• Ein Impressum (lat. impressum„Hineingedrücktes“ bzw. „Aufgedrücktes“) ist eine gesetzlich vorgeschriebene Herkunftsangabe in Publikationen, die Angaben über den Verlag, Autor, Herausgeber oder die Redaktion enthält, vor allem um die presserechtlich für den Inhalt Verantwortlichen kenntlich zu machen. Oft werden auch zusätzliche Informationen wie Druckerei, Erscheinungsweise, Erscheinungsjahr und Erscheinungsort aufgeführt. Je nach Art der Publikation und konkreter Gesetzeslage müssen oder mussten auch zusätzliche Angaben enthalten sein, beispielsweise zur steuerlichen Situation des Herausgebers oder eine erfolgte Prüfung durch die Zensur.

    (Zitat Wikipedia)

    Hier sehe ich kein Impressum. Darum verstehe ich die Frage nicht.

    Gruss

    Jean Philippe

  • Die Übersetzung erfolgte mittels google aus dem polnischen. Die ist bekanntlich nicht einwandfrei. Die korrekte Übersetzung wäre 'Aufdruck' statt 'Impressum' gewesen. Wenn man den polnischen Text anstatt ins deutsche ins englische übersetzt, heißt es: Has anyone encountered such an imprint? Und für 'imprint' gibt es dann verschiedene deutsche Ausdrücke.

    Gesehen habe ich dieses noch nicht.

    Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.

  • Für mich sieht der "Aufdruck" sehr nach Tintenstrahldrucker aus.

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu

  • Wenn man versucht, die polnischen Wörter zu übersetzen, erhält man verschiedene Ergebnisse:


    Einmal: Königliches Militär-Regiment, konn bedeutet auch (Pferde-)Gespann, deshalb vielleicht ein Kavallerie-Regiment? Die überdruckten Marken des Generalgouvernements sind von 1944, gab es da ein polnisches Regiment, das eine ähnliche Bezeichnung hatte?


    Da im Michel-Spezial keinerlei Hinweise bei dieser Ausgabe wegen eines Aufdruckes steht, und man auch bei Polen nichts findet, ist dieser Aufdruck wohl privat gemacht worden.


    Man könnte dazu noch bei Michel nachfragen oder in einem polnischen Forum, vielleicht hat da jemand Beziehungen?


    Gruß kartenhai