Wo nachfragen nach Wert?

  • Servus!
    Bin ganz neu hier und wollte mal fragen, wo man hier fragen kann, was die Briefmarken, die ich hier habe so wert sind?
    Bei der Wohnungsauflösung meiner Großmutter sind die Reste einer Briefmarkensammlung meines Urgroßvaters aufgetaucht. Die Albem wurden laut Aussage meiner Oma schon vor 40 Jahren Verkauft. Da es bei uns in der Familie niemand gibt, der sich mit Briefmarken beschäftigt, wurde ich beauftragt sie zu verkaufen. Es ist ungefähr eine Album rausgekommen. Hatte als 10Jähriger mal angefangen, aber schnell das Interesse verloren.
    Nun hab ich einen Termin bei einem Händler und wollte mal die ganz alten Nachfragen, was die ungefähr wert sind. Unteranderem dabei Bayern 3 und 6 Franco Kreuzer.
    Also wo soll ich fragen und die Bilder einstellen?


    MfG


    daflocki007

  • Zitat

    Also wo soll ich fragen und die Bilder einstellen?


    Ich denke mal hier bist du richtig. ;)
    Du kannst gerne "vereinzelnte" Briefmarken einscannen und vorstellen, aber eine 100%'ige Wertangabe können wir dir hier auch nicht geben, da Scanns/Fotos nicht alles detailiert wiedergeben können wie in Real.
    Andernfalls stünden dir Vereine/Tauschtage, etc. in deiner Umgebung zur Auswahl, den du mal einen Besuch abstatten könntest.
    Andere Möglichkeit: Briefmarken bei ebay vergleichen! ;)


    Richtige Prüfer/Wertschätzer nehmen meist ein wenig Geld für Ihren aufwand.



    Gruß

  • Hallo daflocki007


    Bei Einigen Marken wäre es ratsam diese Prüfen zu lassen. Je nach Prüfer kommen da ca. 3-6 % vom Katalogwert als Prüfungsgebühr zusammen. Wenn ein fotoattest noch gewünscht wird ( um z.B. die Echtheit besser zu garantieren) entsprechend mehr an Kosten.


    Also wenn man z.B. eine Marke Prüfen lässt die einen angeblichen Katalogwertvon ca. 1000 Euro hat ,so kämen allein für die Prüfung 30-60 Euro zusammen plus die Versandkosten (versicherter Versand) und nochmal weitere Kosten bei Fotoattest.


    Exakte und genaue Preise lassen sich eher bei den Prüfen erfragen. Eine Liste von einigen Prüfern in Deutschland findest ziehmlich am Ende eines fast jeden Michel Kataloges .Dort sind auch die Jeweilligen Prüfer mit ihren Prüfgebieten entsprechend erwähnt.


    Was den Verkauf angeht ,so lassen sich geprüfte Marken eher und besser verkaufen als Ungeprüfte. vor allem wenn es um Knifflige Sachen geht ist da es besser sich auch selbst Abzusichern damit. Oftmals kommen da nicht selten einige Hundert wenn nicht tausende von Euro zusammen und im Schlimmstenfall (wenn alles Schiefgeht) kann es dann auch passieren das man eine Gerichtliche Auseinandersetzung damit hat. Aber bis dahin fließt in vielen Flüssen noch viel Wasser Entlang :D


    Gruß Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Mal eine blöde Frage, lohnt sich das bei den gezeigten Marken denn?
    Ich meine, wenn die 10 Euro wert sind, warum dann Prüfen lassen?
    Da kostet der Versand ja mehr als die Marken wert sind!
    Sind die gezeigten Marken denn Alltagsware? dacht die wären was "Besseres", da von denen nur die gezeigten dabei sind und die ja ziemlich alt sind. Vom 3. Reich gibt es so viele, dass ich die nicht einstellen kann.
    (Wußte gar nicht, dass es da Prüfer für gibt)


    daflocki007

  • Hallo daflocki, da hat Dir Dein Urgroßvater aber was Schönes vererbt! Bin jetzt mal meinen Michel durchgegangen und komme (unter Vorbehalt nur aufgrund Deiner Scans) auf die folgende Kalkulation; dabei gehe ich davon aus, dass sich alle Marken noch komplett auf Originalbriefen befinden:
    1. Mi 23 Y 8,00 EUR
    2. 16 a 5,00
    3. 18 10,00
    4. 4 15,00
    5. 9 12,00
    6. 4 II 20,00
    7. 2 Ia 1000,00 (!)
    8. 15 10,00
    9. 4 5,00
    10. 15 a 100,00
    11. 9 10,00
    12. 3 10,00
    13. 15 10,00


    Nicht berücksichtigt sind dabei die besonders guten Stempel, auf die Dein Urgroßvater wohl gezielt geachtet hat. Nachteilig wären irgendwelche Schäden wie abgerissene Zacken, das kann man jetzt auf den Scans nicht so nachprüfen.
    Bei der Nr.7 nehme ich an, dass die beiden Marken zusammenhängen - das erklärt den hohen Katalogpreis.
    Schöne Grüße Hannes

  • Hallo daflocki, ich sehe gerade, dass meine Auflistung bei der Übertragung zusammengepresst wurde! Du mußt die einzelnen Zeilen also so lesen:
    1. Deine Scan-Positionsnummer
    2.folgt die jeweilige MICHEL-Nummer
    3. dann der MICHEL-Wert


    Kämpfe Dich durch!
    Hannes


  • Hallo daflocki007


    Natürlich gibt es auch bei Prüfern eine mindestgrenze (Katalogwert) für einzelne Werte. Diese grenze kannst auch gern bei den Prüfern Nachfragen ,da sie etwas von Prüfer zu Prüfer schwankt.




