Seitenanfang
Startseite

Logo
 
Herzlich Willkommen im Philaforum!
Registrieren Sie sich jetzt völlig kostenlos, um an den zahlreichen Diskussionen teilzunehmen.
The sub-forum for non-German speaking collectors, here

Sollten Sie nach der Registrierung keine Aktivierungsmail erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an: support (at) philaforum.com





Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » User hilft User (Briefmarken, Stempel und mehr) » Stempelanalytik » Poststelle I & II Stempel » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (24): « erste ... « vorherige 22 23 [24] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Poststelle I & II Stempel
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Vichy
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1759.jpg

Dabei seit: 29.10.2008
Wohnort: H-PE-BS



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zurück,

nur so nebenbei: der letzte Eixe Stempel wurde als "Eire" beworben. Nur durch Glück kam ich so überhaupt an diesen Stempelbeleg.

@ DKKW

bezüglich des Namens Eixe gibt es mE keine Eindeutige Herleitung.
Die Gelehrten streiten sich wohl über folgende Erklärung:

Heim eines Eike also ein Eigenname oder Eikhusen wobei Eik mit Eich gleichzusetzen ist. Im Laufe der Jahre erfolgte eine Kürzung.

Ich füge noch belegte weitere, spätere Schreibweisen an:

um 1300 Eycse
1349 Eykessen
1458 Eickze
1529 Axe
1564 Aixe
und spätestens seit 1852 unverändert Eixe :-)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Vichy: 29.08.2017 13:21.

29.08.2017 13:19 Vichy ist offline E-Mail an Vichy senden Beiträge von Vichy suchen Nehmen Sie Vichy in Ihre Freundesliste auf
Literatur (11)
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


RE: Eixe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Vichy,

die Ableitung von Eike macht schon irgendwie Sinn, obwohl der Weg zu Eixe sehr ungewöhnlich ist. Bei uns zu Hause war die Eike allerdings "en Ekenboom"

Viele Grüße
DKKW
29.08.2017 21:37 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
frimer14 frimer14 ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-2390.gif

Dabei seit: 16.05.2014
Wohnort: Merseburg
Herkunft: Bremen



Altenvers über Gladenbach
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Forumskollegen,

bisher habe ich meist von Euren Informationen profitiert.
Jetzt möchte ich einmal etwas zu einem Thread beitragen.
Meine Suche ergab, dass es bis jetzt noch keinen Poststellenstempel von Altenvers über Gladenbach in Hessen gab. Hier ein Exemplar.

Gruß frimer14

Dateianhang:
jpg Altenvers.jpg (296,28 KB, 212 mal heruntergeladen)
30.08.2017 15:31 frimer14 ist offline E-Mail an frimer14 senden Beiträge von frimer14 suchen Nehmen Sie frimer14 in Ihre Freundesliste auf
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


Holnis über Flensburg
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

über Holnis hatte ich bereits berichtet:

"Zurück nach Holnis. Dies war früher eine Insel in der Flensburger Förde die zunächst mit einem Damm mit dem Festland verbunden wurde und schließlich durch Verlandungsprozesse zuur Halbinsel wurde. Die Halbsinsel trennt Binnen- von Außenförde und war frühzeitig ein beliebtes Ausflugsziel. Diesem Umstand ist wohl auch die Einrichtung einer Poststelle II zu verdanken. In der Vor-Handy Zeit verschickte man Ansichtskarten von seinen Ausflügen und keine Selfies." Die damals gezeigte Karte stammte aus dem Jahr 1940.

Heute zeige ich eine Auslandspostkarte aus Holnis nach Kopenhagen aus dem Jahr 1930. Die Karte wurde am 23.7.30 in Glückburg geschrieben und offenbar am folgenden Tag der Poststelle II in Holnis übergeben. Der Poststelle II-Stempel "Holnis / Flensburg-Land" ist so groß, dass er obwohl vorschriftsmässig links neben der 15 Pfg. Hindenburg-Marke abgeschlagen deutlich auf die Marke übergeht.

Die eigentliche Markenentwertung erfolgte im Leitpostamt mit dem KBS "Flensburg 1 Land 24.7.30 18-19".

