von Glasow (heute Stadt in der Teilrepublik Udmurtien) - zwei vom 29.4. und einer vom 6.5.. Nahe der polnischen Grenze gibt es in Mecklenburg-Vorpommern ebenfalls eine Stadt Glasow. Gab es hier wohl möglich eine Verwechselung, denn der Brief ins innere Russland hätte eigentlich keiner Zensur bedurft.
Den Zensurstempel habe ich im Speeckaert nicht gefunden. Und beim Namen des Zensors habe ich auch so meine Probleme. Ich lese: MASAPITINOV.

Dateianhänge:
jpg 0 - zebram1 001.jpg (322,20 KB, 148 mal heruntergeladen)
jpg 0 - zebram2 001.jpg (148 KB, 149 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von 241264hsv-fan: 08.05.2017 10:49.

08.05.2017 10:47 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frisch von der Messeplünderung zurück, kann ich einiges Neues zeigen. Mich noch gut an meinen letzten Beitrag erinnernd, kauft ich unter anderem diese Karte aus Wjatka. Die Karte trägt einen Zensurstempel (Speeckaert Type 6). Gut zu lesen ist der Name des Zensors: Masalitinow. Und somit konnte ich den vorher gezeigten Zensurstempel dann doch noch finden: Wjatka Speeckaert Type 5.
Der Brief wurde also tatsächlich ins russische Glasow fehlgeleitet. Als der Fehler dort bemerkt wurde, wurde er auf dem Weg ins Deutsche Reich in der nächsten Zensurstelle Wjatka zensiert.

Dateianhänge:
jpg 0 - 1ZMMa 001.jpg (285,43 KB, 143 mal heruntergeladen)
jpg 0 - 1ZMMb 001.jpg (129 KB, 139 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
11.05.2017 19:56 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


RE: Wjatka
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo 241264hsv-fan,

wow, ich bin immer wieder geplättet von den Sachen die Du an Land ziehst. Eben gerade noch der Beleg aus Glasow (mit nicht erkannter Wjatka-Zensur) und schon der Gegenpart mit einem Zensurbeleg aus Wjatka. Die Type 5 aus Wjatka nach Speeckaert ist ja nun wirklich keine Massenware.

Herzlichen Glückwunsch
DKKW
11.05.2017 23:01 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das meine ich auch. Ich habe ihn bisher noch kein weiteres Mal gesehen. Und ich habe noch einige weitere. Nicht alle Stempel, die ich mir auf der Messe an Land gezogen habe, sind selten. Ich habe jedoch darauf geachtet, das sie zumindest meist gut lesbar sind.
Zum Beispiel die Karte unten mit der Ansicht von Kursaal und Bad in Kislowodsk: Die Zensur erfolgte in Pjatigorsk. Stempel von oben nach unten: Militärzensor (Speeckaert Type 9), Baumgarten (Speeckaert Type 7) und der Rahmenstempel D. Z. Pjatigorsk (Speekaert Type 13). Wie ich finde, schöner kaum möglich.

Dateianhänge:
jpg 0 - 01ZPa 001.jpg (314,28 KB, 131 mal heruntergeladen)
jpg 0 - 01ZPb 001.jpg (267,36 KB, 128 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von 241264hsv-fan: 12.05.2017 14:33.

12.05.2017 14:32 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum letzten gezeigten Beitrag habe ich noch eine Anmerkung: Die Typen 7 und 9 hatte ich bereits auf einem Brief auf Seite 19 dieses Threads gezeigt. Beide Stempel stehen exakt gleich zueinander, der Abstand ist ebenfalls genau gleich. Dieses beweist, das es sich hiermit nicht um zwei, sondern um einen Zensurstempel handelt. Die Type 9 würde demnach wegfallen.

