SBZ Maschinenaufdrucke spezial

  • @Rudi Ratlos, zuerst habe die Tagesordnung von April 2021. Die Themen des letzten Jahres werden nicht wiederholt. Ob er kommt, muss man sehen. War im Jahr zuvor auch nicht dort. Wirst Du denn dabei sein? Wenn ja, schreib mal ne PN.


    Zur Frage (Vermutung): Der Aufdruck ist im Buchdruck. Also zusätzlich aufgebracht. Es kann immer sein, das etwas farbabweisendes (Haar, Fussel) auf so einer Druckplatte sein kann. Es ist auch möglich, dass durch Abnutzung eine Vertiefung entstanden ist. Die hat dann keine Farbe aufgenommen. Sind denn die anderen identisch und gibt es ein Feldmerkmal?


    Grüße:)

    labarnas

  • Hallo hab gerade mal die Marken kurz gesichtet, als Rentner hat man(n) doch weniger Zeit als gedacht. Meherere Exemplare der A195; auch Doppelstücke.

    Bei denen sowohl auf einer, wie auch auf beiden Marken. Strich wandert. 1x durch Zone. Strich auch nicht unbedingt durchgänig. Werde mir mal die Zeit zum Scannen nehmen müssen.

    ARGE Treffen ist fest eingeplant.

    Grüße aus dem Erzgebirge!

  • Hallo Forumskollegen!

    Hier von mir ein paar Scans die einerseits als Beispiele für diesen Thread gelten können, aber auch andererseits meine Fragen ans Forum beinhalten. Bei Durchsicht meiner Bestände habe ich einige Besonderheiten gefunden, die bisher hier im Thread nicht angesprochen worden sind. Vielleicht hat der eine oder andere Experte Freude daran, diese Beispiele zu kommentieren. Dafür schon jetzt herzlichen Dank.


    Gruß frimer14

  • Hallo frimer 14,


    auch an Dich die dringende Bitte, bei der Einstellung der Bilder auf "Original einfügen" drücken !!!


    Dieses Thema ist zwar nicht mein Sammelgebiet, interessiert mich aber, es ist mir zu aufwändig, jedes einzelne Bild anzuklicken, um es im Original zu sehen :P


    Für mich ( und auch die anderen ist es ein Mehraufwand ), für Dich durch das richtige anklicken überhaupt kein Aufwand.

    Danke, wenn Du es zukünftig anwendest. :bier:


    Grüße von

    Wolle

  • @frimer14, es sind alle ausnahmslos Dinge, die bei einem Aufdruck eben passieren können. Leider habe ich bisher keine Literatur gefunden, wo solche Zufälligkeiten dokumentiert wird. Hätte da schon Interesse. Das was ich kenne ist eine Darstellung der Michel-Plattenfehler zum Aufdruck in unterschiedlichen Bewertungen als Einzel,- Mischfrankatur usw.


    Es wären immer mehrere Bögen dafür erforderlich, um es zu bestätigen. Bögen habe ich aber nur zu den Aufdrucken bei den Berliner Bärenmarken. Zu dem werden solche Dinge, wie Du sie zeigst, eben nicht geprüft.


    Kennst Du Literatur zu dem Thema der unterschiedlichen Formen bei dem Aufdruck?


    Grüße

    labarnas

    Forschungsgemeinschaft DDR Plattenfehler


    Literaturliste (Stand Dezember 2020) => klick mich

    Einmal editiert, zuletzt von labarnas () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • labarnas

    danke für deine Hinweise. Ich hatte mir für private Zwecke eine Übersicht aus im Netz dargestellten Aufdruckfehlern erstellt. Für die gezeigten Beispiele habe ich aber keine Beispiele gefunden. Ich hoffe, dass aus dem Forum noch weitere Anregungen kommen. Bezüglich Literatur bin ich auch nicht so gut bestückt. Michel und Schantl ja, aber darüber hinaus sieht es mau aus.


    Viele Grüße frimer14

  • @frimer14, eine eigene Zusammenstellung. Das liest sich sehr gut. Kannst Du nicht, wenn Du möchtest, mal ein oder zwei Dinge hier vorstellen?


    Mein Schwerpunkt lag eher auf den Besonderheiten des Satzes. Ist aber nicht viel, weil nur ergänzend gesammelt.


    Grüße

    labarnas

  • Nachtrag zur Literatur - es gibt von Kehl - "SBZ-Spezialkatalog "Aufdruckabarten ..." Allgemeine Ausgaben"- klick


    Das Beispiel listet leider nur die Michel-PF (Aufdruck) auf und schätzt die Seltenheit mit »R« seltene Aufdruckart ein.

  • Hallo,

    ich bin gestern von labarnas auf dieses Thema aufmerksam gemacht worden. Er hatte auf meiner Website entdeckt, dass ich erste Zwischenergebnisse meiner Arbeit an den SBZ-Aufdrucken online gestellt habe.

    Ich muss gestehen, die Maschinenaufdrucke waren bisher etwas stiefmütterlich behandelt worden. Im Lauf der Jahre habe ich sehr viel zum Thema Köpfeserie zusammen gekauft und in den Alben waren immer seitenweise Marken aus den Nachbarserien. Damit sind auch einige Kilo an SBZ-Aufdrucken zusammen gekommen. Durch einen Umzug musste ich nun mal alles etwas ordnen. Habe kistenweise Material für eine Auktion aussortiert, alles DR, Bund, Berlin, DDR ab 1970 geht demnächst bei Gerald in Dessau unten den Hammer. Aber die SBZ-Bestände, Kontrollrat und DDR bis zumindest 1959 wurden gerade mehr oder weniger intensiv sortiert. Zumindest bei je einer Tüte je Wertstufe bin ich angekommen.

    Unter den Bögen waren immerhin 30 SBZ-Aufdruckbögen, die ich mal hier oder da als Beifang dabei hatte.

    Daraus ist in der letzten Woche eine eigene Version meiner Bogendatenbank geworden.


    Machbarkeitsstudie SBZ-Aufdrucke (Aufdruckfehler)

    Ziel dieser Studie ist es, die Bogenfelder der Aufdrucke mit dem bewährten System der Bogendatenbank vergleichbar zu machen und die Aufdruckfehler einer systematischen Erforschung zu unterziehen.

    Fragestellungen: 1. Lassen sich die zum Aufdruck verwendeten Platten einzelnen Druckereien zuordnen? 2. Stimmen die Michel-Angaben zu den Bogenfeldern bei den katalogisierten Plattenfehlern? 3. Treten die Fehler auch auf anderen Feldern auf? 4. Wenn ja, lassen sich diese voneinander abgrenzen? 5.Wie sind die Aufdruckplatten aufgebaut? 6. Gibt es Multiple Merkmale?

    Einen ersten Link habe ich vor wenigen Tagen auf die Newsseite gestellt. Die Navigation funktioniert und eine erste Fundtabelle ist befüllt.

    Sicher ein anderer Blickwinkel als bisher hier gewesen ist, aber vielleicht kommt man so in der Thematik weiter.

    Warum gibt es eigentlich keine eigene Gruppe für die SBZ-Aufdrucke? Wäre in der Arge SBZ genauso zu Hause wie im Philatelistenclub Berlin-Mitte e.V.


    Schönen Sonntag noch

    Carsten

  • @peony61, danke fürs Reinschauen :-)


    Ja es wäre die Sache wert. Denn es fehlt an einer guten Systematik. Wenn das ARGE SBZ Treffen dieses Jahr stattfindet, werde ich das dort mal ansprechen.


    Grüße

    labarnas