Viele Grüße
DKKW

Dateianhang:
jpg Poststelle II, Holnis - Flensburg Land, 1930.jpg (399,15 KB, 188 mal heruntergeladen)
04.09.2017 22:38 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


RE: Altenvers über Gladenbach
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo frimer14,

vielen Dank fürs Zeigen Deiner Karte, aus der Ecke Deutschlands haben wir noch nicht so viel zu sehen bekommen.

Viele Grüße
DKKW
15.09.2017 13:59 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


Utersum über Wyk auf Föhr
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

heute kann ich Euch einen Landpoststempel aus Nordfriesland präsentieren und zwar von der Poststelle II in Utersum auf der Insel Föhr.

Utersum liegt im Westen der Insel Föhr gegenüber der Nordspitze Amrums. Dei eigenständige Gemeinde gehört heute zum Amt Amrum-Föhr im Landkreis Nordfriesland und hatte im Jahr 2015 399 Einwohner. Utersum (dän. Yttersum, nordfries. Ödersem) stimmte übrigens in der Volksabstimmung 1920 mehrheitlich für die Wiedervereinigung mit dem Königreich Dänemark. Die Insel Amrum, der Westen Föhrs und der Norden der Insel Sylt waren von jeher Teile des Königreichs Dänemark und nicht Teil des Herzogtums Schleswig.

Die von mir gezeigte Karte aus dem Jahr 1962 zeigt die m. E. letzte Form der Poststelle II-Stempel (ohne Datum). Durch die Verwendung der Postleitzahl (hier 2271) war die nennung des Leitpostamts Wyk auf Föhr überflüssig geworden. Die Entwertung der 10 Pfg Berühmte Deutsche Marke erfolgte natürlich im Leitpost "227 Wyk auf Föhr 19.7.62 -19"

Viele Grüße
DKKW

Dateianhang:
jpg Poststelle II, 2271 Utersum, 1962.jpg (450,27 KB, 169 mal heruntergeladen)
15.09.2017 15:36 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
Wandervogelgelb Wandervogelgelb ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 09.03.2010
Wohnort: Berlin
Herkunft: Wismar



Poststelle II Stempel Hermannsberg über Pfuffendorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute kann ich Euch einen Poststelle II Stempel aus Baden zeigen. Der Ort heißt Hermannsberg. Der Brief wurde über Pfullendorf (Land) geleitet und ist dort am 10.12.1941 abgestempelt worden.

Dateianhang:
jpg Hermannsberg.jpg (159,49 KB, 158 mal heruntergeladen)
18.09.2017 11:59 Wandervogelgelb ist offline E-Mail an Wandervogelgelb senden Beiträge von Wandervogelgelb suchen Nehmen Sie Wandervogelgelb in Ihre Freundesliste auf
Literatur (76)
wolleauslauf wolleauslauf ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1276.jpg

Dabei seit: 05.07.2007
eBay-Name: wolleauslauf
Wohnort: D - Lauf/Pegnitz Mfr - Bayern
Herkunft: Deutschland



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kollegen,

auch wenn die Jahreszahl fast unleserlich ist, gehe ich von einem Ersttagsstemel in Bedarf aus.
Marköbel PLZ 63544 ( früher 6451 )

Grüße von
Wolle

Dateianhang:
jpg RST Marköbel wo0001.jpg (103 KB, 156 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von wolleauslauf: 18.09.2017 12:21.

18.09.2017 12:20 wolleauslauf ist offline E-Mail an wolleauslauf senden Beiträge von wolleauslauf suchen Nehmen Sie wolleauslauf in Ihre Freundesliste auf
Fehllisten (16) Dublettlisten (4)
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


Groß-Offenseth über Barmstedt (Holstein)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

heute zeige ich eine Postkarte, die im Jahr 1934 von Aspern nach Leipzig lief. Die Karte wurde am 22.9.34 in Aspern geschrieben und bei der Poststelle II in Groß-Offenseth aufgegeben. Taggleich wurde die 6 Pfg. Marke (Reichsparteitag 1934 in Nürnberg) im Leitpostamt Barmstedt (Holstein) entwertet. Vorschriftsmässig war der Ra2-Poststellenstempel in Frakturschrift "Groß Offenseth / über Barmstedt (Holstein)" links neben der Marke abgeschlagen.

