Geschichte der Feldpost im 1.WK

  • Ich habe grade das Buch:


    "Geschichte der Deutschen Feldpost im Kriege 1914/18"
    Im Auftrage des Reichspostministeriums verfasst von Karl Schracke.
    Berlin, Reichsdruckerei, 1921


    fertig gescant.


    Wer es haben möchte, bitte melden. (Grafik, nicht OCR, deshalb 95 MB groß)


    Am besten wäre, wenn jemand genug Transfervolumen hätte um es, zumindest für eine Zeit, zum download bereit zu stellen.


    Ansonsten ist es ab sofort auch über emule zu saugen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Hallo
    Lacplesis



    Hier kannst Du eine Datei kostenlos hochladen, die bis zu 250 MB groß sein kann. Eine Registrierung ist nicht nötig. Nach dem hochladen erhält man einen Link zum weitergeben. Auch ist es möglich ein Passwort festzulegen, damit kein Unbefugter die Datei runterladen kann. Ich denke das ganze ist einfacher als Emule, zumal Emule ziemlich überwacht wird von Rechteinhabern.



    Gruß
    HEFO58

  • Ich schaue es mir nachher mal an.
    emule ist schon ok, die Reichspost macht mir keine Angst :)

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • So, jetzt habe ich mal einen downlaod link. Schaut mal bitte ob ihr damit klar kommt.


    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Ein sehr interessantes Buch, danke für den Scan.


    Ich hab' die Datei mal auf meinen Webspace hochgeladen:


    ,


    da gibt's kein Stundenlimit für den Download und auch die Wartezeit entfällt.


    Gruß Felix

  • Hallo passt mal auf,
    ich habe mir das Buch auch heruntergeladen und bin durch irgend einen Link auf die Seite von streamarchiv.com gekommen. Habe dort leider meine Daten eingegeben und habe jetzt einen Internetabzocker am Hals. Passt bitte gut auf dass niemand das gleiche passiert. Ich war bisher der Meinung, dass mir so etwas nicht passiert, jetzt bin ich klüger. Ich hoffe, dass ich da gut rauskomme. Streamarchiv steht in der verbraucherzentrale als Bekannter Internatabzocker auf einer öffentlichen Liste.
    Karl