STAMPIT Software inklusive - MEDION PC-Systeme

  • STAMPIT Software inklusive - MEDION PC-Systeme mit vorinstallierter Frankiersoftware der Deutschen Post



    Die Essener MEDION AG wird künftig PC-Systeme mit der
    PC-Frankiersoftware STAMPIT HOME der Deutschen Post vorinstallieren.
    Damit können Nutzer, die mit einem neuen MEDION-PC ins Internet
    einsteigen, auch gleichzeitig bequem und einfach Brief- und
    Paketsendungen frankieren. Hierzu haben Deutsche Post und MEDION
    jetzt einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Im Lieferumfang des
    PCs ist eine individuelle Gutscheinnummer enthalten, die den Kunden
    nach Anmeldung für STAMPIT ein Portoguthaben von drei Euro sichert.


    Mit der Software-Lösung STAMPIT HOME können Nutzer über den
    MEDION-PC und Drucker via Internet Briefe, Päckchen und Pakete
    einfach und bequem frankieren. STAMPIT funktioniert dabei denkbar
    einfach: Der Computer-Anwender kauft den benötigten Portowert über
    das Internet - gezahlt wird per Lastschrift vom Bankkonto. Der
    gekaufte Portobetrag wird in einer besonders gesicherten Portokasse
    im Internet gehalten. Bei jeder Frankierung wird kurzfristig auf das
    Internet zugegriffen und der entsprechende Betrag aus der jeweiligen
    Portokasse abgebucht. Über Microsoft Word oder Sun Staroffice Writer
    können zusätzlich Briefe in nur einem Schritt ausgedruckt und
    gleichzeitig frankiert werden. Über STAMPIT können alle nationalen
    und internationalen Briefsendungen sowie DHL-Pakete - national und
    international bis 20 Kilogramm - frankiert werden. Die Anmeldung zu
    STAMPIT HOME kostet einmalig 9,50 Euro.



    Über STAMPIT:


    STAMPIT ist mit ihren Versionen HOME, BUSINESS und WEB die erste
    Online-Frankierung über den PC in Europa. Die Frankierung erfolgt
    dabei als Matrix-Code gemeinsam mit der Empfängeradresse auf dem
    Briefumschlag, auf Etiketten oder für Fensterbriefumschläge
    unmittelbar auf einem Office-Dokument. Neben Briefen und Päckchen
    können seit Herbst 2005 auch DHL-Paketmarken frankiert werden. Mit
    STAMPIT WEB steht Internet-Kunden, wie z.B. eBay-Nutzern in
    Deutschland, die "Online-Briefmarke" auch ohne Installation einer
    besonderen Frankiersoftware zur Verfügung. Benötigt wird lediglich
    der Internet-Browser und der Adobe Reader. STAMPIT HOME ist in der
    STAMPIT-Familie die PC-Version für den privaten Nutzer, kleinere
    Unternehmen und Anwender mit geringeren Sendungsmengen. Außer der
    STAMPIT-Software brauchen Nutzer nur einen handelsüblichen PC mit
    Internetzugang und einen Tintenstrahl- oder Laserdrucker. Die
    Online-Portokasse wird über das Internet gefüllt und die Portokosten
    per Lastschrift bezahlt. Seit Markteinführung im Jahr 2001 ist
    STAMPIT heute auf mehr als 100.000 PCs von Nutzern installiert.
    Weitere Informationen unter .





    Pressekontakt:


    Deutsche Post World Net
    Konzernkommunikation - Pressestelle
    Uwe Bensien
    Tel.: +49 (0) 228 182 - 99 44
    E-Mail: pressestelle@deutschepost.de




    Zitat
  • Naja Dann wirds langsam Uninteressant mit Briefmarkensammlen ... .Dann werden wir nur noch von hässlichen Einzeletiketten beklebte Belege kriegen,oder die Einzelenen Marken bleiben unikate und kaum einer kennt sie.
    So wird verstärkt auf die älteren Marken das Sammelinteresse gelegt.
    Ob das so gewollt ist /war ? ?(


    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Hallo Feldpostler


    Ich glaube kaum das du das Etikett links unten als eine besondere Schönheit ansehen wirst (vermutung) . Das sieht so oder so aus wie hingek***t (meine Meinung).


    Da sind mir die älteren Belege ( wenn überhaupt) interessanter.


    Hier mal nen neueren den ich die Tage bekommen hab. Kann denen auch nichts irgendwie abgewinnen.

    Bilder

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Nun ja das Thema heist STAMPIT, dein Beleg ist ein Wetrbrief auch nicht schlecht.
    Wollte nur mal zeigen was so möglich ist, Briefmarken spielen bei meinem Hobby Feldpost eine Nebenrolle, wichtig ist daß das Ereignis dokumentiert ist.
    Dieser Brief ist und bleibt eine Spielerei, meinen mein ich natürlich.

  • Hallo Feldpostler


    Es ist ja nur nen Beispiel. Die Etiketten nehmen immer mehr Platz als Briefmarkenersatz ein .Da ist nix mehr mit Briefmarke ablecken oder anfeuchten auf den Beleg draufpappen,beschriften und wegschicken. Heute zieht man großteils nur nen Etikett ab ,druffgepappt und das wars.
    Das meinte ich eigentlich in Form von STAMP IT .Die Dinger sehen potthässlich aus und ich kann bei denen rein gar nichts abgewinnen (siehe angehängtes Bild).


    Aber lieber Feldpostler,wenn du so nen Wertbrief haben willst ich hab hier noch 3 Stück rumfliegen. Geb mir deine Adresse per PM und ich schick dir einen zu wenn du willst. Aber erschrck nicht sofort. Das Teil ist ne Folientüte !

    Bilder

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

    Einmal editiert, zuletzt von Nugget100 ()