Die Poststelle II Groß-Offenseth war bis zum 31.8.1945 dem Leitpostamt Barmstedt unterstellt, anschließend dem Postamt Elmshorn. Der 22.9.34 stellt ein neues FD für diese Stempeltype dar. Im Handbuch wird als Frühdatum der 19.11.34 genannt.

Viele Grüße
DKKW

Dateianhang:
jpg Poststelle II, Groß Offenseth über Barmstedt, 1934.jpg (477,09 KB, 133 mal heruntergeladen)
26.09.2017 21:21 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
Wandervogelgelb Wandervogelgelb ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 09.03.2010
Wohnort: Berlin
Herkunft: Wismar



Posstelle II Stempel Neu Mukran über Bergen (Rügen) vom 24. Juni 1958
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute kann ich Euch den Poststelle II Stempel Neu Mukran über Bergen (Rügen) vorstellen. Neu Mukran ist heute ein Ortsteil von Sassnitz. Die Sendung, eine Ansichtskarte mit Motiven aus Göhren, wurde 24. Juni 1958 entwertet.

Dateianhänge:
jpg Neumukran.jpg (177,49 KB, 109 mal heruntergeladen)
jpg Neumukran1.jpg (137,29 KB, 107 mal heruntergeladen)
05.11.2017 17:58 Wandervogelgelb ist offline E-Mail an Wandervogelgelb senden Beiträge von Wandervogelgelb suchen Nehmen Sie Wandervogelgelb in Ihre Freundesliste auf
Literatur (76)
Wandervogelgelb Wandervogelgelb ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 09.03.2010
Wohnort: Berlin
Herkunft: Wismar



Poststelle II Stempel Collm über Oschatz vom 23.9.1948
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein weiterer Fund stammt aus der Sowjetischen Besatzungszone, ein Poststelle II Stempel aus Collm über Oschatz. Die Sendung wurde am 23.9.1948 in Oschatz entwertet. Auf dem Collmberg befindet sich seit 1932 das Geophysikalische Forschungsinstitut der Universität Leipzig, dass sich unter anderem mit Erdbebenmessungen und der Hochatmosphärenphysik befasst.

Dateianhänge:
jpg Collm1.jpg (129,18 KB, 108 mal heruntergeladen)
jpg Collm2.jpg (178 KB, 104 mal heruntergeladen)
05.11.2017 18:07 Wandervogelgelb ist offline E-Mail an Wandervogelgelb senden Beiträge von Wandervogelgelb suchen Nehmen Sie Wandervogelgelb in Ihre Freundesliste auf
Literatur (76)
Wandervogelgelb Wandervogelgelb ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 09.03.2010
Wohnort: Berlin
Herkunft: Wismar



Poststelle I Stempel Ahrenshoop über Ribnitz-Damgarten vom 17.6.1963
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch ein Fund von der Ostseeküste, ein Poststelle I Stempel Ahrenshoop über Ribnitz-Damgarten vom 17.6.1963, auf der Vorderseite der Ansichtskarte Reedhäuser an der Steilküste von Ahrenshoop. Ahrenshoop, ein Dorf auf dem Darß, war zu DDR Zeiten ein beliebter Erholungs- und Datschenort, insbesondere für Künstler.

Dateianhänge:
jpg Ahrenshoop4.jpg (164,17 KB, 109 mal heruntergeladen)
jpg Ahrenshoop4a.jpg (209 KB, 105 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Wandervogelgelb: 12.11.2017 13:57.

05.11.2017 18:12 Wandervogelgelb ist offline E-Mail an Wandervogelgelb senden Beiträge von Wandervogelgelb suchen Nehmen Sie Wandervogelgelb in Ihre Freundesliste auf
Literatur (76)
Wandervogelgelb Wandervogelgelb ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 09.03.2010
Wohnort: Berlin
Herkunft: Wismar



Poststelle II Stempel Sophienstädt über Bernau 1960
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Poststelle II Stempel Sophienstädt über Bernau bei Berlin. Die Briefmarke der Fünfjahrplanserie (5 Pf. Mi 577) wurde direkt mit dem Stempel entwertet, da der Brief innerhalb des Ortes gelaufen ist. Aus der Glückwunschkarte, die im Briefumschlag erhalten geblieben ist, geht hervor, dass die Sendung im Juli 1960 gelaufen ist. Sophienstädt ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Marienwerder im Kreis Barnim.

