Beiträge von SammlerBernd

    Diese Methode macht das Markenpapier für kurze Zeit durchscheinend bis uU. sogar fast durchsichtig.

    Die schwarze Schale dient dabei als Kontrast-Hintergrund.

    Bei manchen gut geprägten WZ funktioniert auch die "Lichtmethode",

    d.H. die Marke gegen eine starke Lichtquelle halten. Da das Wasserzeichen strukturdichter, durch die Walzung oder Prägung beim Herstellen ist, erscheint dieses dann dunkler.

    Mit dem Signoscop habe ich weniger gute Erfahrung gemacht.

    Insbes. bei postfrischen Marken mit ähnlichen Wz-Typen liefert dies keine eindeutigen Ergebnisse.

    SG SB

    Werde ich haben so wie es die Zeit her gibt !

    Tauschen würde ich gerne! Gibt es alljährliche treffen oder spontan treffen ?

    Auch darauf eine kurze Antwort von mir.

    Die eigentliche Tauschsaison beginnt ja erst wieder im Herbst.

    Natürlich kann man auch übers Forum tauschen, hatte ich früher oft gemacht.

    Die Sammlertreffen bis ca. 150 km. besuche ich dann auch.

    150 km um (Rand)-Berlin.^^

    SG SB

    Ein Sprichwort heißt ja:

    Wer nicht wagt, der auch nicht gewinnt...


    Wie ich sehe, sind es gut 20 Alben, als Nachlaß bezeichnet.

    Wenn es so ist, ginge der Preis schon in Ordnung.

    Du hättest auch schon einen (Teil)-Abnehmer/ Tauschpartner für Übersee postfrisch.

    Insbes. aus Ozeanien suche ich da fast alles ab ´45- abzüglich natürlich, ´was schon da ist....:)

    Also werte erst ´mal diese Menge aus, dabei kann/wird man Dir hier auch sicher helfen.

    Viel Spaß beim Sichten.

    Sammlergruß SB

    ...sagt doch der Text (chem.gew.) schon sicher aus.

    D.h. doch chemisch manipuliert, entweder farblich "verbessert"; aufgehellt...usw.

    Gerne wird auch der Stempel chemisch entfernt, wenn es sich "rentiert" also erheblicher Mehrwert "geschaffen" wird.

    Hier in diesem Fall natürlich nicht.

    Mit diesem Vermerk wird es schwierig...

    Sammlergruß SB

    Danke Hängt im Flur ohne direkte Sonneneinstrahlung

    Meine Sorge ist das die Briefmarken auf dauer verkleben durch Wärmeschwankung gibts da Erfahrungen ?

    ....naja

    Temperaturschwankungen im üblichen Bereich sind weniger abträglich als Feuchtigkeitsschwankungen.

    Als Eckwerte kann man bei letzterem rund 50 % relative Feuchte ansehen.

    Auch bei mir hängt noch eine BLAUE MAURITIUS im Rahmen.

    Aber keine "Angst" hat vor Jahren 1,- auf´m Trödelmarkt

    gekostet. Also "Nachempfunden".:D

    SG SB

    Gibt es eigentlich kleine Bilderrahmen für Briefmarken ?


    Nachteile auf Dauer für die Briefmarke ?

    Jein.

    Es gibt aber Hawidtaschen aus säurefreien Polystyrol.

    Als vorwiegend postfrischer Motivsammler nutze ich diese in der Farbe

    schwarz. Vorteile: Sichere Aufbewahrung.

    Nachteile: kosten etwas. ^^

    Sammlergruß SB

    Die Stempel-Wegmanipulierung ist natürlich von Spezialisten (Prüfern) nachweisbar. Aber eben mit erheblichem Aufwand, wie Schwarzlicht (UV) bestimmter Wellenlänge.

    Außerdem hinterläßt jeder Stempel kleinste Druckspuren in der Papierstruktur der Marke. Auch diese sind spektralanalytisch nachweisbar.

    Bei VRC kommt noch dazu, daß viele ältere Ausgaben von Hause aus

    (ursprünglich) oG. sind.

    Also ein weites Feld, was den unbedarften Sammler/ Käufer zur

    Vorsicht gemahnt.

    SG SB.

    ....jo,

    die gibt's sicher, nur da musst´schon fundierte chem. Kenntnisse & Möglichkeiten haben- nicht mein Metier.

