Philatelie ganz anders....

  • Philatelie anders zu sammeln, beweisen diese Postkarten. Der Absender war Gustav Frenssen. Dieser Autor ist eher in Norddeutschland bekannt. Geschrieben hat er auf Ansichtskarten seines Eltern- und Wohnhauses. Das macht die Karte noch ein Stückchen interessanter.


    Vielleicht habt ihr noch interessante Briefe oder Karten von/ an Berühmtheiten.

  • Meinen Guggenheim Beleg habe ich ja hier schon vorgestellt:



    Ich hab aber noch was nettes:


    Dieser Brief vom 2.4.16 (Julianisch) ist adressiert an den Großfürsten Pavel Alexandrowitsch Romanow in Zarskoje Selo (Ein Sohn Alexander II. und Onkel des Zaren Nikolaus II.). Rückseitig Ankunfsstempel von Zarskoe Selo vom 4.4.16 (Julianisch).
    Der Absender ist durch das Siegel als Großfürst Michail Alexandrowitsch Romanow, Bruder von Nikolaus II. und Neffe des Empfängers, zu identifizieren. (Michail wurde in der Abdankungserklärung Nikolaus II. zum Zaren berufen und hatte diese Position vom 15. auf den 16. März 1917 für knapp einen Tag inne).
    Verschickt wurde der Brief von Pskow (Hauptquatier der Nordfrond. Das Datum liegt wenige Tage nach dem Debakel der Schlacht am Naroch-See).