Brauche mal Hilfe

  • Hallo,
    da ich paar Marken aus Russland habe, habe ich mir die angesehen und festgestellt das nur die unteren andere WZ haben, alle andere die ich habe haben WZ wie die erste. Es sind nicht sooo viele das ich mir ein teueren Katalog kaufen mußte. Da bis jetzt mir immer hier sehr geholfen wurde bitte ich wieder um hilfe.
    Meine Frage - welche MiNr die haben und eventuell auch der Preis.


    Danke klara

  • Die besten Marken auf der Palette sind die 35 Kop, und 70 Kop.
    Mi 35/6A jeweils mit €10. Verausgabt 1884.


    Drauf zu achten ist auf die Posthörner. Mit Blitzen 1889 und danach, ohne zuvor.


    Ferner muss man auf die Struktur des Papiers achten. Senkrecht und Waagerecht gestreift. Das Wz dieser Ausgabe ist ein sogenanntes Bogen-Wz, und ist deswegen nicht auf allen Marken zu erkennen.


    Ansonsten wurde ich sagen bewegen die anderen im Cent-bereich.


    mfG


    Nigel

  • So der reihe nach.


    1, 2, und 4, sind Michel 49, wobei die 1., Unterdruck Typ I ist.
    2. Unterdruck Typ nicht zu bestimmen.
    4. Unterdruck Typ II


    Diese sind Unterdruck Typen sind nur bei Leichter Passierverschiebungen zu bestimmen.


    Die 3. Marke ist Mi33(waagerecht gestreiftes Papier Typ A, Senkrecht gestreiftes Papier Typ B. (Die Posthörner haben keine Blitze).


    Die Herstellung der Marken erfolgte in zwei Druckgängen.
    Zuerst der Unterdruck, danach das Markenbild..


    Bei Bildähnlichen Marken, 2Kop zum Beispiel, kann man dies leichter erkennen.


    mfG


    Nigel

  • 2. Reihe von links nach rechts


    Mi 24 : waagrecht gestreiftes Papier = 5,-- ; senkrecht gestreiftes Papier = 360,-- (Ausgabe 1875)
    Mi 43 : 2x = 0,10 (Ausgabe 1889)
    Mi 13 : normales Papier = 12,-- ; dickes Papier = 36,-- (Ausgabe 1865)
    Mi 14 : normales Papier = 50,-- ; dickes Papier = 75,-- (Ausgabe 1865)
    Mi 32 : = 0,80 (Ausgabe 1884)


    Zur Wappenzeichnung: die wurde 1889 geändert. Wappenzeichnung 1 = Ausgabe 1884 und Wappenzeichnung 2 = Ausgabe 1889.

  • hallo klara,


    ich habe die Angaben zur 2. Zeile noch um die Ausgabejahre ergänzt. Die Marken stammen von 4 verschieden Ausgaben.


    Hier noch einmal die komplette 1. Zeile nach Michel 4 Europa Ost 2003/04.


    1,2,4 = Mi 45 = 0,10 (Ausgabe 1889)
    3 = Mi 33 = 0,70 (Ausgabe 1884)
    5 = Mi 41 = 0,10 (Ausgabe 1889)
    6 = Mi 42 = 0,10 (Ausgabe 1889)
    7 = Mi 30 = 1,20 (Ausbabe 1884)

  • Hier die 3. Zeile. Bei den ersten 3 Marken kann ich die Wappenzeichnung nicht genau erkennen, deshalb habe ich beide Möglichkeiten angegeben.


    1 : Mi 34 (1884, Zeichnung 1) = 0,80 oder Mi 46 (1889, Zeichnung 2) = 0,20
    2 : Mi 36 (1884, Zeichnung 1) = 10,-- oder Mi 48 (1889, Zeichnung 2) = 2,50
    3 : Mi 35 (1884, Zeichnung 1) = 10,-- oder Mi 47 (1889, Zeichnung 2) = 1,-- senkrecht gestreifetes Papier oder 1,50 waagrecht gestreiftes Papier
    4 : Mi 70 = hellblau 3,50 oder dunkelblau 0,10
    5 : Mi 51 = 0,30


    und noch die 4. Zeile


    1 : Mi 52 = blau 0,20 oder hellblau 1,20
    2 : Mi 54 = senkrecht gestreiftes Papier 1,20 oder waagrecht gestreiftes Papier 2,50

  • Zitat

    Original von doktorstamp
    Nein weil dann die Währungsbezeichnung "PEN" heisst.


    mfG


    Nigel



    nicht unbedingt.


    Die Ausgabe von 1891 ist mit Rubel-Nominalen, jedoch zusätzlich mit kleinen Kreisen in der Zeichnung.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire