wie erkennt man wert?

  • Wie erkenne ich den Wert einer Briefmarkensammlung bzw einzelner Briefmarken, also wie finde ich heraus wieviel Geld ich für diese Sammlung erhalten könnte?
    Und wenn ich das weiß, wie kann ich die Sammlung dann am besten (also für das meiste Geld, fairer Preis usw) verkaufen?
    Liebe Grüße
    Jesa

  • Auf und ab zu einem renommierten Auktionshaus, die keine Marken ankauft.


    Wenn die Sammlung sich als gut und wertvoll erweist, werden sie dir sagen.


    Den Versuch, die Marken einem Händler anzubieten, ist der schnellste Weg übers Ohr gehauen zu werden.
    mfG


    Nigel

  • kann mich Nigels Info auch nur anschließen. der Händler um die Ecke oder in deiner nähe wird immer drann arbeiten so günstig wie nur irgendwie möglich dann dir deine Teuren Marken abzuluchsen. Später verkauft er sie gewinnbringend weiter und du hast das Nachsehen :D
    Die wirklich guten und ehrlichen Händler sind bis auf wirklich wenige ausgestorben. So einen Händler zu finden der dir auch einen richtig fairen Preis zahlt käme fast einen 6er im Lotto gleich :D.
    Dann lieber sich hinsetzten ,katalog leihen oder Kaufen ,alle Marken in der Sammlung damit Katalogisieren ,Wert zusammenrechnen und je nach Angebot und Nachfrage den Prozentualen Wert vom eigentlichen Katalogpreis anbieten.Für Geprüfte Marken kann man in der Regel 40-50% verlangen und für sehr seltene Stücke sogar mehr. Die Besten Preise erziehlt man nach wie vor in Seriösen Auktionshäusern die über einen größeren Bekanntheitsgrad verfügen. Wenn aber das dir lieber Jesa total egal ist ,dann stell sie in Ebay rein und hoff drauf das du dann dafür ein paar Euros kriegst dafür was aber eigentlich dann unsinn wäre.


    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • ad Jesa:


    Man muß schon die Marken kennen, um einen Preis schätzen zu können. Ein "Geheimrezept" gibt es keines! Lies die Literatur und die Kataloge um einen Eindruck zu erhalten. Der Weg zu einem Briefmarkenverein könnte die Alternative zu Deinem Problem sein.


    Der gute Verkauf einer Sammlung ist dann auch noch eine ganz andere Sparte. Es kommt darauf an was man anzubieten hat und was nachgefragt wird. Eine 10.000.-- Euro Kat-Preis Marke kann auch ein Flop sein, wenn die entsprechenden Sammler dafür nicht gefunden werden.


    Du kannst aber davon ausgehen, daß eine Sammlung nur einen vernachläßigbaren Wert haben wird, wenn keine Literatur vorhanden ist.
    Kaum jemand kann eine wertvolle Sammlung ohne zugehörige Bücher aufbauen (es sei denn, das Album lag´ schon Jahrzehnte im Safe vom Ur-Opa).


    Besonders bunte Marken, Schmetterlinge, oder Olympia-Ringe sind schon ´mal ein schlechtes Zeichen. Geschnittene Marken (also ohne Zähnung) die besonders "alt" aussehen, oder solche die besonders gut verwahrt und vielleicht sogar ausführlich und kryptisch im Album beschriftet wurden, sind zumindest einen zweiten Blick wert. Wenn eine besonders alt aussehende Marke x-mal vorkommt, könnte dies auch für einen Laien ein guter Hinweis für eine teurere Spezialsammlung sein. Bitte nicht mit einem Dubletten-Album verwechseln. In dem Fall such´einfach bei e-bay nach Vergleichsmarken und schau´ Dir die erzielten Preise an.

  • Nachtrag noch dazu vom Kollegen Nimrod


    Nicht nur ebay ist eine Plattform wo Birefmarken angeboten werden.
    Es gibt auch andere z.B.


    123live.de
    auxion.de
    hood.de


    Es lohnt sich auch da mal die Augen offenzuhalten und nachzusehen.


    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Vielen Danke für eure ausführlichen Antworten.


    Ich dachte mir shcon das es schwachsinnig ist zu einem Händler zu gehen.


    Also mein shcon längst verstorbener Opa hat früher Briefmarken gesammelt und hat auch uralte Briefe und Postkarten mit den jeweiligen Briefmarken aufbewahrt. Davon habe ich mehrere Kisten voll. Da bin ich wohl Ewigkeiten beschäftigt wenn ich mir diese Mühe mache. Habennämlich nur wenige Alben.

  • Einzige Ausnahme stellen dann Belege dar die extrem stark beschädigt und nicht mehr rettbar sind . Hier solte man nach möglichkeit großzügig die Marken auf dem Brief ausschneiden (inkl. Stempel) und sie eher einem Sammler zeigen ,bevor man die dann auf dem Beleg ablöst.Das hat dann etwas mahr wert als eine vom Beleg abgelöste Marke.
    Gruß
    Nugget.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .