Seitenanfang
Startseite

Logo
 
Herzlich Willkommen im Philaforum!
Registrieren Sie sich jetzt völlig kostenlos, um an den zahlreichen Diskussionen teilzunehmen.
The sub-forum for non-German speaking collectors, here

Sollten Sie nach der Registrierung keine Aktivierungsmail erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an: support (at) philaforum.com





Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Briefmarken Allgemein » Michel Briefe-Katalog Deutschland - unbegreiflich » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Michel Briefe-Katalog Deutschland - unbegreiflich
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rabege
erfahrenes Mitglied




images/avatars/avatar-562.jpg

Dabei seit: 30.06.2007



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmmm..kann Kj nur beipflichten..
Trotzdem : Der Michelbriefe - Katalog ist ein geniales Machwerk.
Ich freue mich über jeden Verkäufer, der daraus seine Weisheit schöpft...
großes Grinsen
Eigentlich müßte im Vorwort stehen, dass dort nur ein Aspekt von vielen für die Preisfindung eines Beleges behandelt wird: die Frankatur.Oft spielt diese nur eine geringe Rolle...

Gruß rabege

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rabege: 18.07.2008 14:42.

18.07.2008 12:18 rabege ist offline E-Mail an rabege senden Beiträge von rabege suchen Nehmen Sie rabege in Ihre Freundesliste auf
Fehllisten (2)
rainer rainer ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 25.03.2007



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun möchte ich aber doch einmal ein (kleines) Votum zugunsten des Michels einlegen! Wenn man bedenkt, daß die Bewertungen, ich spreche jetzt von EF und MeF immer den Preis des günstigsten Beleges entsprechen, kommt man doch schon ein Stück weiter. Danach muß man zur Bewertung einen Beleg "lesen" können: Versendungsform, Stempel etc. werten den Beleg eventuell auf.
Und wie heißt es doch so schön? (und das kann man nicht oft genug sagen!):

Jede Marke, jeder Beleg ist genau den Betrag wert, den der andere bereit ist zu bezahlen!

__________________
smile
18.07.2008 21:30 rainer ist offline E-Mail an rainer senden Beiträge von rainer suchen Nehmen Sie rainer in Ihre Freundesliste auf
Fehllisten (2) Literatur (27)
doktorstamp doktorstamp ist männlich
Stamm Mitglied




images/avatars/avatar-41.jpg

Dabei seit: 14.12.2005
eBay-Name: doktorstamp
Wohnort: Horsham
Herkunft: England



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Briefe Katalog ist wie jeder anderer Katalog anzusehen, nämlich er bietet Richtlinien da. Das A und O der Sache ist er nicht. Wer aber gerade angefangen hat, ist er zu nütze.

Lediglich bei einigen Gebieten sind Erweiterungen/Erläuterungen da. Nämlich bei Ampost, demnächst soll ähnliches bei KR erscheinen oder ausgedehnt werden.

Der Götz Katalog ist dem Michel vorauszusetzen. Allerdings hier werden nur Marken der Nachkriegszeit aufgeführt. Ob er neu gedruckt wird, keine Ahnung, laß mich aber eins besseren belehren.

Alle möglichen Kombinationen von Marken und Versendungsformen aufzulisten, wurde (und ich rede hier nur von DS) den Katalog sprengen, geschweige die Sonderausgaben hinzuzuberechenen. Dafür gibt es aber Argen.

Die Einleitung in dem Katalog ist auch wie bereits betont überholungsdürftig. Ferner und dies ist ein grober Fehler Michels, sie fragen nach Auskunft und Verbesserungen, schenken aber nur einigen Auserwählten Achtung (mehr hierzu in einem anderen Thread). Wohl werden welche BPP unter die Lupe genommen.