Dateianhänge:
jpg Sophienstädt.jpg (186,13 KB, 90 mal heruntergeladen)
jpg Sophienstädt1.jpg (68,03 KB, 82 mal heruntergeladen)
12.11.2017 14:07 Wandervogelgelb ist offline E-Mail an Wandervogelgelb senden Beiträge von Wandervogelgelb suchen Nehmen Sie Wandervogelgelb in Ihre Freundesliste auf
Literatur (76)
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


RE: Poststelle II Stempel Sophienstädt über Bernau 1960
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Wandervogelgelb,

erneut sehr schöne Poststellen-Stempel die du da zeigst. Zu den Ansichtskartenmotiven, Du weisst, dass heckinio vor einiger Zeit einen thread mit Ansichtskartenmotiven aus Meck-Pomm ins Leben gerufen hat. Dieser thread würde sich sicherlich über "frisches Futter" in Form solch schöner Ansichtskartenmotive freuen!

Viele Grüße
DKKW

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von DKKW: 13.11.2017 22:58.

13.11.2017 22:58 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
DKKW DKKW ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-1768.gif

Dabei seit: 18.07.2010
Wohnort: München
Herkunft: Schleswig-Holstein

Themenstarter Thema begonnen von DKKW


Pohnshalligkoog über Husum
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

heute kann ich auch mal wieder einen Neuzugang für meine Poststellenstempel-Sammlung präsentieren.

Es handelt sich um eine Ansichtskarte aus dem Jahr 1953 die bei der Poststelle II Pohnshalligkoog auf der Insel Nordstrand nach Nüfringen im Kreis Böblingen aufgegeben wurde.

Der Pohnshalligkoog ist der jüngste bewohnte Koog der Insel Nordstrand. Bei der 2. Mandränke, der Buchardiflut im Jahr 1634 wurde die alte Insel Strand zerrissen. Einer der verbliebenen Überreste war die zunächst unbewohnte Pohnshallig. Im Jahr 1924 erfolgte die Eindeichung und Anbindung an die Insel Nordstrand deren östlichster Koog er seitdem ist.

Links neben der 10 Pfg Posthorn-Marke und der obligatorischen 2 Pfg. Notopfermarke ist der Halbspatelstempel "(24b) Pohnshalligkoog / über Husum" abgeschlagen. Die beiden Marken wurden mit dem Zweikreisstegstempel "(24b) Husum l 21.6.53" entwertet.

Viele Grüße
DKKW

Dateianhang:
jpg Poststelle II, 24b Pohnhalligkoog über Husum, 1953.jpg (497,25 KB, 51 mal heruntergeladen)
15.11.2017 21:54 DKKW ist offline E-Mail an DKKW senden Beiträge von DKKW suchen Nehmen Sie DKKW in Ihre Freundesliste auf
frimer14 frimer14 ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-2390.gif

Dabei seit: 16.05.2014
Wohnort: Merseburg
Herkunft: Bremen



Affalter Dittersbach Tautendorf Klein-Ziethen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo DKKW!

Aus einem neuen Konvolut kann ich die folgenden vier Belege für Deinen Thread beitragen. Vielleicht ist es Dir möglich über den Dittersbach-Stempel etwas mitzuteilen. Der erscheint mir in der Form etwas außergewöhnlich zu sein.

