Briefmarke aus Spanien

  • Hallo zusammen, da ich hier Neuling bin möchte zunächst mal kurz vorstellen,
    mein Name ist Juan komme aus Spanien wohne aber in der Schweiz und bin ein 67er Jahrgang.
    Mein eigentliches Sammelgebiet sind römische Münzen, ich halte aber auch Ausschau nach allerlei Antikes und wenn ich etwas Interessantes und preiswertes entdecke lege ich es mir zu.
    Neulich bin ich auf eine kleine Sammlung Briefmarken mit Einlegeblätter aufmerksam geworden
    und weil diese aus meinem Heimatland sind hab ich sie mir kurzerhand zugelegt.
    Es handelt sich um etwa 7 Einlegeblätter aus irgendeinem Sammelkatalog,
    die Seiten sind durchnummeriert und mit Platzhalter versehen für spanische Briefmarken
    von 1850 bis 1926.
    Einige Marken sind schon an der richtigen Stelle eingelegt, viele liegen aber lose bei
    und ich frage mich nun ob es möglich ist für diese den richtigen Platz zu finden.
    Die Platzhalter sind mit dem Wert der Briefmarke sowie die Farbe und 2 kleine Nummern versehen,
    kann ich anhand von diesen Angaben die passende Marke herausfinden?
    Brauche ich da vieleicht ein Katalog dazu oder gibt es im Internet Kataloge mit Bildern
    der verschiedenen Emissionen passend zu den Jahrgängen?
    Hoffe Ihr könnt mich da weiterhelfen.
    Grüsse Juan

  • Hallo nostromomo,


    hier kannst Du Dich zunächst einmal grundlegend über spanische Briefmarken informieren:



    Als nächster Schritt bei Interesse an diesem Sammelgebiet erscheint mir der Erwerb eines Briefmarkenkataloges in Papierform sinnvoll.


    Den gibt es für ein paar Euro zu kaufen!


    Vielleicht hat ein Sammlerfreund hier ja sogar einen alten zu verschenken!???


    Liebe Grüße und viel Spaß beim Sammeln spanischer Briefmarken
    mx5schmidt

  • Danke für den Link mx5schmidt
    das hilft mir schon mal weiter, ich kann mich durch die Jahrgänge durchklicken
    oder nach bestimmten abgebildeten Persönlichkeiten suchen und die Treffer
    kommen auch in der Reihenfolge wie auf meinen Sammelblätter.
    Werde mal damit versuchen meine Briefmarken zu sortieren
    und in die dafür vorgesehene Platzhalter zu legen.
    Könntest du für mich nach so einem Briefmarkenkatalog ausschau halten?
    Da gibt es ja unzählige Varianten, meine Briefmarken verlaufen von 1850 bis 1936.
    Danke und Gruss
    Juan

  • Danke für den Tipp Rüdiger, werde die Auktion verfolgen.
    Ich bin mit der Sortierung meiner Briefmarken fast durch,
    es sind ein paar dabei bei denen ich nicht weiter komme, vielleicht könnt ihr da helfen.


    Beim ersten Foto handelt es sich um 2 50 Ct. Briefmarken von Alfons XIII
    die blaue ist ES239:
    die hier
    die zweite ist gleich wie die erste jedoch scheint sie eher grünlich zu sein
    und so eine kann ich bei colnect nicht finden ausser in dieser Ausführung mit Überschrift:
    die hier
    die ist auch eher grünlich,
    haben meine beide die Gleiche Katalognummer obwohl die Farbe nicht die gleiche ist?


    Auf dem 2ten Foto sind 5 Briefmarken die ich gar nicht finde bei colnect,
    könntet ihr vieleicht in einem Katalog nachschauen und mir den Ausgabedatum angeben?


