Biker, Blues und Briefmarken

  • Hoch her geht es am Wochenende in Kaldenkirchen: Neben dem Frühlingsfest sorgen Vogelschuss, Kirmes, Ausstellungen und zwei Musikfestivals für Abwechslung.


    Kaldenkirchen. Die Qual der Wahl: Rock oder Blues, Kirmes oder Modenschau, Biker-Treff oder Oldtimer-Parade, Vogelschuss oder Ausstellung, Einkaufsbummel oder Leckereien viel Abwechslung verspricht das Programm am Wochenende in der Grenzstadt.


    Vor allem für Musikfreunde wird viel geboten. Das traditionelle Open-air-Festival "SpringJam" vor dem "Quartier Latin" an der Bahnhofstraße startet Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr. Am ersten Tag spielen sechs Bands, darunter Unblest aus Viersen sowie die Punkrocker Fyredogs aus Köln und Brainless Wankers aus Berlin. Zu den fünf Gruppen am Sonntag gehören Next Horizon aus Mönchengladbach, Brasch aus Nettetal sowie zum Abschluss Ranzig.


    Schon morgen Abend startet die Kneipe "Tach" an der Kehrstraße ihr Bluesfestival. Den Auftakt macht Howling Bill aus Belgien, am Freitag spielt Kiss my Blues, tagsdrauf Professor Bottleneck und am Sonntagabend Nice Valley. Musik auch auf dem Kirchplatz: Am Samstag ab 17 Uhr rockt Demon' s Eye Klassiker von Deep Purple und am Sonntagabend spielt Die tolle Band zum Tanz in den Mai.


    Und das ist noch nicht alles. Eine Kirmes gibt es auf dem Marktplatz, verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr, Bikertreff vor dem "Tach" und Oldtimer-Parade in der Fußgängerzone. Zum Vogelschuss lädt die St. Lambertusund Junggesellen-Bruderschaft am Samstag ein. Um 13.30 Uhr ist Antreten am Lokal "Zur Mühle".


    Ermittelt wird der neue König im Pfarrgarten St. Clemens an der Brigittenstraße. Feiern werden die Schützen abends im Convent. Für die internationale Note sorgt die Feuerwehrkapelle aus der polnischen Partnerstadt Elk, die am Freitagabend erwartet wird.


    Von Samstag bis Montag, jeweils 10-18 Uhr, gibt es zwei Ausstellungen im Bürgerhaus an der Kehrstraße. Der Briefmarkensammlerverein "Phila" zeigt unter anderem seine Heimatsammlung mit Briefen und Belegen aus den Jahren von 1868 bis 1945 sowie 200 Ansichtskarten aus der Zeit um 1900.


    Weitere Infos im Internet:
    #
    #
    #
    #




    Zitat