Gold vor neuem Absturz ?

  • Lieber Bernd,
    womöglich ist es Dir entgangen, daß nur jene Leute --- genannt Politiker--- , welche stets verantwortungsvoll handelnd, Dir auch den allerletzten Cent aus der Tasche ziehen wollen - zurzeit mehr oder weniger entspannt urlauben und Ihre funktionierende Demokratie bei Anspruchserwerb genießen. Es ist nun mal nicht Unsere Möglichkeit etwaige Kredite zu beanspruchen, wohl aber Unsere Pflicht politische Fehlleistungen, möglichst kommentarlos und anteilsmäßig zu honorieren. Insofern fehlt uns doch lediglich etwas finanz. Handlungsspielraum.
    Wer reich an Schulden ist , kann vorher nie ärmlich dahergekommen sein! .... GN8 ---krauseklatt---

  • Lieber Nachbar,
    Es freut mich daß Du mein Bonmot zur Nacht sinnvoll &-entsprechend verstärkst.
    Nun,
    ich nehme an, daß auch Du als naturwiss. gut ausgebildeter Philatelist spätestens vor 20 Jahren jegliche Illusion langsam verloren hast & der Realität nüchtern ins Auge blicken kannst..
    Mann weiss halt, wie der Hase hier läüft &
    in diesem Sinne- weiter so.
    Gruß aus Potztupimi
    SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • Um wieder etwas mehr allgemein Interessantes zu posten...
    Wisst Ihr eigentlich,
    daß eine unserer NB-Währung im Verhältnis zum (T)Euro förmlich explodiert ist?
    Nun ich meine den SFr/CHF.
    Ewiig gewohnt war doch der Kurs 0,65,
    nun nähert sich dieser der Parität 1:1 an.


    Dh. die Währung der 720 Jahre alten Eidgenossenschaft hat um ein Drittel zugelegt.


    Neulich in Chur/GR lag der Referenzkurs noch bei 1.17, gestern schon bei 1.07 lt. Wirtschaftsblatt.
    Dieser Aufwätstrend scheint sich weiter zu potenzieren...
    Also Leute:
    Sammlelt schweizer BM bzw. aus FL-
    sind z.Zt im Mi. arg unterbewertet.
    SG SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • @ SammlerBernd:


    Das mit dem Schweizer Franken habe ich gar nicht mitbekommen. :O_O:
    Sieht nicht gut aus für den T-Euro! Heute bekommt man für 100 Sfr. 90,90 EUR. Habe im April welche bei der Bank umgetauscht, damals erhielt ich dafür nur 72,- EUR, das Fränkli ist seitdem um über 26 % gestiegen, auch deutlich sichtbar am Devisenchart:



    PS.: Zeig` doch mal Deine Gold-Concorde-Marke! Wieviel Gramm Goldauflage ist denn da drauf? Vielleicht gibt es jetzt auch einen Boom bei diesen Marken ?(


    Gruß kartenhai

  • Der Kurs des Franken ist aber so garnicht im Interesse der Schweiz!


    Die stark exportorientierte schweizer Wirtschaft leidet genauso stark darunter, wie die schweizer Toursimusbranche - man ist viel zu teuer. Der schweizer Handel entlang der Grenzen (uns so weit weg ist man davon in der Schweiz eigentlich nirgends) leidet ebenfalls unter dem starken Franken. Deutsche, Franzosen, Italiener und Österreicher kommen kaum noch zum Einkaufen, dafür gehen noch mehr Schweizer über die Grenze in den Euroraum - besonders nach Deutschland.


    Viele Bekannte und Freunde von mir am Hochrhein, die in der Schweiz arbeiten und in Deutschland leben freuen sich allerdings, über die ca. 50% Gehaltserhöhung in den letzten 18 Monaten! Allerdings machen sich auch da schon die ersten Sorgen um ihren Arbeitsplatz!