Gruß frimer14

Dateianhänge:
jpg Affalter.jpg (190 KB, 31 mal heruntergeladen)
jpg Dittersbach.jpg (178,32 KB, 36 mal heruntergeladen)
jpg Klein Ziethen.jpg (185 KB, 30 mal heruntergeladen)
jpg Tautendorf.jpg (179,33 KB, 31 mal heruntergeladen)
18.11.2017 14:11 frimer14 ist offline E-Mail an frimer14 senden Beiträge von frimer14 suchen Nehmen Sie frimer14 in Ihre Freundesliste auf
Totalo-Flauti Totalo-Flauti ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-431.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
eBay-Name: Totalo-Flauti
Wohnort: Helmstedt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieber frimer14,

vielleicht kann ich Dir auch schon helfen.
Die ersten Landpoststellenstempel wurden in der Weimarer Republik in der Schriftart Grotesk und später in Antiqua (wie der von Dir gezeigte aus Fittersbach) ausgeführt. Für einen sächsischen Landpoststellenstempel sieht der aus Dittersbach ganz normal aus. Die Schrift Antiqua sah als damaliger Zeitgeschmack ab 1933 wohl einfach "deutscher" aus. Das er in Dittersdorf noch nach 1945 verwendet wurde, ist wohl dem Mangel der Zeit geschuldet.
Für Leipzig kann ich sagen, dass die Grotesk Stempel ab den 1933-iger Jahren bereits in Grotesk ausgeführt wurde. Der Umtausch kann auch später erfolgt sein. Das hing wohl auch vom Zustand der Stempel ab. Hier hab ich mal ein frühen Umtausch von Grotesk auf Antiqua aus dem kleinen Ort Seebenisch heute Kulkwitz bzw. Markranstädt. Der Ort liegt ca. 17 km südwestlich von Leipzig.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti

Dateianhänge:
jpg 1933 5.13. Kb a AK Seebenisch-Frohburg b.Borna.jpg (485 KB, 26 mal heruntergeladen)
jpg 1933 Oktober 13. Brf. Seebenisch-Leipzig.jpg (472 KB, 26 mal heruntergeladen)
18.11.2017 16:28 Totalo-Flauti ist offline E-Mail an Totalo-Flauti senden Beiträge von Totalo-Flauti suchen Nehmen Sie Totalo-Flauti in Ihre Freundesliste auf
Fehllisten (2) Literatur (34)
frimer14 frimer14 ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-2390.gif

Dabei seit: 16.05.2014
Wohnort: Merseburg
Herkunft: Bremen



Darrmietzel
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Totalo-Flauti!

Hab Dank für Deine Hinweise. Mir kam der dittersbacher Stempel irgendwie verstümmelt vor. Der Postleitzahlkreis hat keine direkte Verbindung zu dem Rest des Stempels. In dieser Form hatte ich bisher noch keinen Landstempel gesehen.

Hier noch ein hübscher Beleg. Nach meinen Recherchen liegt Darrmietzel heute in Polen und wird Dargomy[l genannt.

Gruß frimer14

Dateianhang:
jpg Darrmietzel.jpg (201,18 KB, 25 mal heruntergeladen)
18.11.2017 16:46 frimer14 ist offline E-Mail an frimer14 senden Beiträge von frimer14 suchen Nehmen Sie frimer14 in Ihre Freundesliste auf
Totalo-Flauti Totalo-Flauti ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-431.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
eBay-Name: Totalo-Flauti
Wohnort: Helmstedt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieber frimer14,

die 10 auf dem Stempel ist nachträglich aptiert worden. Sie ist die Postleitzahl, die 1944 im deutschen Reich eingeführt wurde. Sie war mit großer Sicherheit nicht ursprünglich auf dem Stempel. Die Aptierung auf einem Landpoststellenstempel hab ich allerdings in meinem Sammelgebiet (Leipzig) aber auch noch nicht gesehen.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.
18.11.2017 16:54 Totalo-Flauti ist offline E-Mail an Totalo-Flauti senden Beiträge von Totalo-Flauti suchen Nehmen Sie Totalo-Flauti in Ihre Freundesliste auf
Fehllisten (2) Literatur (34)
Seiten (24): « erste ... « vorherige 22 23 [24] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen



Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » User hilft User (Briefmarken, Stempel und mehr) » Stempelanalytik » Poststelle I & II Stempel
Mit aidabar.net einfach besser vorbereitet in den AIDA-Urlaub starten!
Professionelle Werbemittel und Geschäftsausstattungen, Internetauftritte und viel mehr! www.bjoerngerlach.eu



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
© PHILAFORUM.COM | Das Briefmarkenforum