Plattenfehlerbestätigungen + Neuvorstellungen

  • In diesem Thema geht es um DDR-"Druckabweichungen"


    - Bestätigungen von Fehlern die auf der Schrage-CD vorgestellt oder auf meiner Homepage gezeigt wurden
    "Doppelrückmeldungen" sind ausdrücklich erwünscht (d.h. wenn eine Marke hier bereits gezeigt wurde und man hat diesen Fehler auch, bitte trotzdem zeigen ... es geht ja um die Rückmeldung durch mehrere Sammler)


    - Neuvorstellungen von Fehlern
    Fällt jemandem etwas bei einer Marke auf, das noch nicht gezeigt wurde, wird darum gebeten diese Abweichung hier vorzustellen.
    Die ganz kleinen Abweichungen werden gerne von einigen als Mückenschiß bezeichnet aber auch diese kleinen Abweichungen können bei der Feldbestimmung helfen.
    Ob nun Plattenfehler (PLF), Druckzufälligkeit (DZF) oder Feldmerkmal muß sich im Laufe der Zeit herausstellen.


    Ich bitte alle die kein Interesse am anschauen von kleinen Abweichungen haben, dieses Thema nicht weiter zu verfolgen und bitte auch nicht durch (teilweise grenzwertige) Kommentare zu stören.


    Jeder soll sammeln wie es ihm Spaß macht :P


    ___________________________________


    Hier als Beispiel eine Bestätigung zu einem Fehler von der Schrage-CD:


    Mi-Nr: 558
    ** und SST


    "roter Punkt/Fleck rechts unten neben der 0 von der Wertangabe 20"


    [Blockierte Grafik: ]

  • Zitat

    Die Marken sind alle schon auf der Schrage CD vertreten.


    ... und genau darum geht es ja, es sind noch nicht bestätigte Plattenfehler.
    Eine Bestätigung kann nur durch möglichst viele Rückmeldungen erfolgen ;)



    PS: Danke Totalo-Flauti für deine Rückmeldung !
    Besorg dir unbedingt von Thomas die CD ... "Funde" fast garantiert ;)

  • Habe ich alle, teils mehrfach.


    Soll ich die jetzt scannen oder wie ?


    Gibt es noch andere fragliche Plattenfehler von der CD, habe zwar nicht alle, aber doch eine ganze Menge.


    Ich hatte ja auch schon vor, mal ein paar Neuentdeckungen zu posten, aber die Zeit....ich hoffe ich schaffe es noch dieses Jahr *lol*

  • Möchte zum Thema Forschungen von PLFs auf meiner CD etwas zur Klärung beitragen.
    Um einen PLF zu bestätigen (und anderst machen es Prüfer auch nicht - zumal wenn wie bei DDR BDR-Bestätigungen nicht möglich sind ) braucht es mindestens 20 unabhängige Meldungen und zwar in möglichst allen Erhaltungsgraden (**, Bedarf-ST (für Stempeldatum) , Bogen ST(meist erste Druckauflagel), Bogen-SST (meist 2. Druckauflage)und am besten noch auf FDC) .
    Es nützt nichts wenn ein Sammler über 3 -4 Bogentaschen dieses Fehlers verfügt.
    Dann ist bei den Bildern interessant ob sich der vermeintliche PLF sich verändert - tut er das ist das eher ein Zeichen einer DZF.
    Leider sind sowohl bei Schantl als auch bei Michel manche Fehler nicht ausreichend erforscht - selbstverständlich kann ich das auch bei meiner CD nicht ganz ausschließen.
    Diese weniger erforschten Fehler werden dann aufgrund ihrer DZF-Seltenheit teuer gehandelt oder tauchen nie auf (kennen dann selbst Prüfer nicht). Z. B halte ich die beiden PLFs 943 im Michel für reine DZFS, bei Schantl ist es n. m. A. z. B die 2783 f 24 oder 2532 f11.
    Mit der Sammler-Forschungs-CD möchte ich daher im Interesse aller Sammler Aufklärung und transparente Forschung und weniger Geheimniskrämerei betreiben.
    Denn mancher vermeintliche Michel- oder Schantl-PLF der teuer gehandelt wurde, ist später als wertlose DZF entlarvt worden zum Schaden des teuer besitzenden Sammlers ( z. B. Bund ehem. 123 I).
    Generell muss man auch immer vorsichtig sein bei vermeintlichen PLFS die über keinerlei Feldangabe verfügen (z. B. 2942 I oder 3343 I).
    Auch sind im Schantl gravierend 449 II und 453 I falsch abgebildet - das führt dann zu u. U. teuren Missverständnissen, Prüfung ist hier immer erforderlich.
    So gibt es eine Reihe von Aufklärungsbearf, auch z. B. darüber welche Plfs selten oder Massenware sind - die Katalognotierungen geben das manchmal nicht wieder.
    Und gerade in Zeiten von ebay ist das Angebot an vermeintlichen PLFs riesig, sodass ich meine Cd auch als Aufklärung im Interesse der gutgläubig zahlenden PLF-Sammler sehe.
    Außerdem gibt es Insiderwissen, welches nicht allen PLF-Sammlern zur Verfügung steht.
    Z. B. kommt die 510 I auch geprüft in einer anderen Variante vor, obwohl es sich nicht um den Michel-PLF I handelt. Auch der Block 10 III weist zwei Ausführungen auf (nach einem Gespräch mit Bpp Schönherr prüft er beide, welche nun aber der Michel meint ist bislang noch fraglich). Usw. Usw.
    Gruß an alle, Thomas.

