Bayern 2 II - Platte 4 oder 5? Plattenfehler?

  • Hallo!


    Nach der Form von linken unteren Wertzifferkasten kämen Platten 4 und 5 infrage. Welche is es genau?

    Dazu würde ich die Bayern-Sammler gerne fragen ob der weißer Strich in der unteren Randlinie als Plattenfehler gelistet ist. Im Michel-Spezial sind nur 14 Plattenfehler gelistet, aber gleich darunter steht, dass es viele weitere Plattenfehler bekannt seien. Hat jemand das Buch von Jürgen Vogel und eventuell nachschauen.


    Links großer Abstand: Handelt es sich um ein Randstück oder gibt es innerhalb der Druckplatte mehrere große Abstände?


    Nicht zuletzt soll der offener Mühlradstempel 695 Eitensheim etwas seltener sein und auf Marke mit 90 Euro bewertet werden. Kann man das bestätigen? Bei einer Auktion auf ebay steht dieser Stempel mit (Sem + 65.-).


    Mit Dank im voraus und herzlichen Grüßen,

    robertoli

  • Ich fang mal mit der letzten Frage an.


    Die Postexpedition Eitensheim mit der Nr. 695 wurde am 01.01.1861 eröffnet, die Angabe Sem + 65 für lose gestempelte Marken trifft zu.


    Es dürfte sich um eine Marke der Platte 5 handeln. In dem kürzlich erschienenen Buch "Die Platten der 3 Kreuzer blau (Bayern Nr. 2)" von W. Frieauff und K. Kleinhenz steht auf S. 65:


    "Spätestens ab der Mühlradnummer 659 Pfaffenhausen (eröffnet am 01.10.1860) bakmen die Postexpeditionen als Erstausstattung Marken von Platte 5 zur Verfügung gestellt"


    Die Marke stammt vom linken Seitenrand.


    Das Buch von J. Vogel habe ich nicht und kann auch nichts zu den Randlinienspalten sagen.


    Gruß oisch