mfG

Nigel

__________________
Sammeln wie es einem Spaß macht
19.07.2008 10:15 doktorstamp ist offline E-Mail an doktorstamp senden Beiträge von doktorstamp suchen Nehmen Sie doktorstamp in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von doktorstamp: oesypum YIM-Name von doktorstamp: doktorstamp
Fehllisten (1) Literatur (22)
asmodeus asmodeus ist männlich
Moderator




images/avatars/avatar-1326.jpg

Dabei seit: 07.07.2005
Wohnort: Paderborn



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Michel Briefe Katalog ist eine nette grobe Richtlinie. Wie schon die Vorredner erwähnt haben, kommt es auf die Verwendung an. Bei Bund, Berlin und DDR gibt es etwas spezialisierte Kataloge, wie z.B.: der Stollberger Briefe Katalog. Weiterhin Auktionen beobachten.
19.07.2008 13:05 asmodeus ist offline E-Mail an asmodeus senden Beiträge von asmodeus suchen Nehmen Sie asmodeus in Ihre Freundesliste auf
Fehllisten (1) Literatur (62)
carolinus
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
in diesen Katalog habe ich auch schon reingeschaut. großes Grinsen

Was mir als Erstes aufgefallen war, war z.B. so etwas:



Seitdem beobachtet man bestimmte Frankaturen durchaus aufmerksamer.

Da ich auch Bund-Belege der 50er Jahre sammle:

Die Preisnotierungen sehen die billigsten Beispiele von Frankaturen vor. Den Beiträgen von doktorstamp und dauerseriensammler kann man dahingehend ohne Weiteres zustimmen. Bestimmte Frankaturen können zwar in einen preislichen Rahmen eingeordnet werden, mehr aber auch nicht. Dazu braucht man den Katalog aber eigentlich dann auch nicht.

Qualität, Erhaltung und... spielen eine Bedeutung, die eben einfach kein Katalog berücksichtigen kann.

Gruß carolinus

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von carolinus: 19.07.2008 14:18.

19.07.2008 14:16
Fehllisten (4) Dublettlisten (1) Literatur (12)
oisch oisch ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-1023.jpg

Dabei seit: 11.03.2008
eBay-Name: oisch_de
Wohnort: Neustadt / Weinstr.
Herkunft: Oberfranken



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend,

ich persönlich bevorzuge bei Bund Bedarfsbriefen - speziell der Nachkriegsjahre 1945-1948 - den Götz "Bedarfsbriefe Deutschland nach 1945".
Dieser Katalog beschreibt geordnet nach Gebührenzeiträumen die jeweils möglichen Versandarten (Brief, Postkarte, Drucksache usw. in Kombination mit allen denkbaren Zusatzdiensten wie Einschreiben, Rückschein, Express etc.) mit den entsprechenden Gebührensätzen.
Die Belege werden anhand eines Punktsystem wertmäßig in Relation zueinander gesetzt, wobei die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Dauerserienmarken in Einzel- , Mehrfach- und Mischfrankatur angegeben sind.

Mit diesem Prinzip entspricht der "Götz" meines Erachtens weitaus mehr dem Bedürfnissen von Briefsammlern, die ja weniger an der Marke als vielmehr an den Frankaturmöglichkeiten und Versandarten interessiert sind.

Nachteil: Endet mit Beginn der 70 ziger Jahre und ist derzeit nur noch antiquarisch erhältlich. Eine immer wieder angekündigte Neuauflage ist bisher nicht erschienen

Schönen Abend noch

Oisch
21.07.2008 23:35 oisch ist offline E-Mail an oisch senden Beiträge von oisch suchen Nehmen Sie oisch in Ihre Freundesliste auf
Belgiensammler Belgiensammler ist männlich
aktives Mitglied