__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
13.05.2017 11:07 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute zeige ich eine Karte nach Sysran? Hier hat sich wohl fast jeder, der die Karte in Händen hielt, verewigt. Poststempel: Kasan Priwolschlsk 24.8.14 / Sysran 25.8.14 / Zarizyn 1_.9.14 / Ufa 13.9.14.
Von dem Zensurstempel D.Z. gibt es eine Unmenge. Diesen mit Gänsefüsschen konnte ich gar nicht finden.
Auch vom Stempel Geöffnet Militärzensur gibt es zig verschiedene. Den einzigen, den ich gefunden habe, der in dieser Form und Schrifttype mit diesem übereinstimmt, ist der unter Kokand geführte Typ 2. Sollte es tatsächlich dieser Stempel sein, bezweifle ich, das er zu Kokand gehört, da Kokand so gar nicht in diese Gegend passt, aus der die Poststempel stammen.
Ob der violette Kreisstempel ebenfalls zur Zensur gehört, vermag ich so nicht zu sagen. Lesen kann ich den Namen Iwan ..... TARASOW.

Dateianhang:
jpg 0 - 636 001.jpg (357,21 KB, 116 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
14.05.2017 10:25 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
northstar northstar ist männlich
erfahrenes Mitglied




images/avatars/avatar-1047.jpg

Dabei seit: 23.03.2008
Wohnort: SPb
Herkunft: HH



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo 241264hsv-fan,

die Karte war postlagernd nach Sysran adressiert. Anscheinend war die Empfängerin zunächst nach Ufa, dann nach Zarizyn weitergereist. Und die Karte reiste hinterher…

Es sieht so aus, als wäre der violette Kreisstempel mit derselben Farbe abgeschlagen wie der zweizeilige Zensurstempel. Deswegen könnte der Kreisstempel den Namen des Zensors enthalten (Iwan * Vatersname unleserlich bis auf die Endung –itsch * TARASOW).

__________________
Libertatem quam peperere maiores digne studeat servare posteritas.
14.05.2017 22:16 northstar ist offline E-Mail an northstar senden Homepage von northstar Beiträge von northstar suchen Nehmen Sie northstar in Ihre Freundesliste auf
Literatur (11)
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


RE: Zensurbrief aus Kasan, 1914
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo alle Zensurpostinteressierten,

bei der Durchsicht des Speeckaert (inkl. Nachträgen) und des Mihalowe/Skipton fällt mir auf, dass von alle Zensurrstellen entlang der Route die der Brief genommen hat, kein einziger Stempel aus der Frühzeit des 1. Weltkrieges katalogisiert ist. Für alle ohne Stempelkatalog: es gab in allen vier Städten Postzensurstellen.

Demzufolge sollte es sich um neue, bislang nicht katalogisierte Stempel handeln. Daraus folgt natürlich gleich die nächste Frage. Welche Zensurstelle(n) hat bzw. haben die Stempel verwendet. Warum wurde überhaupt eine Inlandssendung zensiert? Waren postlagernde Sendungen von Haus aus verdächtig? Woran erkennt man postlagernde Sendungen? Gibt es weitere Beispiele mit oder ohne Zensur?

Also Fragen über Fragen, aber dass ist ja nichts Neues bei diesem Sammelgebiet und macht auch den Reiz aus.

Viele Grüße
DKKW
15.05.2017 15:15 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo northstar,
danke für deine Ausführung. Die Vermutung mit dem Kreisstempel hatte ich auch. Da dieser aber weder im Skipton / Michalove noch im Speeckaert enthalten ist, kann ich da zur Zeit leider nichts weiter zu sagen. Und wie DKKW stelle ich mir auch die Fragen:
Zitat:
Woran erkennt man postlagernde Sendungen?
und
Zitat:
Warum wurde überhaupt eine Inlandssendung zensiert?

Auf Grund der zwei verschiedenen Farben der Zensurstempel gehe ich von zwei Zensurstellen aus. Aber auch dieses ist nur eine Vermutung. Wie schon geschrieben, konnte ich einen Zweizeiler nur unter Kokand finden, der diesem gleicht.

__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von 241264hsv-fan: 15.05.2017 17:52.

15.05.2017 17:52 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
northstar northstar ist männlich
erfahrenes Mitglied




images/avatars/avatar-1047.jpg

Dabei seit: 23.03.2008
Wohnort: SPb
Herkunft: HH



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

postlagernde Sendungen erkennt man an den Worten "do vostrebovaniya" = "auf Abruf/Verlangen" anstelle einer Sraßenangabe (oder vergleichbaren Angabe). Ich habe mal die Worte in der von 241164hsv-fan gezeigten Karte eingekastelt und die Ortsangaben mit Pfeilen versehen.