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu

    2 Mal editiert, zuletzt von saeckingen ()

  • @ KH
    Jo...
    Was heißt das jetz im Umkehrschluß..... ?(
    Man bekommt jetzt pro 1000 CHF rund 200 € mehr. :D ;) :)


    Klopf auf Holz oder das Flugwesen entwickelt sich... (Gen.) :D


    Apropos BM- das gilt natürlich nur für Postfrische. :jaok:
    Gruß SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • @ S
    Die "armen" Schweizer werdens überleben, denn kein Land der Welt interessiert das Außenverhältnis mehr als das im Inneren, als unserem weltherrschafthungrigem Großkapital.
    Die normalen Kantonsbrüder freuts- fahr ´mal hin oder informiere dich (besser)

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • Zitat

    Original von SammlerBernd
    @ S
    Die "armen" Schweizer werdens überleben, denn kein Land der Welt interessiert das Außenverhältnis mehr als das im Inneren, als unserem weltherrschafthungrigem Großkapital.
    Die normalen Kantonsbrüder freuts- fahr ´mal hin oder informiere dich (besser)


    Also ich komme von der schweizer Grenze und habe immer noch einen Wohnsitz von dem ich 5 Minuten Fußweg bis in die Schweiz habe. Ich habe selbst über 10 Jahre in der Schweiz gearbeitet und habe noch Freunde und Bekannte dort. Daher denke ich, dass ich ganz gut informiert bin.


    Die Schweizer mit "weltherrschafthungrigem Großkapital" gleichzusetzten ist absoluter Quatsch - die meisten Schweizer sind ganz gewöhnliche Arbeitnehmer und Selbständige die mit dem Finanzwesen nichts zu tun haben.

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu

  • @ S
    langsam gebe ich die Hoffnung auf, daß Du fähig oder willens bist,
    genau & sinnerhellend zu lesen.
    #Tip: nochmals meinen Post & auch die Zukünftigen
    GENAU lesen, bevor die Finger wieder unkontrolliert... :D
    Übrigens: meine Stammarke ist "Calander" 8-)

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • Das Gold kennt zurzeit nur noch eine Richtung, und zwar nach oben.


    Aus früheren Zeiten gibt es auch noch Briefmarken mit Goldauflage oder aus Goldfolie, hauptsächlich von einigen afrikanischen und arabischen Staaten, die damals eigentlich nur zum Ausnehmen der Sammler herausgegeben wurden und auf Briefen echt gelaufen wohl nicht vorhanden sind.


    Im Gegensatz zu diesen Marken gibt es auch Gold-Editionen von der Deutschen Post oder vom Briefmarkenhaus Borek, die berühmte Briefmarken zeigen, aus mehr oder weniger Gold nachfabriziert.


    Diese beiden Kategorien kann man wohl so wie Münzen und Medaillen miteinander vergleichen, obwohl die regulären Goldbriefmarken auch nicht zur Frankatur vorgesehen waren, sondern mehr für die vermögenden Sammler, mit unrealistisch aufgedrucktem hohen Nennwert. Heute bekommt man diese Marken bei Ebay oft für ein paar Euro im Gegensatz zum sehr teuren Ausgabepreis von früher.


    Anschließend noch 5 Abbildungen solcher "Marken", die beiden letzten Bilder sind private Produkte.


    Hier noch einige Ansichten über das Sammeln von Goldbriefmarken:



    Gruß kartenhai

  • Wem die Big-Phil-Münze von Österreich immer noch zu billig ist, kann sich die Big Maple Leaf-Münze von Canada zulegen:


    Sie ist noch schwerer und teurer als diese. Ausgegeben im Mai 2007 von der Royal Canadian Mint, hat sie einen Nennwert von 1 Million canadischer Dollar, sie wiegt 100 Kilogramm bei einem Feingold-Gehalt von 999,99 und hat einen Durchmesser von 53 cm. Mit einem Schubkarren zum Transport ist es nicht getan, man braucht ein Paar Möbelpacker, um sie zu fortzubewegen. Die Münze wurde nur in einer einstelligen Stückzahl produziert und von ein paar russischen, arabischen und natürlich deutschen Millionären erworben. Über den derzeitigen Marktwert lässt sich nur spekulieren. Man darf gespannt sein, welches Land demnächst auch diese Goldmünze noch übertreffen will. Goldgigantomanie ist angesagt.


