Sonderstempel mit Ehrenfels

  • Neue Briefmarke wird in Rüdesheim festlich empfangen



    RÜDESHEIM Ein nicht alltägliches Ereignis für alle Philatelisten findet am 4. und 5. Mai im Foyer des Rüdesheimer Rathauses statt: Ein Sonderpostamt wird am Erstausgabetag der Briefmarke "Weltkulturerbe der Unesco Oberes Mittelrheintal" einen Sonderstempel einsetzen.




    [Blockierte Grafik: http://www.main-rheiner.de/bilder/100629128.jpg]
    Philatelisten können am 4. und 5.Mai ins Rathaus Rüdesheim kommen und sich am Erstausgabetag der Weltkulturerbe-Briefmarke Oberes Mittelrheintal einen Sonderstempel "Burg Ehrenfels" abholen.
    Im Rathaus wird ein Sonderpostamt eingerichtet.




    Dass es am Erstausgabetag einer Sondermarke einen lokalen Stempel gibt, ist außergewöhnlich. Meist benutzt die Post dafür zentrale Stempel mit den Ortsangaben Berlin und Bonn. Auch für die am 4. Mai an die Schalter kommende Weltkulturerbe-Marke die einen Stahlstich von St. Goarshausen mit der Burg Katz zeigt, sind solche zentralen Stempel entworfen worden. Der Berliner bildet die Pfalz Rheingrafenstein bei Kaub, der Bonner den Mäuseturm ab. Der lokale Rüdesheimer Stempel nimmt diese Motive auf und zeigt die Burg Ehrenfels.


    Die Weltkulturerbe-Marke war, wie in dieser Zeitung berichtet, bereits am 22. März auf der Loreley von Bundesminister Peer Steinbrück und dem rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck vorgestellt worden, wird aber erst am 4. Mai an dem Postschaltern verkauft. Dies ist dann auch offiziell der Erstausgabetag.


    Rüdesheims Bürgermeister Udo Grün hat, als er von den Plänen der Post erfuhr, spontan das Foyer des Rathauses zur Verfügung gestellt, um hier das Ereignis gebührend zu feiern. Um den richtigen Rahmen dafür zu schaffen, wird der Verein der Briefmarkenfreunde Rheingau eine kleine Ausstellung organisieren, in der unter anderem historische Briefe und Ansichtskarten aus Rüdesheim und Notgeld aus dem oberen Mittelrheintal zu sehen sein werden.


    Der Rathauschef wird die ersten Briefe selbst stempeln und wird dabei voraussichtlich von der Rheingauer und der Rüdesheimer Weinkönigin unterstützt. Beide Majestäten werden dann Sendungen mit ihrem Autogramm signieren.


    Die Veranstaltung beginnt am 4. Mai um 10 Uhr im Foyer des Rüdesheimer Rathauses. Bis 17 Uhr ist dann das Sonderpostamt im Dienst und wird auch am 5. Mai zwischen 8 und 12 Uhr noch Sendungen mit dem Rüdesheim-Stempel versehen.


    Zitat