Wasserlösliche Marken Spanien-Was soll das?????

  • Zitat

    Original von Kommandante
    Ich hoffe jedenfalls dass ich Dich niemals treffen werde, weil ich Angst haben muss, bei einer falschen Bemerkung gleich eine solche Gehirnerschütterung zu bekommen dass ich Heinemann nicht mehr von Heuss unterscheiden kann.


    Sorry zwar nicht passend, aber ich hab jetzt noch tränen in den Augen vom Lachen :lachen:


    Zurück zum Thema, ich denke Tobias hat es sehr schön beschrieben und schlussendlich sollte man es doch darauf beruhen lassen. Alles andere kostet doch nur unnötig Kraft & Nerven und bringt keinem etwas.


    Grüße,
    Ron

  • Was ist denn daran so witzig!!!?!?!?!?
    Ich meine das ernst!!!!!!
    Wenn ich auf frankreichsammler treffe mir etwas.herausrutscht und ich dann drei Tage später im Krankenhaus wieder aufwache... DARAUF hab ich echt keine Lust!!!!!!!

    Sammelgebiete: Bund +++ Österreich +++ Frankreich +++Großbritannien
    Heimatsammlung: Hegau +++ Bodenseeraum +++ Bendorf +++ Wilhelmshaven
    Motivsammlung: Amerikanische Präsidenten

  • Zitat

    Original von Kommandante
    Ich meine das ernst!!!!!!


    Du hast Dir mit Deinem Beitrag sehr viel Mühe gegeben.
    Jede weitere Auslassung an dieser Stelle würde die Wirkung nur verringern.
    Also verzichte auf das Silber, und wende dich dem Gold zu.


    Genausowenig wie Du mit Deinen Worten Behinderte abwerten wolltest, wirst Du zu 99,9999% keine körperlichen Schäden durch Frankreichsammler davontragen.


    Die Argumente sind ausgetauscht.


    Hier im Forum gelten etwas andere Regeln als im Umgang mit den Kumpels.
    Wenn ich in einem Drei-Sterne-Haus essen gehe, benehme, kleide und artikuliere ich mich auch anders als wenn der Kegelclub zum Grillen kommt.
    Trotzdem gibt es Dinge, die an beiden Stellen unpassend sind, und die sollten tunlichst vermieden werden.

  • Zitat

    Original von Kommandante
    .......weil ich einmal das Wort "behindert" in einem negativen Zusammenhang benutzt habe, würdest Du mich dann totprügeln, wenn Du hörst, wie ich mich mit meinen Freunden unterhalte? Da benutzen wir nämlich öfter schlimme Begriffe, wenn wir über Trump, Putin, Lehrer, YouTuber, Klassenarbeiten und Eltern sprechen.


    Aus eigener Erfahrung muss ich mitteilen, dass ein Teil der heutigen Jugend einen asozialen Sprachgebrauch für völlig normal hält und auch vollkommen unreflektiert ist, wenn man sie darauf hinweist.

  • Leute ihr solltet langsam mal aufhören, ihr werdet komisch!!
    der heutige Sprachgebrauch unterscheidet sich nunmal vom gestrigen.
    Das war immer so! Man kann es akzeptieren oder lassen.
    Aber wenn man es als asozial bezeichnet, geht man ebenfalls zu weit!
    Macht weiter so, und vergault unsere wenigen jungen Sammler durch so eine unsinnige Diskussion!

  • Hallo!


    Zitat

    Original von BriefmarkentorAus eigener Erfahrung muss ich mitteilen, dass ein Teil der heutigen Jugend einen asozialen Sprachgebrauch für völlig normal hält und auch vollkommen unreflektiert ist, wenn man sie darauf hinweist.


    Das gleiche haben wohl die Wirtschaftswunder-Eltern über ihre 68er Jugend gesagt, die jetzt wiederum die Älteren sind und sich über die heutige Jugend beschweren.


    „Die Jugend liebt heute den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt mehr vor älteren Leuten und diskutiert, wo sie arbeiten sollte. Die Jugend steht nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widerspricht den Eltern und tyrannisiert die Lehrer." So soll es Sokrates gesagt haben, und hundert Generation seitdem ging es ähnlich.


    So es den Jüngeren gut täte, auch ab und zu mal einen Rat der Älteren anzunehmen, so täte den Älteren ein wenig Gelassenheit gegenüber dem Verhalten der Jugend gut...


    In diesem Sinne: Nicht aufregen, ist bald Weihnachten ;-)


    Grüße
    Jens

  • Also.
    Ich habe nichts dagegen, einen Rat von älteren anzunehmen, wenn es in einem guten Ton geschieht. Wenn mir jedoch mir Prügel gedroht wird, sinkt meine Bereitschaft immens, auch gut gemeine Ratschläge anzunehmen.
    Jedoch hat mich der Rest hier freundlich darauf hingewiesen, weshalb ich meine Ausdrucksweise "überarbeiten" werde.


