geriffelte Gummierung, glatte Gummierung ?

  • Hallo



    Kann mir jemand den genauen Unterschied sagen:


    geriffelte Gummierung
    glatte Gummierung
    Kreidepapier
    weisses Papier
    Faserpapier



    Wie kann ich das bei einer Briefmarke erkennen?



    Und was bedeutet genau mit Falz oder ohne Falz? ( Papierkleber hinten auf Marke???)



    Wie kann ich die Zähnung bei einer Briefmarke bestimmen? insbesondere bei stehender Helvetia wo es so viele verschiedene Zähnungen hat?


    Vielen Dank



    Gruss Witchery

    *** Wie sagt man gepflegt "leck mich am Arsch"?***
    *** "Du kannst mich am Ende der Wirbelsäule, ***
    *** wie eine Briefmarke behandeln" ***

  • Gummiriffelung: senkrecht oder waagerecht zum Markenbild dicht nebeneinanderliegende Rillen in der Gummierung, die das lästige Zusammenrollen von Schalterbögen und ungebrauchten Einzelmarken weitgehend verhindern. Die Gummiriffelung wird mit einer "Gummibrechmaschine" hervorgerufen, deren wesentl. Bestandteil zwei hochglanzpolierte Stahlwalzen sind, zwischen welche das bedruckte Papier so hindurchgeführt wird, daß die gummierte Seite an der mit eingedrehten feinen Rillen versehene Walze vorbeiläuft. Die hochstehenden Teile der Rillen dringen in den trockenen Gummi ein und "brechen" diesen, wobei in winzig kleine Punkte aufgelöste Reihen entstehen.
    (Kleines Lexikon der Philatelie)



    Glatte Gummierung: nur ohne Gummiriffelung.



    Hier einen Artikel von Alfredolino:





    Kreidepapier: schau hier mal nach:

  • sieht man das auch bei gebrauchten Marken noch?

    *** Wie sagt man gepflegt "leck mich am Arsch"?***
    *** "Du kannst mich am Ende der Wirbelsäule, ***
    *** wie eine Briefmarke behandeln" ***

  • Falz: ist ein ein Stück Pergaminpapier, welches zur Befestigung der Marke benutzt wurde. Bei gestempelten Marken ist es nicht schlimm. Bei ungebrauchten Marken ist es wertmindernd. Da klebt das Pergamin oder mal auch ein kleines Stück Papier hinten auf dem Gummi. Dies Marken sind nicht mehr postfrisch.


    Ohne Falz: bei ungebrauchten Marken ist der Gummi einwandfrei erhalten und wurde von einem Falz verschont.


    Falze sind in der Regel auf einer Seite auch gummiert, um die Marke zu befestigen. Solche Marken nennt man postfrisch.




    ACHTE bei teuren, postfrischen Marken, das die geprüft sind. Man kann nämlich Falze entfernen und der Gummi sieht einwandfrei aus!
    Ein Schnelltest: Lege die Marke mit der Bildseite auf die Hand und hauche sie vorsichtig an. Nähern sich die gegenüberliegenden Ecken der Marke zueinander, ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Marke nachgummiert.
    Eine Prüfung ist bei teuren Werten immer angebracht und kaufe teure Ausgaben nur mit einem neuen Attest. Nicht älter als 5 Jahre!

  • Hallo Witchery


    Faserpapier


    In dem Papier sind Seidenfadenfetzen eingebracht die eigentlich dazu gedacht waren das Kopieren von den Werten zu erschweren ( Frühe form eines "Kopierschutzes"). Denn zu der Zeit gab es kaum Papierherstellende Industrien die so ein Papier herstellen konnten und die die es konnten wurden oftmals unter Aufsicht (Bewachung) gestellt wenn die solche Papierarten hergestellt haben. Ich hab leider keine Schweizer Marken aber anhand des beigefügten Bildes (CSSR Marken) kann man erkennen was Faserpapier ist und was nicht. Bei jedem Wert sind mal mehr mal weniger "Fasern" drinn ,ergo unterschiedlich je nach Herstellung Ort und Jahr.


    Linke Seite Faserpapaier ,rechte Seite normales Papier.


    Gruß
    Nugget.

    Bilder

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

    Einmal editiert, zuletzt von Nugget100 ()

  • Witchery


    An dieser Stelle sollte auch noch erwähnt werden, dass es die "Stehende Helvetia" auch noch mit dem Kontrollzeichen A oder B gibt, und noch eine Ausgabe (weisses Papier und Faserpapier) mit dem Wasserzeichen "Kreuz".


    Kontrollzeichen A: von 1882 - 1898
    Kontrollzeichen B: von 1894 - 1904
    Wasserzeichen...: ab 1905


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

    Einmal editiert, zuletzt von Afredolino ()

  • Habe mir gestern den neuen Zumstein-Markenkatalog gekauft. Meines erstaunens habe ich festgestellt das jetzt sogar abbildungen und hilfen zu Papier und Wasserzeichen vorliegen.


    Apropo Kataloge: Sind die Markenwerte im Zumstein und SBK die selben oder sind die Schweizer Markenpreise zum Teil so stark gesunken?

    *** Wie sagt man gepflegt "leck mich am Arsch"?***
    *** "Du kannst mich am Ende der Wirbelsäule, ***
    *** wie eine Briefmarke behandeln" ***

  • Hallo Witchery,


    der Zumstein bewertet die Briefmarken im allgemeinen etwas höher als der SBK. Der SBK wird vom Händlerverband herausgegeben, da wirken , wenn ich recht informiert bin, 3 verschiedene Händler mit. Desshalb denke ich, das der SBK mit den tieferen Preisen etwas realistischer ist. Aber auch diese Preise erzielst Du beim verkaufen natürlich nie.


    Sammlergruss von
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • ja habe eben das gegenteil vermutet. habe den SBK von 2000 da ist die Winterthur no.12 mit 6000.- drin zum Beispiel und beim neuen Zumstein 4500.-


    Klar, auf den Wert der Marke kommt es mir auch nicht an. Ich sammle die Marken ja nicht Geldes wegen sondern aus Leidenschaft, denke nicht das man mit Briefmarken das grosse Geld machen kann.

    *** Wie sagt man gepflegt "leck mich am Arsch"?***
    *** "Du kannst mich am Ende der Wirbelsäule, ***
    *** wie eine Briefmarke behandeln" ***