Beiträge von narnia2009

    das stimmt schon; es kommt hier natürlich immer darauf an, wie tief man in die Materie einsteigt. Für die Zwecke der Datierung und reinen Zuordnung sind die genannten gratis- Plattformen mindestens ausreichend. Ich bin jedenfalls dankbar dass es diese Möglichkeit gibt, sonst wären einige doch ziemlich aufgeschmissen denke ich. Obwohl man sich mit der Handhabung und Menüführung auch wie mit Allem ertsmal auseinandersetzen muss um erfolgreich mit seiner Suche zu sein...

    ... über stampworld.com wären sie ja auch zu finden gewesen :| da muss ich mich bei Euch entschuldigen.


    Was ich jetzt allerdings krass finde dass man bei Michel-Online quasi 11,99 im Monat zahlt und colnect.com und stampworld noch für Umme sind .


    Was ist am Michel Online eigentlich soviel besser? ... nur mal so gefragt.

    Hallo Forum,


    bin hier gerade am Sichten von einigen sehr interessanten Marken. Bei diesen handelt es sich offensichtlich um eine indische Urmarke (?) mit Aufdruck. was bedeutete dieser un d wo kamen diese Marken zum Einsatz?


    danke für die Hilfe


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Forum,



    Habe hier wieder zwei ältere Marken und habe schon herausgefunden dass Travancore eine indische Provinz ist. Nur bei der Findung der Marken mit Notierung bin ich nicht fündig geworden. Kann mir jemand helfen und auch evtl. schreiben wie diese Marken notiert sind?


    danke für die Hilfe!


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Forum,


    ich bin hier wieder mal auf einige Marken gestoßen. Habe schon recherchiert und Informationen zusammengetragen. Allerdings nur über die Provinz und nicht über die Marken. Ich weiß dass lediglich im Jahr 1920 14 Marken herausgegeben wurden. Aber wo sind die zu finden und was für einen "Wert" haben die ?


    danke für die Mühe


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Forum,


    Herr Schmidt vom VPEX prüft nur Ganzstücke sowie Marken auf Briefen.


    Die Marken dem BPP vorzulegen und mindestens eine Pauschalgebühr von 25 Euro zzgl. ca 3,- Euro pro Marke zu zahlen ist mir dann doch den Aufwand nicht wert, zumal die Chancen auf Echtheit dann doch verschwindend gering sind und selbst bei einer Marke die "echt"geprüft" rechtfertigen sich nicht die Kosten. Bitte um Verständnis. Ein anderer würde es vielleicht machen aber es ist halt auch echt ne finanzielle Geschichte.


    was Herr Schmidt mir noch geschrieben hat möchte ich Euch trotzdem nicht vorenthalten:


    (...)Lose Stücke, gestempelt so wie Ihre Vorlagen sind insofern problematisch, da man den Unterscheidungsbuchstaben nicht erkennen kann. Gerade bei den großen PÄ ist das zwingend erforderlich. Dort wurde am meisten gefälscht. Allein den Stempel von Rostock würde ich als verfälscht bezeichnen. Diese alte Reichstype mit (*) ist in keiner meiner Unterlagen und in den einschlägigen Veröffentlichungen aufgeführt. Mittlerweile sind viele Stempel in Privathand und es werden nicht nur die teueren Stücke manipuliert, nein gerade die mittlere Ware ist davon betroffen. Auch die Schwerin-Stempel scheinen mir nicht prüfbar. Am Sammlerschalter wurde z.B. eine andere Type verwendet. Man erkennt es an der Stellung der Buchstaben. Diese Bodenreform-Zuschlagswerte sind fast ausschließlich nur auf Sammlerpost zu finden. Niemand von Behörden oder Firmen war damal bereit im Briefverkehr noch Zuschläge zu entrichten.(...)


    Gruß


    Wolfgang


    Hallo, ich habe hier eine 203 "Gewerbeschau München mit WZ. 1 liegend, also offensichtlich, wie im Katalog auch deklariert, ein Probedruck.


    Leider ohne Wertnotierung. Kann jemand etwas dazu sagen? Die Marke ist mit einwandfreier Gummierung und mit sauberem Erstfalz.


    Vielen Dank für Eure Meinung


    Gruß


    Wolfgang

    Dankeschön! Ich habe mal die Jahreszahl 1331 in den Konverter zuum Gregaorianischen Kalender eingegeben. es kommt das Jahr 1913 raus. Ich werde mal recherchieren was da los war.


    https://www.historeo.de/datum/…uerken-putsch-in-istanbul


    https://de.wikipedia.org/wiki/Balkankriege


    Ich bin der Meinung dass diese Inschrift mit dem Balkankrieg an sich zu tun hat... (wahrscheinlich, wenn es um eine Wohltätigkeitsausgabe zugunsten der KRIEGSWAISEN geht)

    kann mir jemand einen guten online Katalog nennen, in dem sich eben Fiskalmarken und Dienstmarken finden welchen zB. in stampworld.com oder colnect.de nicht oder nur schwer zu finden sind - vielleicht würden diese links ja auch nicht nur mir helfen; es lesen ja vielleicht noch andere die das evtl. auch nicht wissen oder genauso doof sind (ohne hier jemanden zu nahe treten zu wollen AUTSCH!)

    Danke schonmal! Ich ahbe hier allerdings zwei weitere Kandidaten. Ich weiß nur dass es sich am afrikanische Länder handelt.


    Bei "Nyassa" habe ich bei portgiesischen Kolonien geschaut aber nichts gefunden. Tansania und Malawi hatte ich auch schon geschaut - vielleicht weiß irgendjemand mehr.


    Die liberianischen Marken habe ich zwar gefunden aber nur OHNE Aufdruck...