Achtung ! Fundgrube Zensurpost

  • Hallo liebe Zensur-Spezialisten,
    ich komme leider nicht umhin, diesen Brief zu zeigen, da mich interessiert, warum er durch so viele verschiedenen Stellen (Stempel) gegangen ist.
    Ich hab ihn bei der Messe in Sindelfingen aus einer 1€-Belegekiste Bund gezogen und war interessiert, obwohl ich nicht die geringste Ahnung von der Materie habe.
    Vielleicht kann jemand der sich auskennt etwas Licht ins Dunkel bringen? Ich würde mich freuen!


    Gruß Olli

  • Hallo,
    Dein Brief ist ein Auslandsbrief vom 7. 8. 43 aus der Schweiz nach Deutsch-
    land. Weil beide Länder nicht verfeindet waren, war er zugelassen und
    wurde dem Postweg übergeben. Die für die Prüfung des Inhalts zuständige
    Auslandsbriefprüfstelle (ABP) war München. Der links erkennbare braune,
    geriffelte Klebestreifen zeugt von der Öffnung des Briefes. Mit dem Streifen
    wurde er von der ABP danach wieder verschlossen.
    Die grüne Nummer ist ein Eingangszähler der Prüfstelle. Die anderen Nummern-
    stempel sind Prüferstempel (29, 46, 3329, 5630, 5645), d. h. sie wurden von
    Prüfern aufgebracht. Etwas ungewöhnlich ist der Stempel C, der so von der
    Prüfstelle München nicht bekannt ist. Die Deutung fällt daher etwas schwer.
    Dein Brief ist sauber und kann mit ca. 2 - 4 € bewertet werden.
    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung


    mit den besten Grüßen


    m.w.myname

  • m.w.myname: Vielen Dank für die Erläuterungen! Bin leider heute erst wieder auf diesen Thread gekommen um die Antwort zu lesen.


    Gruß Olli!

    Suche aktuell Marken und Portocards Individuell. Diese bitte jederzeit per PN anbieten. Ankauf oder Tausch möglich. Bestenfalls mit Scan. Danke!

  • Das ''c'' bedeutet meines Wissens, dass dieser Brief in der Auslandsprüfstelle kopiert und in Kopie zu den Akten genommen wurde!


    Liebe Grüße
    mx5schmidt

  • hallo mx5schmidt,
    diese Deutung des "C`s" ist mir jetzt neu. Bitte gib doch auch die Quelle an, wo man das findet.
    Schon mal herzlichen Dank und beste Grüße


    m.w.myname

  • Moin,
    diesen sehr interessanten Thread möchte ich um ein Stück erweitern, das ich jüngst in einem Belege-Posten fand:


    Kriegsgefangenen-Post eines deutsches Soldaten aus dem POW-Camp in den USA
    Dazu passend, die Zensur-Stempel beider Kriegsparteien


    Gruß Olli

  • Moin Olli,


    das gute Stück wurde in der Zensurstelle ''h'' = Hof zensiert.


    Dorthin war man aus Berlin umgezogen, nachdem es in der Hauptstadt ''zu kriegerisch'' wurde.


    Der alte Zensurstempel ''b'' wurde dabei einfach umgearbeitet zu ''h''!
    Das kann man anhand der minimalen Rundung der Buchstaben unten noch sehen, wenn man genau hinguckt!!!


    Liebe Grüße
    mx5schmidt