    HoomySimpson mach doch, solange das Thema nicht geschlossen ist...?;)

    Sammelgebiete: Bund +++ Österreich +++ Frankreich +++Großbritannien
    Heimatsammlung: Hegau +++ Bodenseeraum +++ Bendorf +++ Wilhelmshaven
    Motivsammlung: Amerikanische Präsidenten

  • Zum Thema ablösen sage ich nur:
    Ich löse generell überhaupt nichts ab!!!
    Wenn du ein Briefstück hast, hast du zumindest den kompletten Stempel.
    Wenn du einen Brief oder eine karte hast, hast du ein Dokument, welches dir genau das dokumentiert, wofür es die Briefmarke überhaupt gibt.
    Zugegeben: Du brauchst mehr Platz, und mit der Zeit füllen sich diverse Kartons, aber mit den Jahren kann ja auch mal ausdünnen....
    Gruß
    Hoomy

  • Naja, ich bevorzuge Alben. Aber Danke für eine andere Sichtweise!!

    Sammelgebiete: Bund +++ Österreich +++ Frankreich +++Großbritannien
    Heimatsammlung: Hegau +++ Bodenseeraum +++ Bendorf +++ Wilhelmshaven
    Motivsammlung: Amerikanische Präsidenten

  • Hallo, ich wollte mich zwar hier raushalten, aber nun muss ich doch mal was dazugeben. Kommandante ist jung und lernfähig, so schätze ich Ihn mit seinen Posts hier ein. Der Sprachgebrauch unserer Jugend und die teilweise mitschwappenden Fäkalsprache ist schrecklich, aber dem fehlenden Einwand der Erwachsenen, Lehrer und Respektspersonen mitgeschuldet. Einige Worte wie Fuck usw sind harmlos, allerdings bei "bist du behindert" usw kommt mir auch die Galle hoch.
    Ich habe einen 23 jährigen gesunden Sohn und einen 6 jährigen geistig behinderten Sohn. Der Große hat sehr schnell begriffen, wie schmerzhaft solche Sprüche für ihn, mich, meiner Frau und letztendlich auch für den Kleinen sind. Trotzdem würde ich persönlich nie jemandem Schläge androhen, egal wie alt er ist, für eine solche Entgleisung. Auch der Kommandante wird sich eine andere Sprache angewöhnen (müssen) wenn er in dieser Welt bestehen will.
    Kommandante, lass Dich nicht ins Bockshorn jagen, eine gute Wortwahl, Höflichkeit und Neugier bringt Dich hier im Forum schnell weiter, nicht vergessen, die meisten der Sammler und Philatelisten hier sind vor 1965 geboren und haben viel Wissen und Geduld, die einem Neuankömmling wie Dir helfen können und auch wollen.
    Zum Beispiel kann ich bei Michelzuordnungen und aktuellen Preisnotierungen helfen, ich habe einen Michel-online-Zugang und dort sind fast alle Marken der Welt aufgelistet und bewertet.


    So, und nun Schluss mit dem Thema!!


    Grüsse Lars

  • Hallo!


    Zitat

    Original von HoomySimpson
    Wenn du ein Briefstück hast, hast du zumindest den kompletten Stempel.
    Wenn du einen Brief oder eine karte hast, hast du ein Dokument, welches dir genau das dokumentiert, wofür es die Briefmarke überhaupt gibt.


    Naja, da SK-Marken recht jung sind hast du jede Menge Fensterbriefumschläge als Belege. Da ist der dokumentarische Mehrwert nicht allzu hoch, wenn die Adressen nicht mit drauf sind. Außerdem neigen Umschläge mit Selbstklebeverschluss dazu, durchzufetten. Oft muss man mindestens die Laschen entfernen, und so den Beleg ein Stück weit "fleddern". Dasselbe Problem kann übrigens auch bei den SK-Marken selbst auftreten. Postfrische Markenhefte sehen z.T. nach kurzer Zeit echt übel aus.


    Klar, jeder nach seinem Geschmack. Aber auf Belege mit nicht abgelösten SK-Marken würde ich ein wachsames Auge haben...


    Grüße
    Jens

  • Zitat

    Original von HoomySimpson
    Zum Thema ablösen sage ich nur:
    Ich löse generell überhaupt nichts ab!!!
    Wenn du ein Briefstück hast, hast du zumindest den kompletten Stempel.


    Spätestens wenn die Probleme einer Marke wie hier bekannt sind, halte ich diesen Vorschlag für eine gute Alternative.


    Sicher ist es generell schöner, mehr vom Stempel zu sehen, gehöre aber auch zu dem Jahrgang, der gern die Marke von der Unterlage trennt, wenn es sich um ein 'Ausschnitt' handelt.

  • Guten Morgen,


    Das ist die leidige Diskussion, Brief oder Marke. Wie schon angesprochen, schöne Stempel gehen leider verloren wenn die Marke abgelöst wird, andererseits benötigt man auch wirklich sehr viel Platz. Ich habe schon eine Briefsammlung gesehen von einem nun leider verstorbenen Sammler, die hat einen ganzen Raum gefüllt. Es war zwar wirklich beeindruckend aber der Platz :D. Daher, muss jeder selber wissen wie er denn gerne sammeln möchte, hauptsache man hat Spaß dabei!


    Grüße,
    Ron