Briefmarken prüfen lassen

  • hi leute,


    habe mich schon vor ab mal schlau gemacht.
    und herausgefunden, dass die ca. 4% des katalogwertes + 16% mwst nehmen und nur marken über 50 euro prüfen.


    es handelt sich bei der zu prüfenden ware:


    Deutsches reich


    Block 5


    sowie


    block 11


    jeweils postfrisch


    hat schon einer erfahrungen damit gemacht?
    lohnt es sich überhaupt diese blöcke prüfen zulassen? ?(
    wie werden die blöcke beim transport versichert?
    muss ich sonst noch was beachten.
    habe gehört man kann auch ein foto atest machen lassen was ist das nen genau?
    habt ihr von euch aus noch anmerkungen?


    Gruß


    Phantomkommander

  • In der Regel entscheidet der Prüfer alleine- außer Du wünscht es ausdrücklich. Aber Block 5 + 11 würde ich nicht Prüfen lassen. Spar Dir das Geld- rechne doch mal die Gebühren aus! Das Geld bekommst Du bei so "niedrigen" Katalognotierung nicht raus- falls Du doch mal ein Notverkauf machen mußt.

  • Hallo asmodeus
    Hallo Phantomkommander


    Zitat von dir asmodeus

    Zitat

    Spar Dir das Geld- rechne doch mal die Gebühren aus! Das Geld bekommst Du bei so "niedrigen" Katalognotierung nicht raus- falls Du doch mal ein Notverkauf machen mußt.


    So würde ich das nicht sehen. Ein Geprüfter wert gibt großteils sicherheit keine Fälschung zu haben. Ärgerlich wirds wenn jemand dir die Marke ungeprüft abkauft und Nacher feststellt das es ne Fälschung ist. Dem Ärger kann man dem Prüfen so aus dem Weg gehen. auch wenn man einen Notverkauf machen müsste ,so weiß man wenigstens das diese Marken die man Verkauft echt sind. Ich hab auch schon eine Marke mit nur ca 30 Euro Wert Prüfen lassen mit 2 anderen Marken zusammen die in Michel Katalog ca 120 Euro Wert waren.Im gesamten gesehen werde ich nie den Preis für die Prüfung rausbekommen ,aber es ist beruhigend zu wissen Echte Marken im Dublettenalbum zu haben. Wenn ich damit dann Tauschen gehe kann ich auch hier ruhigen gewissens die Marke anbieten (falls wer diese Braucht). In Letzter Zeit bin doch öfters dabei wieder zu Tauschen. Anfangs waren oftmals Werte da die ich % vom Michel zahlen musste weil derjenige der die hatte kein Interesse an meinem Tauschmaterial hatte. Sowas soll es auch geben. Auch hier sollte man sich entsprechend Vorbereiten das sowas auch mal passieren kann.


    Deswegen Phantomkommander ,entscheide selber was für dich wichtig ist . Sicherheit oder Risiko !.


    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • hi asmodeus
    hi nugget


    asmodeus
    das ich das geld irgendwann nicht wieder rein bekomme kann ich schon nachvollziehen.
    aber ich habe es ja selber erlebt siehe Forum eintrag


    ich habe dem das album gezeigt und die "guten marken" hat er übersehen und die "schlechten noch schlechter gemacht"


    der hätte mir warscheidlich den block 11 wenn überhaubt für 20 euro abgeleiert.
    als ich dem die noch unsortierten allerwelts marken gezeigt habe. hatt er einige in die hand genommen.
    dann sagte er zu mir: "ein tip gehen sie auf den flohmarkt und schreiben sie auf die kiste 20€ und hoffen sie das sie weggeht." X(


    @nugget


    mir wäre sicherheit eigendlich schon lieber. habe auch block 4 geprüft bekommen. du darauf hin mich damit etwas näher mit befast.
    kannst du mir mehr darüber erzählen wie das genau geht?


    versand
    transport versicherun usw.


    wie hast du den deine marken prüfen lassen? mit stempel auf der rückseite oder wieasmodeus?


    Gruß


    Phantomkommander

  • Hallo Phantomkommander


    Bei mir gings recht einfach. Die erste Sendung überhaupt hab ich mit einem Steckbrett gemacht (Pappscheibe mit klarsicht Einsteckstreifen drauf und Schutzfolie) . Einfach den dann in einen Briefumschalg ,kurzes Schreiben dazu das man die Prüfordnug anerkennt (mit Unterschrift) und die Prüfen lassen. Den Brief als Einschreiben mit Rückschein (Risiko da gering versichert ,aber mitunter eines der günstigsten möglichkeiten sowas zu versenden, meine Meinung) an den Prüfer abgeschickt. Dann hieß es Abwarten und wenn ein Schreiben vom Prüfer zurückommt ,dann darf man die Rechnung die da beiliegt bezahlen (Fristen einhalten ,sonst gibts ärger). Wirklich teuere Werte hab ich dann eher per Wertbrief verschickt ,was aber aufgrund des Portos und den Vorgaben der Post ( Spezielle versiegelung ,und Bestimmungen zum Brief) einen erheblichen Kosten- und Verpackungsaufwand bedeutet.


    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .