mi nr: 13 und mi 42 neu mi: 53 ( stempel veldes) u. michl nr. 103

  • hallo leute !
    ich habe zu folgenden 2 marken 2 fragen:
    und ich bitte um eure hilfe
    ganz schlau werde ich aus den michel angaben nicht
    bin aber anfänger


    zur 13: ist das die 13 II/I also Rahmen wie type I und 2:) im linken unteren eck sind die trennungsstricke des 4 eckes nicht mehr zu sehen ( oder nur schwach zu sehen) = ist das ein plattenfehler vielleicht hat jemand ein vergleichsstück
    zur 42: ist das die Type III a ? die zeichnungen im michel sind schon sehr sehr schlecht.... ps: es ist sehr sehr dickes papier


    also danke danke



    p.s sorry meine finger sind oft viel viel schneller als mein kopf

  • Die Merkur ist die billigste Sorte. Im Forum findest Du einen elendslangen Beitrag zu den Typen.



    Zur 5 Kreuzer stelle ich Dir hier Scans herein (Type I, Type II, Type II mit Rahmen wie Type I).


    Grüße



  • danke für die hilfe
    sorry an einen beitrag im forum habe ich nicht gedacht .....
    an die billigste sorte habe ich nicht gedacht und die wird im michel österreich spezial nicht abgebildet !!!
    die gesichtszüge meiner merkur schauen aber eigentlich nicht so grob aus..... naja.....
    zur 13: würde schon auf II mit rahmen I tippen ?????? aber ein wichtiges merkmal wird durch den stempel verdeckt.
    wie schaut es mit dem linken unteren rand aus....... der schaut nicht normal aus ------ siehe deine vergleichsstücke ........
    vielleicht ein fall für gindel ( den ich nicht besitze)
    also danke für die tolle info
    vielleicht gibts ja bald die aufklärung
    glg und thx = danke


    p.s meinst du die billigste type lt. michel
    oder meinst du die III weil sie die type ist die am wenigsten wertet ?
    III kann ich nachvollziehen.....


    gratulation zu deinem super merkur beitrag --------!!!!! :) ;) :D

  • danke für die hilfe !
    bleibt die bestimmung der nr michel 13 übrig ( habe mich unter wohl vertan)
    also danke danke
    ein sehr nettes forumsmitglied hat mir die ank seite schon geschickt und leider war ich mir nicht zu 100 % sicher !!!
    der beitrag von nimrod erklärt aber vieles......
    also danke für die super hilfe
    vielleicht kann mir jemand bei der 13 noch helfen !!!
    danke


    ich habe noch 2 ösi marken gefunden bei denen ich eure hilfe brauche !
    ich weiss die 103 ist in schlechter verfassung ( wie können diese fasern oder haareinschlüsse im papier passieren) mit wasser gehen die nicht weg.
    also foglende frage ist die gezeigte marke die mi. nr. 99 oder die 103 - auf der rückseite schimmert ein strich durch ( ist das der lackstreifen ) und 2 frage: ist die marke privat gezähnt ???
    also danke danke
    zur 53 habe ich folgende frage: wertet der stempel die marke auf und ist der stempel echt ( er sieht so aufgemahlt aus !!!!)


    also danke danke danke

  • Diese "Fasern" sind im Papier, die sind miteingearbeitet worden. So auf die schnelle würde ich sagen, dass die Marken dadurch fälschunssicherer wurden. Zu der 2., die wurde privat gezäht.


    Allgemein stell ich auch betreffend eine Frage dazu, welche sicher nicht uninteressant ist: Warum wurden überhaupt marken privat gezähnt? Warum machte man sich die mühe?