    Dies´wird auch "fleißig" gemacht und zwar dort, wo ein erheblicher Unterschied zwischen ** und gest. besteht, wie bei China....

    Dazu braucht man zart gefälligkeitsgest. Ausgaben, möglichst Eckstempel- aber mit Gummierung.

    Ist aber hier wohl nicht so, ergäbe dann eine oG.-Marke, die noch unbeliebter wäre.

    SG SB

    Ein älterer Michel geht für Deine Zwecke sicher.

    Bei AT hat sich (nur) bei moderneren Motivausgaben etwas getan.

    Habe mir diesen (Michel Band 1) diesmal geleistet, obwohl man auch

    den MOK. hat. :jaok:

    Muss die Ausgaben bildlich farbig sehen; schlägt mit 74,- zu Buche.

    Naja dafür leiste ich mir kein Pferd oä. :lachen2:

    SG SB

    Abschließend möchte auch ich hier die Meinung von

    @ Frankreichsammler bekräftigen:

    ...niemals etwas kaufen, wovon man keine Ahnung hat....

    Dieses und andere Foren ersetzen keine (zugelassenen)

    Prüfer & können keine rechtsverbindlichen Prüfungen/ Atteste machen - zumal noch anhand eines individuellen Scans.

    Der Prüfgegenstand muss dem Prüfer schon sächlich vorliegen.

    Das ist iR. auch kostenpflichtig.

    Ob es sich für diese Ausgaben, lohnt musst Du schon selber entscheiden.

    Sammlergruß SB

    Ein durchaus annehmbarer Preis für gutes Material.

    Halte ich in etwa auch so, bei postfrischen Motivsätzen. :)

    Da dieser für VRC noch keine "Spitzenausgabe" darstellt, braucht man an der Echtheit auch nicht zweifeln;

    zumal der Profianbieter bisher nur positiv in Erscheinung trat.;)

    Sammlergruß SB

    ...DAS wird schwierig, insbes. wenn es sich um (anscheinend)

    postfrisches Material handelt.

    Insbes. sind Sätze besagter Jahrgänge üblicherweise meist schwach gef.-gest. gewesen.

    Wurden dazumal erstaunlich hoch bei ebay & Co.KG. angekauft-

    von Chinesen.

    Nach meinen Infos eines ehemaligen Tauschpartners aus Singapur

    wurden diese dann mittels Chemie "aufgehübscht".

    Inswischen ist die Diskrepanz zwischen o & ** noch höher.

    Da wirst Du also auch eine Qualitätsprüfung machen lassen müssen.

    Hier am Scan leider nicht möglich.

    SG SB

    ... auch bei uns (ehem.DDR) gab es so etwas.

    Hießen "Wiener Taschen" und kamen 1- 3 Mark.

    Wer in einem Philatelistenklub war wusste darüber schnell Bescheid &

    ignorierte diese dann.

    Außer der angesprochenen Stempelfrage bestand noch ein Manko:

    Es waren nie komplette Sätze; immer nur Kurzsätze, ohne die höheren Werte.

    Sammlergruß SB

    ...das sah garnicht mehr aus...

    Die Reste des Stadtschlosses wurden Anfang der 50 iger gesprengt. Auf Geheiss des 1.Sekretärs der SED, Ulbricht.

    Man erschuf dafür einen grandiosen Aufmarschplatz. ;)

    Seit fast 30 Jahren bemüht man sich Dieses nachempfunden

    uns als "Humboldtforum" wieder zur Erbauung zu präsentieren.

    Werd´s wohl nicht mehr erleben, denn so alt kann garkeiner werden, um in Berlin einen Großbau vollendet zu sehen.:(

    Sammlergruß SB

    Da tust Du gut daran.:)

    Vor mittlerweile Jahrzehnten, als ich mit der Motivsammlerei begann, stand ich vor der gleichen Entscheidung.:jaok:

    Nun interessiert nur noch die Gummibeschaffenheit, will heißen das auch Marken vor 1945 in gefalztem Zustand sammelwürdig sind.

    ...und kein Stempel stört das Motiv mehr & man hat Zero problemo mit nichtzeitgerechten, verfälschten, Gefälligkeits-, gedruckten-...Stempeln.:P

    Sammlergruß SB