Briefmarken auf YouTube

  • Schönen Nachmittag zusammen,


    Dieses Mal bin ich für Euch unterwegs in Wiesbaden und besuche dort die 368 Heinrich Köhler Auktion. Hierbei möchte ich Euch einen kleinen Einblick in eine laufende Auktion geben. Doch schaut es Euch am besten doch selbst an.


    368 Heinrich Köhler Briefmarken Auktion in Wiesbaden

    https://youtu.be/JRzxcIh1KDc


    Grüße,

    Ron

  • Hallo Ron :-)


    das Video hat mir sehr viel Spaß gemacht. Hätte nicht gedacht, dass man bei einer Auktion einen Dreh zulässt. Ich fand die innere Gliederung der Reportage gut überlegt und man muss sicherlich auch an das Auktionshaus mal ein Dank sagen. Zum einen, dass Du drehen konntest und zum anderen, dass man viel von dem Ablauf erfahren hat.


    Grüße

    labarnas

  • Hallo labarnas,


    Danke Dir! Ja es ist sicher nicht selbstverständlich das man einfach drehen darf und ich hatte wirklich sehr viele Freiheiten. Zumal nebenher noch die Auktionen gelaufen sind und ich dann auch immer aufpassen musste das ich niemand in die Quere komme :lachen:

    Es war auf jeden Fall ein spannender Tag.


    Grüße,

    Ron

  • Schönen Freitagabend zusammen,


    Heute möchte ich Euch näher bringen, warum eine Briefmarke, die sich auf einem Brief befindet, eine Geschichte erzählt. Sobald die Marke vom Beleg abgelöst wird, ist dies leider nicht mehr möglich. Zur Erläuterung habe ich Euch hierzu zwei interessante Belege mitgebracht.


    Briefmarken auf einem Beleg erzählen eine Geschichte

    https://youtu.be/JCraUF1z8Bc


    Grüße,

    Ron

  • Guten Morgen Ron :-)


    schönes Thema. Da hast Du aber eine Menge Arbeit reingesteckt, um die Dinge aufzuklären. Übrigens, ich hätte den Inhalt der Stempel nicht so nett vorlesen können.


    Eine Frage: Die Ausgaben der Französischen Zone waren doch auch in Pf bzw. DM? So steht es am Michel. Du sprichst von Cent.


    viele Grüße

    labarnas

  • Guten Morgen labarnas,


    ja nur PF & DM, Cent ist mir gar nicht aufgefallen und keiner meiner Qualitätssicherung :lachen: Danke für den Hinweis :-).


    Grüße,

    Ron

  • Schönen Nachmittag zusammen,


    Wie läuft denn überhaupt eine Einlieferung in einem Auktionshaus ab? Gibt es dabei etwas zu beachten? Genau diesen Fragen möchte ich heute auf den Grund gehen auf Basis des Briefmarken Auktionshauses Heinrich Köhler:

    https://youtu.be/1XNq5lk0yAU


    Grüße,

    Ron

  • Unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit so ein Album vom Experten durchgeblättert wird, um einige Rosinen herauszupicken. Interessant wäre es noch, wieviel % der Einlieferer ohne Annahme wieder nach Hause geschickt werden, weil sie nur uninteressantes und nicht auktionsfähiges Material in den Alben haben.


    Gruß kartenhai

  • Unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit so ein Album vom Experten durchgeblättert wird, um einige Rosinen herauszupicken. Interessant wäre es noch, wieviel % der Einlieferer ohne Annahme wieder nach Hause geschickt werden, weil sie nur uninteressantes und nicht auktionsfähiges Material in den Alben haben.


    Gruß kartenhai

    Hallo kartenhai,


    habe ich mal weitergegeben an Tobias ob er dazu Zahlen nennen kann. Wenn es etwas gibt teile ich das hier natürlich mit.


    Grüße,

    Ron

  • Unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit so ein Album vom Experten durchgeblättert wird, um einige Rosinen herauszupicken. Interessant wäre es noch, wieviel % der Einlieferer ohne Annahme wieder nach Hause geschickt werden, weil sie nur uninteressantes und nicht auktionsfähiges Material in den Alben haben.


    Gruß kartenhai

    Hallo kartenhai,


    zu Deiner Frage habe ich folgende Antwort erhalten:

    "Ein Großteil der geerbten Sammlungen die Auktionshäusern vorgelegt werden sind Anfängersammlungen. So wie sie in den meisten Familien eben vorkommen, weil

    früher jeder einmal Briefmarken gesammelt hat.

    Diese Anfängersammlungen sind für Auktionen aufgrund ihres sehr niedrigen Handelswertes nicht geeignet."


    Ich persönlich nehme daher an, dass der "größte Teil" wieder nach Hause geschickt wird. Sehen wir ja auch immer wieder im Forum was hier für Sammlungen zur Wertschätzung vorgelegt werden, ich denke bei einem Auktionshaus verhält es sich ähnlich.


    Grüße,

    Ron

  • Schönen guten Morgen,


    Mir werden immer wieder Briefmarken vorgelegt mit der Bitte diese Wertzuschätzen. Dabei gibt es ein paar einfache Tipps und Tricks, mit denen jeder selbst eine erste Prüfung/Einschätzung vornehmen kann. Genau diesen „Werkzeugkasten zum Wertschätzen von Briefmarken“ möchte ich Euch heute näher bringen.

    Ich hoffe das dieser "Werkzeugkasten" dem ein oder anderen Anfänger hilft sich zumindest einen Überblick zu verschaffen.


    Briefmarken Wertvoll oder Nicht!? Ein Werkzeugkasten zur Wertschätzung von Briefmarken

    https://youtu.be/-On-eXh3gkI


    Schönes Wochenende!


    Grüße,

    Ron

  • Guten Morgen Ron,


    habe mir die etwa 14 Minuten angesehen. Das Video ist unterhaltend gedreht. Weiterhin fand ich die Vielfalt interessant. Auch die Verwendung des Internets in seinen Facetten ist sehr gut. Eins hätte ich mir gewünscht: eine URL nicht nur anzusagen, sondern auch in großer Schrift zu zeigen.


    viele Grüße

    labarnas

  • Schönen guten Morgen labarnas,


    Danke Dir für die Rückmeldung. In den Quellen stehen alle Links um sie direkt anzuklicken, ich selbst kann sie leider nicht anklickbar im Video Hinterlegen. Für das nächste mal blende ich sie noch mal groß ein!


    Grüße,

    Ron