Englische Marken mit zusätzlichem Nürnberger Stempel

  • Hallo Stempelfreunde,


    mir liegt hier ein Briefstück vor, aus dem ich nicht schlau werde.

    Abgestempelt in Kensington am 13. Oktober 1937 und ein Nürnberger Stempel vom 15.10.1937.

    Darunter schaut noch ein Stempel hervor.

    Ist der Nürnberger Stempel evtl. ein Ankunftsstempel ? Leider ist der Beleg nicht vollständig.


    Ich würde mich über eine Meinung oder einen Tipp sehr freuen.


    Viele Grüße von

    Wolle



  • Soweit ich weiß, war es damals noch der Brauch, jegliche ungestempelte Marke (also auch ausländische) auf einer Sendung bei Entdeckung zu stempeln. Vielleicht war der Nürnberger Post der britische Maschinenstempel zu schwach?

  • Hallo lieber Sammlerfreund,


    wäre eine Möglichkeit, aber einen evt. unslebaren Stempel ( der Absendeort ist ja klar lesbar ) mit einem Sonderstempel zu überstempeln schließe ich fast aus, da hätte notfalls auch ein normaler Postamtsstempel genügt.

    Beide Marken sind ja entwertet !


    Grüße von

    Wolle

  • Das ist ein zeittypischer Tagesstempel von Nürnberg. Solche Propagandazusätze waren damals in einigen großen Städten üblich. Aber den genauen Grund, warum er angebracht wurde, wird man schwerlich herausfinden. 2 1/2 d sehen nach einem gewöhnlichen Brief aus, der eigentlich keinen Ankunftsstempel nötig hatte ...


    -jmh

  • Ich finde die Antwort von jmh sehr schlüssig.

    Der Stempel ist in der Tat ein "Tagesstempel" für Nürnberg. Ankunftsstempel wäre sicher nicht über den Marken abgeschlagen worden. Und wie jmh vermutet hat man in der Eile des Alttagsgeschäfts gemeint die Marken sind nicht entwertet und hat einfachshalber mit dem Tagesstempel abgeschlagen.