Seitenanfang
Startseite

Logo
 
Herzlich Willkommen im Philaforum!
Registrieren Sie sich jetzt völlig kostenlos, um an den zahlreichen Diskussionen teilzunehmen.
The sub-forum for non-German speaking collectors, here

Sollten Sie nach der Registrierung keine Aktivierungsmail erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an: support (at) philaforum.com





Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Sonstige Briefmarken » Heimatsammlungen » Marlow, Lkr. Vorpommern-Rügen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Marlow, Lkr. Vorpommern-Rügen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Vogelfuchs
aktives Mitglied




Dabei seit: 03.10.2013
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Vogelfuchs


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...und hier noch im direkten Vergleich mit Anmerkungen zur Unterscheidung.


Gruß,
Stefan

Dateianhänge:
jpg XXX1957-05-09 MARLOW (MECKL) a.jpg (141 KB, 116 mal heruntergeladen)
jpg XXX1960-03-02 MARLOW (MECKL) a.jpg (181,08 KB, 118 mal heruntergeladen)
11.10.2017 10:30 Vogelfuchs ist offline E-Mail an Vogelfuchs senden Homepage von Vogelfuchs Beiträge von Vogelfuchs suchen Nehmen Sie Vogelfuchs in Ihre Freundesliste auf
Vogelfuchs
aktives Mitglied




Dabei seit: 03.10.2013
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Vogelfuchs


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die kleine Exkursion durch die Stempeltypen und -geräte Marlows, möchte ich vorerst mit dem einzigen Stempel Marlows in meiner Sammlung, der aus Nachwendezeiten datiert, beschließen.

Es handelt sich hierbei um den Stempel MARLOW 18337 a und wurde am 21.01.1994 abgeschlagen.


Grüße,
Stefan

Dateianhänge:
jpg 1994-01-21 MARLOW 18337 a.jpg (135 KB, 107 mal heruntergeladen)
jpg Marlow.jpg (192,26 KB, 113 mal heruntergeladen)
11.10.2017 10:40 Vogelfuchs ist offline E-Mail an Vogelfuchs senden Homepage von Vogelfuchs Beiträge von Vogelfuchs suchen Nehmen Sie Vogelfuchs in Ihre Freundesliste auf
Vogelfuchs
aktives Mitglied




Dabei seit: 03.10.2013
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Vogelfuchs


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

heute soll es um die Marlower Post gehen. Genauer gesagt das alte Postgebäude, welches im Jahr 1926 bezogen wurde. Das Haus wurde im Januar 1926 für 17693,- Reichsmark von einem Walter Kunstmann gekauft, und beherbergte neben der Post auch die Wohnung des Postmeisters Klähn. Die Diensträume nahmen 89,49m² ein, die Dienstwohnung 109,59².

Leider weiß ich nicht, bis wann das Gebäude als Post diente. Zumindest war es 1999, und nach den typischen Nachwendewirren den Besitz betreffend, noch im Besitz der Post, wie mir eine Zahlungsübersicht der Stadt Marlow an die Deutsche Post aus dem Jahr 1999 zeigt.

Folgend zu sehen sind das Postgebäude (2 v.l.), Teile des 'Grundblatt des posteigenen Grundstücks', sowie ein Lageplan des Grundstücks. Die letzten beiden Bilder zeigen den Grundriss und die Räumlichkeiten der Post.
Vielleicht kann mir jemand bei der 'Übersetzung' helfen, da meine Fähigkeiten des Lesens dieser alten Schrift doch leider (noch) reichlich begrenzt sind.

Gruß,
Stefan

Dateianhänge:
jpg Partie bei der Post (2).jpg (432,44 KB, 111 mal heruntergeladen)
jpg Grundblatt Post 1.jpg (321,49 KB, 119 mal heruntergeladen)
jpg Grundblatt Post 2.jpg (295 KB, 99 mal heruntergeladen)
jpg Lageplan Post.jpg (375 KB, 114 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Vogelfuchs: 13.10.2017 00:21.

13.10.2017 00:17 Vogelfuchs ist offline E-Mail an Vogelfuchs senden Homepage von Vogelfuchs Beiträge von Vogelfuchs suchen Nehmen Sie Vogelfuchs in Ihre Freundesliste auf
Vogelfuchs
aktives Mitglied




Dabei seit: 03.10.2013
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Vogelfuchs


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...und hier noch der Grundriss des Gebäudes.

Gruß
Stefan

Dateianhänge:
jpg posthaus2.jpg (370,18 KB, 114 mal heruntergeladen)
jpg Post.jpg (466,27 KB, 117 mal heruntergeladen)
13.10.2017 00:19 Vogelfuchs ist offline E-Mail an Vogelfuchs senden Homepage von Vogelfuchs Beiträge von Vogelfuchs suchen Nehmen Sie Vogelfuchs in Ihre Freundesliste auf
rumburak
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-2408.gif

Dabei seit: 24.04.2013
Wohnort: 18055
Herkunft: 2500



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Vogelfuchs,

ganz tolle Infos zum Postamtsgebäude in Marlow - vielen Dank!
Die Grundrisse habe ich mit den "Übersetzungen" versehen.