    Die eine Seite der Münze ziert natürlich die Queen Elisabeth II., die gleichzeitig auch Königin von Canada ist.


    Gruß kartenhai

    Bilder

    • Gold Canada 100 KG.jpg
    • Gold Canada 100 KG 2.jpg
  • Wer sich keine größten Goldmünzen der Welt leisten kann, weil er z. B. zu wenig verdient oder nichts gespart hat, kann sich auch die kleinste Goldmünze der Welt kaufen. Es gibt viele davon, die das beanspruchen, angeblich soll es aber eine aus Indien sein mit einem Nennwert von ¼ Hana, ausgegeben im 3. Jahrhundert nach Christus, mit einem Durchmesser von etwas über 1 mm und einem Gewicht von nur 0,025 Gramm.


    Eine Abbildung davon habe ich leider nicht gefunden, aber dafür ein paar Vergleichsstücke aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, die aber wesentlich größer als die gesuchte kleinste Goldmünze sind.


    Gruß kartenhai

  • Ich mach nun jetzt ernst! :D
    Ich habe erstmal den Beleg rausgesucht, wann und für wie viel ich die 100-Euro-Münze bei der Ortssparkasse gekauft hatte.
    Ich hatte am 16.11.2010 den „Erzherzogshut“ für 560 Euro gekauft. (Bis jetzt hatte ich gedacht so an die 580 Euro).
    Heute bin ich in der Bank gewesen, wo ich diese Münze einst kaufte und bekam die Antwort, dass sie diese Münze für (inzwischen!) 650 Euro verkaufen und wenn ich sie ihnen verkaufe, bekomme ich dafür 590 Euro.
    Ich habe auch noch einen Dukaten einfach (auch dort einst gekauft), und für den bekomme ich derzeit auch 132 Euro (sie verkaufen den für 142 Euro). Also auch etwas mehr, als ich mal dafür ausgegeben habe.
    Anscheinend Gold steigt weiterhin, aber ich werde wohl jetzt nichts mehr riskieren, weil es wie mit dem Silber sein könnte, dass plötzlich -30% oder so der Preis runterfällt.
    Ich bringe morgen beide Münzen (ob der Einfachdukaten wirklich als Nachprägung eine echte MÜNZE ist?) zur Bank und kassiere dann für die eine 30 Euro mehr (soviel Zinsen hätte ich für 560 Euro in knapp einem Jahr sicher nicht bekommen, und dann einige Euro mehr auch für den Dukaten…
    Das Ganze (Gold) könnte noch weiter steigen, denn mit USA und so, das wird wohl nicht so schnell sich stabilisieren… Leute kaufen auch gar Schweizer Franken als stabile Währung! …
    Aber zumindest mit so einem Ergebnis bin ich auch schon zufrieden, und ich denke, mit eBay oder auch anderer Plattform wäre ich sicher nicht besonders viel besser weggekommen.


    Gruß!

  • @ Jurek - wo alle Welt sich auf die Rettungsanker stürzt,
    schmeißt du deine weg :zZz: .
    Mit dieser Einstellung gehörst du wahrlich unter diese Flagge :jaok: .


    Viele liebe Grüsse zur Schafschur von ZT

    Bilder

    • Int. Buddhistische Flagge.png
    • roll-smiley.gif

    -----------------------------------------


    Mit 90% aller Menschen nicht übereinzustimmen,
    ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit - .

  • Es ist tatsächlich jetzt angesagt,
    seine Gold-"Reserve" zu hüten & abzuwarten.
    Eine kurzfristige Gewinnmitnahme können sich nur die Großen leisten.
    Der kleine Mann sollte aufpassen, daß er nicht in baldiger Zukunft auf einem Batzen dann wertloser Teuros sitzenbleibt.
    Darum Holzauge sei wachsam:
    - Münzen aus Edelmetall halten
    - bessere BM-Ausgaben mehren
    -starke Währungen sich zulegen etc.
    Keiner will ja den Wertefluß von unten nach oben noch wissentlich beschleunigen- denke ich.
    SG SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • @Zähnertieger


    Welchen „Rettungsanker“ meinst du?
    Meinst du damit, dass du an meiner Stelle die Münzen behalten würdest?
    Welche konkret meine Einstellung meinst du denn? Ist die falsch?
    Also wirklich verstanden habe ich nicht gerade, was du meinst. Vielleicht kannst du das für mich besser erklären?


    Gruß! ;)


    ____________________


    SammlerBernd


    Meinst du, dass es in meinem Fall mit den zwei Münzen das besonders was ausmacht?
    Wenn ich welche Goldreserven hätte im Kilobereich…, dann könnte ich mir das vorstellen, aber ist das wirklich sicher, dass Gold noch viel mehr steigen wird??? Und in MEINEM FALL, meinst du, dass das Gewinn soo groß sein könnte?


    Wie meint Ihr dann das und wie würdet ihr damit verfahren.


    Sonst könnte ich auch euch das für dies verkaufen, was mir die Bank anbietet + Porto. :D


    Gruß

  • Hallo SammlerBernd !
    Du sprichst mir aus der Seele :jaok: :) .
    Aber 90% sind eben Frösche und müssen und werden sich
    " Weichkochen " lassen :O_O: ;) .
    Danach werden sie gefressen @ geschoren :D .


    Der Poese Wolf ZT grüsst -

    -----------------------------------------


    Mit 90% aller Menschen nicht übereinzustimmen,
    ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit - .

  • SammlerBernd


    Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum Du auf meine Postings so aggresiv und unfreundlich reagierst - es ist mir aber auch egal wo bei Dir etwas querliegt. :oneien:


    Daher werde ich Dich ab sofort einfach ignorieren, da ich keine Lust habe mich auf Dein Niveau herab zu lassen. Viel Spaß bei weiterhin stänkern!

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu

    2 Mal editiert, zuletzt von saeckingen ()

  • @ Sack...
    Hast Deinen Auftrag nur versucht zu erfüllen- verstehe ich voll... :D
    Hol Dir ´nen Lolli dort ab & sei froh, daß ich gute Laune habe... :D

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

    Einmal editiert, zuletzt von SammlerBernd ()

  • Hallo Jurek,


    als Du Deine Goldmünze gekauft hast, im November 2010, war der Goldpreis noch auf ca. 1.400,- USD pro Unze, heute ist er auf 1.750,- USD, das entspricht einem Zuwachs von 25 %


    30,- EUR Gewinn für diese Münze bis heute entspricht aber nur 5 % Gewinn, die Bank verkauft die Münze jetzt 16 % teurer.


    Das sind die 10 % Unterschied zwischen Ankaufs- und Verkaufskurs + 5 % Aufschlag.


    Da muß sie die Münze 2010 mit einem ganz schönen Aufschlag auf den damaligen Goldkurs verkauft haben, vermutlich hatte die Münze da noch einen größeren Sammlerwert, den der Kunde mitbezahlen mußte.


    Wahrscheinlich wäre diese Münze bei der Ausgabe im Jahr 2009 erheblich billiger gewesen, wenn man sie direkt bei der österreichischen Prägeanstalt gekauft hätte. Banken und Sparkassen haben dieselben Preise wie Händler mit einem schönen Aufschlag.


    Solange der Börsencrash anhält, heute ging`s nach einer sehr kurzen technischen Reaktion schon wieder runter, geht es mit dem Gold bergauf. 2.000,- EUR halte ich jetzt auch für möglich. Aber dann wird es mir zu riskant mit dem Gold.


    Gruß kartenhai