Bzgl. der Inlandszensur zitiere ich der Einfachheit halber einen Teil meines Beitrags von Seite 5 in diesem Thread (und nutze die Gelegenheit, die Literaturangabe zu korrigieren smile ):

"Grundlage für die Einführung der Militärzensur war die von Zar Nikolai II. bestätigte Einstweilige Bestimmung über die Militärzensur vom 20. Juli 1914. Die Militärzensur wurde in jenen Gebieten in vollem Umfang eingeführt, in denen der Kriegszustand erklärt wurde. Dies waren zunächst die Gouvernements Kiev, Podolsk, Volynsk, Poltava, Tschernigov, Bessarabien. In den restlichen Gebieten galt die teilweise Militärzensur. In den Gouvernements wurde ein dreistufiges System aus Hauptmilitärzensurkommission, örtlichen Militärzensurkommissionen und Militärzensoren eingerichtet. In den Kommissionen waren Angehörige der Militär-, Innen-, Post- und Verwaltungsbehörden vertreten.

Da die Einstweilige Bestimmung nicht alle Einzelheiten der Militärzensur regelte, wurden einzelne Aspekte u.a. durch Rundschreiben aus den Kreisstäben geregelt. D.h. es gab örtliche Abweichungen in der Praxis.

Hinsichtlich der Praxis in Saratow gibt der Aufsatz von A.V. Voronezhscev (http://opentextnn.ru/censorship/russia/d...s/book/?id=1308) Hinweise. So waren ab 22. Mai 1915 Annahme und Beförderung von Postsendungen in deutscher Sprache untersagt. Später wurden u.a. Sendungen in hebräischer Sprache, islamischer Geistlicher und Sendungen mit Postlageranschrift ins Visier genommen."

Ich denke, dass in der teilweise dezentralen Handhabung der Zensur die Existenz bislang unbekannter/nicht katalogisierter Stempel begründet ist.

Dateianhang:
jpg 0 - 636 001_anm.jpg (361,09 KB, 91 mal heruntergeladen)


__________________
Libertatem quam peperere maiores digne studeat servare posteritas.
16.05.2017 03:48 northstar ist offline E-Mail an northstar senden Homepage von northstar Beiträge von northstar suchen Nehmen Sie northstar in Ihre Freundesliste auf
Literatur (11)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Besten Dank an northstar für die ausführliche Erklärung. Da stehen mit Sicherheit noch einige Überraschungen aus.
Heute zeige ich erstml einen Einschreibebrief aus Moskau nach Kopenhagen. Rückseitig der klare Zensurstempel Speeckaert Type 3 mit lesbarer (?) Unterschrift des Zensors. Obwohl sowohl dieser als auch der Ovalstempel von Wjatka jeweils als selten eingestuft wird, habe ich den Moskauer Stempel schon etwas häufiger gesehen.

Dateianhang:
jpg 0 - 02Z 001.jpg (287 KB, 78 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
16.05.2017 17:12 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo northstar,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deine Informationen. Ich werde künftig darauf achten. Auch werde ich zukünftig den Belegen aus dem Jahr 1914 etwas mehr Beachtung schenken, hier erwarten uns wohl noch einige Überraschungen.

Viele Grüße
DKKW
16.05.2017 22:18 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Überraschungen gibt es nicht nur aus dem Jahr 1914, wie ich in Kürze zeigen werde.
Der heute gezeigt Brief aus dem Jahr 1917 ist aus Riga. Zensiert wurde im Militärbezirk Dwinsk (Speeckaert Type 6). Hier sind die Nummern 226 und 233 aufgeführt.

Dateianhang:
jpg 0 - 14z 001.jpg (371,40 KB, 69 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
17.05.2017 17:30 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bis ich zu den versprochenen Überraschungen komme, wird noch mindestens eine Woche vergehen. Bis dahin zeige ich noch einige andere Belege wie diesen Einschreibebrief vom Dezember 1914 aus Orscha (Geb. Minsk) nach Stockholm.
Die Zensur wurde in Minsk durchgeführt. Der Zweizeiler ist der Speeckaert Typ 3. Der Kreisstempel mit dem Namen des Zensors Ju. P. Kauger ist der Typ 3F. Speeckaert gibt die Verwendung allerdings erst ab August 1915 an.

