Zwangszuschlag Spanien

  • Habe hier einen Beleg von Spanien nach Schweden. Auf diesem Beleg ist eine Zwangszuschlagsmarke, welche gemäss Michel für Inlandspost obligatorisch war, und zwar vom 22.12.44 bis 03.01.45, also nur gerade 14 Tage lang.


    Die Zwangszuschlagsmarke ist ersttagsgestempelt.


    Frage an die Spanienkenner: Ist das nun ein Mangel, wenn diese Zuschlagsmarke eigentlich unnötig auf einem Auslandsbrief klebt.
    Zudem und wenn schon, hätte nicht genau genommen die Flugpostausgabe von 25 Cts. drauf gehört?


    ubahuga :D

  • Lieber ubahuga,


    die Zwangszuschlagsmarken für die spanische Tuberkulosehilfe, die seit 1937 jährlich verausgabt wurden, waren grundsätzlich nur für Inlandspost vorgeschrieben, und das auch nur in einem engen Zeitfenster, in den Dreißiger- und Vierziger Jahren meist nur von Ende Dezember bis in die erste Januarwoche hinein.


    Gelegentlich wurden diese Marken aber auch vom Absender, ob wissentlich (als Spende!) oder aus Gewohnheit/Unwissenheit, auf Auslandsbriefe geklebt. Das wertet den "Beleg" nicht ab, erhöht aber auch nicht den Sammlerwert.


    Die erwähnten Zuschlagsmarken für Inlandsluftpost zu 25 cts hingegen sind auf Bedarfspost in dieser Zeit äußerst selten zu finden - auf Post ins Ausland hatten sie ebenfalls nichts zu suchen und lediglich nettes Beiwerk.