    Und auf dem 3ten Foto sind 2 Briefmarken mit einer roten Überschrift,
    ich habe bemerkt dass solche Marken eine eigene Katalognummer haben,
    trifft es bei diesen 2 auch zu? Kann sie aber mit diesem Text auch nicht finden.


    Ich hoffe ihr könnt mich da weiterhelfen und bedanke mich schon mal.
    Gruss Juan

  • Bild 1:
    Die beiden Marken mit König Alfons XIII. sind die Michel-Nummern 239 b von 1917 in dunkelblau und 239 a von 1909 in grünlichblau.


    Bild 2:
    1. Zwangszuschlagsmarken für Barcelona, Mi.-Nr. 2-3 von 1929 und Nr. 6 von 1930. Diese Marken gibt es in 2 Zähnungen, A = L 11 und B = L 14
    2. Postanweisungsmarken Mi.-Nr. 1-2 von 1911/20,


    Bild 3:
    1. Spanische Post in Marokko, Mi.-Nr. 28 von 1910/13 mit Aufdruck Marruecos
    2. Spanisch-Marokko (Afrika-Katalog), Mi.-Nr. 67 von 1923/26, mit Aufdruck Zona de Protectorado usw.


    Die Marken aus den Bildern 2-3 sind bei Spanien im Anhang des Kataloges nach den Dienstmarken zu finden, die Spanisch-Marokko-Marke im Afrika-Katalog.


    Von der "Nackten Maja" von Goya gibt es noch 2 weitere Wertstufen:


    Gruß kartenhai

  • Danke für die ausführichen Infos kartenhai,
    welchen Katalog meinst du? den Michel?
    Werde ausschau nach den Majas halten und versuchen
    alle Wertstufen zu sammeln. Sind die schwierig zu finden?

  • Habe gerade auf eBay gesehen das viele Marken von Isabel II als Fälschung (facsimile) angeboten werden und die gestempelten davon gleichen den meinen sehr.
    Wie stelle ich fest ob meine echt sind? Haben die alle Wasserzeichen?

  • Zitat

    Original von nostronomo
    welchen Katalog meinst du? den Michel?
    Werde ausschau nach den Majas halten und versuchen
    alle Wertstufen zu sammeln. Sind die schwierig zu finden?


    Das sind alles Michel-Nummern. Andere Kataloge haben manchmal völlig andere Nummern.


    Die Maja gibt es meistens nur im kompletten Satz von 18 Werten, davon zeigen 15 Werte den Maler Goya und 3 die Maja. Hier sind gerade 2 Sätze postfrisch und mit Falz bei Ebay angeboten:




    Gruß kartenhai

  • Hallo kartenhai, dürfte ich nochmals deine Dienste in Anspruch nehmen?
    Habe noch 4 Briefmarken von König Alfons XIII mit verschiedenen Farbtönen,
    die rot gefärbte 25 Ct. (auf dem Foto die untere) ist glaube ich ES289,
    die zweite davon ist eher violett, die finde ich nicht bei colnect.
    Die bläuliche 15 Ct. (auf dem Foto die obere) ist glaube ich ES287,
    die zweite davon ist eher grünlich, finde ich ebenfalls nicht.
    Könntest du mal nachscheuen ob das wirklich 4 verschiedene sind?
    Danke und Gruss
    Juan

  • Von diesen beiden Marken gibt es 2 verschiedene Typen. Sie sind schwer auseinander zu halten, wenn man keine Vergleichsmarken davon hat.
    Beim Typ II ist die Zeichnung nachgestochen, die Wertziffern sind größer, die Schattenlinien im Gesicht und an allen Verzierungen sind viel leichter, oft fast nicht zu erkennen.