Dateianhang:
jpg 0 - 0223 001.jpg (322 KB, 58 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
18.05.2017 16:46 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Für alle Freunde der russischen Militärzensur, die schon gespannt auf den nächsten Beitrag warten, zeige ich heute einen Einschreibebrief aus Jekaterinoslaw nach Schweden. Der Stempel mit der Zensor-Nr. 17 ist der Speeckaert Typ 1, welcher häufig vorkommt. Den einzeiligen Rahmenstempel Militärzensur dagegen habe ich nicht gefunden. Ich hoffe, ich hatte nicht wieder Tomaten auf den Augen.

Dateianhang:
jpg 0 - oo223 001.jpg (321,34 KB, 52 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von 241264hsv-fan: 20.05.2017 08:48.

19.05.2017 16:33 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kann hier einen weiteren Brief aus Jekaterinoslaw zeigen, welcher ebenfalls in Odessa behandelt wurde. Zensurstempel Speeckaert Typ 7 sowie zum Verschluß das Siegel Typ 21. Fehlstellen im Siegel entstammen vermutlich in erster Linie dem porösen Wachs.

Dateianhang:
jpg 0 - 0ZOO 001.jpg (324 KB, 46 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
20.05.2017 09:11 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute zeige ich eine in Orenburg die Zensur durchlaufene Karte. Die Zensurstempel sind die Speeckaert Typ 11 sowie der Rahmenstempel mit den Initialen E.K.K. Speeckaert Typ 14.

Dateianhang:
jpg 0 - 1012z 001.jpg (290,09 KB, 39 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
21.05.2017 10:43 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach den beiden häufigen Zensurstempeln von gestern zeige ich einen weiteren häufigen - den Typ 4 von Moskau. Laut Speeckaert gibt es den Stempel mit 32 verschiedenen Initialen (hier I.P.G.), die nicht alle abgebildet sind. Na, das wäre doch mal eine Aufgabe!

Dateianhang:
jpg 0 , 01zm 001.jpg (311,19 KB, 39 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
22.05.2017 10:01 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach den behobenen Serverproblemen kann ich nun den nächsten Beleg präsentieren. Dieser stammt wie die vorherige Karte aus Moskau. Der Brief wurde in Moskau jedoch nicht zensiert, vermutlich weil er inner Landes blieb. In Jurjew wurde dann doch eine Kontrolle gemacht. Der Zensurstempel ist unter Dorpat Typ 2 gelistet und kommt selten vor. 1893 wurde Dorpat in Jurjew umbenannt.

Dateianhang:
jpg 0 - 0mz2 001.jpg (304,20 KB, 18 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
Gestern, 09:26 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
241264hsv-fan 241264hsv-fan ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-617.jpg

Dabei seit: 04.09.2007
eBay-Name: 241264hsv-fan
Wohnort: Steinfurt
Herkunft: Hamburg



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Brief, den ich heute zeige, wurde im Januar 1915 in Omsk aufgegeben, durchlief dort die Zensur und wurde dann nach Schweden weitergeleitet.
Vorderseitig der Zensurstempel Typ 1, rückseitig rechts Typ 1A sowie der Typ 11. Typ 1A ist nur im September / Oktober 1914 verzeichnet, Typ 11 erst ab März 1915.

Dateianhänge:
jpg 0 - 2zz2a 001.jpg (324,44 KB, 14 mal heruntergeladen)
jpg 0 - 2zz2b 001.jpg (347 KB, 15 mal heruntergeladen)


__________________
Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.
Heute, 11:38 241264hsv-fan ist offline E-Mail an 241264hsv-fan senden Beiträge von 241264hsv-fan suchen Nehmen Sie 241264hsv-fan in Ihre Freundesliste auf
Literatur (12)
Seiten (23): « erste ... « vorherige 21 22 [23] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen



Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Europa » Russland Postzensur 1914 - 1917
Mit aidabar.net einfach besser vorbereitet in den AIDA-Urlaub starten!
Professionelle Werbemittel und Geschäftsausstattungen, Internetauftritte und viel mehr! www.bjoerngerlach.eu



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
© PHILAFORUM.COM | Das Briefmarkenforum