    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Also würde sich bei der Nr. 7 ein Attest wohl lohnen!
    Danke für die Auskunft!
    Will gar nicht wissen, wenn die Alben nicht verkauft worden wären.....


    Also werde ich die Nr. 7 mal aufheben, mir einen Katalog ausleihen und mal Kontakt mit einem Prüfer aufnehmen.


    Was mache ich mit dem Rest? Soll ich den zu einem Händler bringen? Will eigentlich alles auf einmal loswerden.


    daflocki007


    Abarten-Hannes
    hab ich so auch verstanden

  • Hallo daflocki007


    Wenn du Entschieden hast was vom Wert her Prüfbar sein sollte ,so kannst den Rest was weniger von Wert ist auf z.B: Steckbrettern setzen und postenweise anbieten auf z.B: Internetplattformen. Zugegeben etwas Aufwand und dafür brauchst auch Zeit. Letztendlich aber kannst so Speziell die Interessenten ansprechen die dann sowas suchen und die müssen so nicht gleich dasganze Album mitkaufen nur weil sie einen oder 2 Werte finden die sie gebrauchen können.


    Wie sowas aussehen kann (Beispiel) ,kannst bei meinen Auktionen bei z.B. Hood.de ansehen : Nugget100`s Auktionen



    Gruß
    Nugget

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Bei dem Bayern- Pärchen würde ich vorsichtig sein! Ich gehe von der Mi.Nr.: 2 II aus und die hat einen Katalogwert von 25€ als Pärchen und auf Brief 50€!


    Ich habe gerade die Nahaufnahme gesehen und gehe von der Mi.Nr.: 2 II Platte 2 aus. Preise siehe oben- keine 1000€- Sorry!

  • Hallo daflocki007,


    einen Briefmarkenauktionator aufzusuchen lohnt sich bestimmt. Auf der Homepage des Bundesverbandes Deutscher Briefmarkenversteigerer ist eine nach Postleitzahlgebieten geordnete Liste zu finden. Da kann man die in der Nähe gelegenen Auktionatoren mal wegen einer Besichtigung und Wertbestimmung der Marken anfragen. Für die Aufbereitung und Versteigerung verlangt der Auktionator zwar eine Provision (um die 15 % vom Verkaufserlös), er hat daher aber auch ein eigenes Interesse daran, einen marktgerechten Preis zu erzielen.


    Ein Händler, der für seinen Bedarf selbst ankauft, wird hingegen versuchen, den Kaufpreis nach unten zu drücken, denn sein Gewinn liegt vor allem im günstigen Einkaufspreis. Bei Internet-Auktionen kann man Glück haben und viel bekommen, aber auch Pech und viel weniger, zumal wenn man sich nicht auskennt und die Ware nicht genau beschreiben kann (siehe Diskussion oben, ob nun die teure oder billige Type einer Marke).


    Viel Erfolg!


    philnum

  • Hallo philnum


    Hast du schonmal Stücke zur Versteigerung gegeben und der Saal war entsprechend brechend voll ?.Jedenfalls hab ich es schonmal erlebt. Aber zu der Zeit waren nur Sammler für Dt.Reich,Bund,Berlin da. 3 Posten mit CSSR wurden erst gar nicht ersteigert .Aber wie die eine Geprüfte Böhmen und Mähren Marke drannkam die ich damals hatte (Seltener Plattenfehler,im Michel Spezial nicht erwähnt) ,da flogen auf einmal die Hände nach oben.In einer anderen Auktion bin ich wiederrum die CSSR Stücke losgeworden zu Spitzenpreisen ,dafür mein Buch mit Dt.Reich voll mit Marken nicht. An Manchen Tagen ists wie verhext,da kriegste das eine los das andere nicht un am anderen umgekehrt. Hast ähnliche erfahrungen damit gemacht (wenn überhaupt)?



    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Ich habe selbst noch nichts eingeliefert, aber öfters auf Auktionen geboten. Zur Zeit bekomme ich für mein Sammelgebiet nichts günstiges. Wenn mich was interessiert, dann sind aber noch ein paar dutzend Bieter und Briefbieter dabei. Großbritannien in guter Qualität und zu vernünftigen Preisen ist momentan unmöglich. Nur über Privatkomme ich an gute Marken ran und das noch relativ günstig :D