  • Naja, ein paar deiner Plattenfehler hatte ich ja gerade bei ebay im Angebot, eines hast du wohl auch bekommen *lol*.


    Vielleicht mal eine Liste posten, welche den noch nicht so häufig vorgelegen haben, daß ich die mal raussuche, wenn vorhanden und hier poste.

  • Hallo MGS,


    werde die markenfehler Zug um Zug abbilden aus der CD, wo mir noch Bestätigungen und andere Erhaltungsgrade fehlen, wenn Interesse daran besteht.


    Würde ab Oktober ebenfalls Zug um Zug die neuaufgenommenen Fehler exklusiv in diesem Forum veröffentlichen, bevor ich die PLF-Forschungs-CD 4 herausbringe. Einfach deshalb weil evtl. der eine oder andere Sammler des Forums diesen Fehler bereits besitzt und dadurch zur weiteren Information (z. B Feld, Bogen oder Erhaltungsgrad beitragen kann.


    Allerdings mache ich das nur, wenn Interesse daran besteht - ansonsten spare ich mir lieber die Arbeit.


    Vielleicht möchte der eine oder andere Forumsteilnehmer ebenfalls einen interessanten markenfehler vorstellen. Da ich einiges Bogen-Material habe sowie Fehlerlisten und scans anderer PLF-Sammler, ist es möglich durch Vergleich diesen Fehler evtl. ebenfalls zu veröffentlichen.


    Jeder der zu einer Neu- Veröffentlichung beiträgt erhält die CD 4 von mir gratis - zudem wird im Vorwort der Name erwähnt.


    Gruß Thomas

  • Zitat

    Allerdings mache ich das nur, wenn Interesse daran besteht - ansonsten spare ich mir lieber die Arbeit.


    Hallo Thomas, von mir aus gerne !! :)


    Du kannst die Bilder ja ggf als eine Datei (gezippt) zum download bereitstellen und wer möchte lädt sich die Bilder runter.
    Wäre auch eine Möglichkeit, dann brauchst du nicht jedes einzelne Bild hier hochladen.


    Viele Grüße
    Swen


    ______________________________________________


    2422 mit SST auf FDC
    Feld31 "1 von 1979 unten verkürzt"

  • Hallo Swen und MGS,


    prima beide Marken. 2422 ist ganz sicher schon bestätigt - nun auch auf FDC (bedeutet primärer PLF - also hier jede 50. Marke). Auf FDC recht selten - überhaupt ein wertmäßig sehr unterschätztes PLF-Sammelgebiet.3353 ist noch nicht sicher - mir fehlen bogengestempelte Exemplare.
    Gruß Thomas

  • 2898 mit Bogen-St (auf komplettem Bogen mit DV WPD 2)


    Feld6 : "Schattenlinie unterbrochen und Rasterpunkte links neben Jahreszahl"


    Feld7: "untere Linie rechts neben Helm verkürzt"


    (auf Feld 23 kein verdicktes "D")