Viele Grüße

Dateianhänge:
jpg posthaus2_.jpg (94 KB, 109 mal heruntergeladen)
jpg Post_.jpg (123 KB, 157 mal heruntergeladen)
13.10.2017 11:09 rumburak ist offline E-Mail an rumburak senden Beiträge von rumburak suchen Nehmen Sie rumburak in Ihre Freundesliste auf
Vogelfuchs
aktives Mitglied




Dabei seit: 03.10.2013
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Vogelfuchs


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo rumburak,

vielen Dank für die Übersetzung.

Zudem möchte ich auch noch den Kaufvertrag zeigen, da es ja auch ein Stück Marlower Postgeschichte ist.
Für die Deutsche Reichspost unterzeichnete hierbei Oberpostrat Otto Eggers, der später vom 2. April 1928 - 1. November 1933 bis Leiter der Oberpostdirektion Braunschweig war.

https://de.wikipedia.org/wiki/Oberpostdi...nschweig#Leiter

Grüße,
Stefan

Dateianhänge:
jpg Kaufvertrag (1).jpg (210 KB, 48 mal heruntergeladen)
jpg Kaufvertrag (2).jpg (234 KB, 44 mal heruntergeladen)
jpg Kaufvertrag (3).jpg (302,26 KB, 48 mal heruntergeladen)
jpg Kaufvertrag (4).jpg (265 KB, 46 mal heruntergeladen)
13.10.2017 18:29 Vogelfuchs ist offline E-Mail an Vogelfuchs senden Homepage von Vogelfuchs Beiträge von Vogelfuchs suchen Nehmen Sie Vogelfuchs in Ihre Freundesliste auf
Vogelfuchs
aktives Mitglied




Dabei seit: 03.10.2013
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Vogelfuchs


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,

da in Marlow auch gegessen und getrunken werden wollte und musste, gab es natürlich auch Resaurants und Kneipen im Ort. Die zu sehende Karte zeigt hierbei die Bier-Niederlage der Rostocker Brauerei Mahn & Ohlerich. Seit einiger Zeit wird das Bier - als Teil der Hanseatischen Brauerei Rostock - auch wieder unter dem Namen Mahn & Ohlerich angeboten.
Ein wirklich leckeres Bier, wie ich anmerken darf. großes Grinsen

Zur Brauereigeschichte kurz aus Wikipedia zitiert:

"Am 28. März 1878 kauften die Ingenieure Friedrich Ohlerich und Georg Mahn die Julius Meyersche Bierbrauerei und benannten die Firma in Brauerei Mahn & Ohlerich um. Im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war sie in Mecklenburg als Brauerei Mahn & Ohlerich weit bekannt und konnte in der Folgezeit ihre Position als eine führende Brauerei in Mecklenburg halten.1945 wurde die Brauerei geschlossen, sämtliche Anlagen wurden demontiert und in die Sowjetunion überführt. Sie wurde jedoch schnell wieder aufgebaut. Zu DDR-Zeiten firmierte sie als VEB Rostocker Brauerei und erreichte im Bierabsatz wieder das Vorkriegsniveau. 1991 kaufte die Bremer Brauerei Beck & Co. die Rostocker Brauerei. 2003 wurde sie von der Brau & Brunnen AG übernommen. 2006 wechselte erneut der Eigentümer, da die Oetker-Gruppe bereits 2004 die Brau & Brunnen AG aufgekauft hatte und diese nun inkl. der Hanseatische Brauerei Rostock in die bereits bestehende, eigene Radeberger Gruppe überführte."

https://de.wikipedia.org/wiki/Hanseatische_Brauerei_Rostock
http://www.mahn-ohlerich.de/diestory.php

Grüße,
Stefan

Dateianhang:
jpg Marktplatz (1).jpg (429 KB, 19 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Vogelfuchs: Gestern, 11:11.

Gestern, 11:08 Vogelfuchs ist offline E-Mail an Vogelfuchs senden Homepage von Vogelfuchs Beiträge von Vogelfuchs suchen Nehmen Sie Vogelfuchs in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen



Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Sonstige Briefmarken » Heimatsammlungen » Marlow, Lkr. Vorpommern-Rügen
Mit aidabar.net einfach besser vorbereitet in den AIDA-Urlaub starten!
Professionelle Werbemittel und Geschäftsausstattungen, Internetauftritte und viel mehr! www.bjoerngerlach.eu



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
© PHILAFORUM.COM | Das Briefmarkenforum