Dabei seit: 11.06.2008
eBay-Name: welin
Wohnort: Passau
Herkunft: Bayern



Briefekatalog
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schönen guten Abend,
zu diesem interssanten Thema kann ich auch etwas beitragen. Bei letzten Vereinsabend bot ein Mitglied 3 große Kartons mit Briefen an. Insgesamt waren es fast 15 kg. Briefe ab 1990 mit vielen Dauerserien aber auch Zuschlagsmarken. Alles saubere Briefe. Preis 10,00 i.W. zehn Euro. Kein Interessent! Welche Aussagekraft hat da der Katalogwert ? Kauft man auf Tauschtagen zahlt man zu hohe Preise (München) Wer sich auskennt kauft bei ebay. Wer da betrogen wird ist selber schuld und dann wirds auch wieder teuer. Ebay-käufer, die sich nur auf den Katalog verlassen und kein Hintergrundwissen haben ist nicht zu helfen. Warum die Mona Lisa als Einzelfrankatur so teuer ist, kann sich jeder Philatelist selbst erklären, da brauch ich keinen Briefekatalog dazu. Das gleiche gilt auch für portogerechte Briefe der Inflazeit. Für Bund-Briefe ab 1970 wird doch niemand mehr als 50 Cent pro Stück bezahlen unabhängig vom Katalogpreis. Wir erleben es doch jeden Tag: Katalogpreis XXXX angebot???. Meine meinung ist, dass mit Katalogpreisen ein enormer Wert vorgegaukelt wird. Sehr schnell ist man aber wieder auf dem Boden der Realität.
Karl
31.07.2008 21:05 Belgiensammler ist offline E-Mail an Belgiensammler senden Beiträge von Belgiensammler suchen Nehmen Sie Belgiensammler in Ihre Freundesliste auf
uli uli ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 30.12.2006

Themenstarter Thema begonnen von uli


RE: Briefekatalog
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von BelgiensammlerAlles saubere Briefe. Preis 10,00 i.W. zehn Euro. Kein Interessent!

Ich werfe jeden Monat bis zu ca. 6.000 Briefe aus aktueller Post in den Müll.

Zitat:
Für Bund-Briefe ab 1970 wird doch niemand mehr als 50 Cent pro Stück bezahlen unabhängig vom Katalogpreis.

Kann ich so pauschal nicht bestätigen. 08/15-EF finden gar keine Abnehmer (s.o.), EF und insb. MeF mit höherer Frankatur (Einschreiben) dagegen sind durchaus gefragt.

Zitat:
dass mit Katalogpreisen ein enormer Wert vorgegaukelt wirdg

Das ist nix neues (Faustformel "10% vom Michel" bei Marken) und trifft aufgrund der Art der Wertermittlung für Michel-Kataloge ("Händler-VK") vom Prinzip her auch auf Briefe zu.

Gruß
Uli

__________________

Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von uli: 01.08.2008 10:32.

01.08.2008 10:22 uli ist offline Beiträge von uli suchen Nehmen Sie uli in Ihre Freundesliste auf
oisch oisch ist männlich
aktives Mitglied




images/avatars/avatar-1023.jpg

Dabei seit: 11.03.2008
eBay-Name: oisch_de
Wohnort: Neustadt / Weinstr.
Herkunft: Oberfranken



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich werfe jeden Monat bis zu ca. 6.000 Briefe aus aktueller Post in den Müll.


Vorschlag:

Schicke die Briefe / Marken doch nach "Bethel" oder eine andere vergleichbare Organisation, die derartiges Material zu Kiloware aufarbeiten. Da ist es besser aufgehoben als im Müll und erfüllt noch einen guten Zweck.

Gruß oisch
01.08.2008 11:05 oisch ist offline E-Mail an oisch senden Beiträge von oisch suchen Nehmen Sie oisch in Ihre Freundesliste auf
uli uli ist männlich
Stamm Mitglied




Dabei seit: 30.12.2006

Themenstarter Thema begonnen von uli


Eine gute, aber keine neue Idee
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Schicke die Briefe / Marken doch nach "Bethel" oder eine andere vergleichbare Organisation

6.000 Briefe sind einige große und schwere Pakete und kosten deshalb viel Porto. Andere Wege habe ich schon probiert, leider alles ohne Erfolg. Siehe auch http://www.philaforum.com/forum/thema9159.htm.
Gruß
Uli

__________________

Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

01.08.2008 12:15 uli ist offline Beiträge von uli suchen Nehmen Sie uli in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen



Deutsches Briefmarkenforum | Briefmarken & Philatelie » Briefmarken » Briefmarken Allgemein » Michel Briefe-Katalog Deutschland - unbegreiflich
Mit aidabar.net einfach besser vorbereitet in den AIDA-Urlaub starten!
Professionelle Werbemittel und Geschäftsausstattungen, Internetauftritte und viel mehr! wework.de



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
© PHILAFORUM.COM | Das Briefmarkenforum