    Von der 25-Centesimos-Marke gibt es 4 verschiedene:
    Michel-Nr. 289 Typ I a karmin von 1923
    Dito Typ I b hellrot von 1932
    Dito Typ II a rosa von 1927
    Dito Typ II b karmin von 1927


    Von der 15-C.-Marke gibt es 3 verschiedene:
    Mi.-Nr. 287 Typ I a graugrün von 1923
    Dito Typ I b blaugrün oder schwarzgrün (ohne Herstellungsdatum)
    Dito Typ II c schiefergrün (ohne Herstellungsdatum)


    Dann gibt es von beiden noch Zähnungs-Abarten, die mehr werten, die billigen Zähnungen haben keinen großen Wert.


    Gruß kartenhai

  • Danke für die Hilfe kartenhai,
    also liege ich mit ES289 und ES287 schon mal richtig für alle vieren,
    ich habe die Wertzahlen etwas grösser Fotografiert und meine bei der letzte der 25 Ct.
    und die letzte der 15Ct. die Zahlen etwas grösser zu erkennen als die daneben liegenden,
    oder Täusche ich mich?
    Was meinst du welche Färbung meine Briefmarken haben?
    Gruss Juan

  • Hallo kartenhai, die Sache mit diesen Typen hat mich nicht losgelassen,
    ich habe im Internet etwas rumgeforscht und die Wertziffern von meinen Briefmarken
    im Photoshop übereinander gelegt und folgendes festgestellt:
    Bei zwei von meinen 25 Ct. Briefmarken passen die Zahlen exakt übereinander,
    es sind die violette (karmin?) und eine der roten, bei der andere rote sind die Zahlen eindeutig grösser.
    Im Internet habe ich noch eine blaue 25 ct. gefunden auch in Typ I und II
    Die Zahlen meiner beiden 15 ct. sind auch eindeutig verschieden, die der schiefergrünen sind grösser,
    Zum Vergleich habe ich von einem Bild aus dem Internet die Zahlen einer 15ct. graugrüne Briefmarke herauskopiert
    und über meine blaugrüne Briefmarke gelegt und die Zahlen passen auch wiederexact übereinander.
    Also ich denke bei meinen Briefmarken handelt es sich um
    Michel-Nr. 289
    Typ I a karmin
    Typ I b hellrot
    Typ II a rosa
    Mi.-Nr. 287
    Typ I b blaugrün
    Typ II c schiefergrün

  • Die 287 Typ II könnte auch a graugrün sein. Bei den übrigen bin ich auch Deiner Meinung. Farben zu bestimmen ist manchmal sehr schwierig, der Michel Farbenführer hat so viele verschiedene Zwischentöne, da kennt man sich manchmal nicht mehr aus. Andere Kataloge haben auch andere Farbunterschiede. Schiefergrün habe ich z. B. beim Michel nicht gefunden, habe keine Ahnung, wie das aussieht.


    Gruß kartenhai

  • Wollte mich nochmals für deine Hilfe bedanken kartenhai
    damit wären diese Briefmarken identifiziert.
    Übrigens, den kompleten Satz mit den Goya und Maja Briefmarken
    konnte ich für 9.50 Euro all incl. kaufen.
    Hoffe ich habe mich dafür nich überbezahlt.

  • Zitat

    Original von nostronomo Übrigens, den kompleten Satz mit den Goya und Maja Briefmarken konnte ich für 9.50 Euro all incl. kaufen. Hoffe ich habe mich dafür nich überbezahlt.


    Den Satz gab es bei eBay mal für 4,00 EUR. delcampe ist auch sehr gut mit Spanien-Marken sortiert, schau mal dort, ob Du etwas preiswertes findest.


    Gruß von
    valgrande

  • Zitat

    Original von maryyou
    nächster Schritt xxx Kaufen[/url]


    Derartige Reklamen von Firmen sind im Forum recht unerwünscht. Im Übrigen sind von diesem Anbieter fast nur Münzen angeboten. Dazu gibt es einen anderen thread.


    Gruß valgrande
    Edit. Hallo Valgrande, habe den Werbelink bzw. den nichtssagenden, von anderer Stelle kopierten Beitrag gelöscht. Gruß Vichy