Russland Brief gelaufen

  • :gangsta:


    Wer kennt die Marken bzw. kann den Brief etwas im Wert einschätzen .
    Auf der Vorderseite ist eine Briefmarke aufgedruckt und auf der Rückseite drei Marken aufgeklebt.


    merci

    [align='center']:bier: Save Water drink more Beer . :bier:

    Einmal editiert, zuletzt von robert ()

  • So den Briefmarken nach handelt es sich um einen Brief nach 1889.


    Die Briefmarken sind nicht so gut zu erkennen.


    Vielleicht 1, u. 2 Kop ohne Blitzen. 10Kop mit Blitzen.


    Zusatzfrankatur hintendrauf geklebt findet man auch bei einigen anderen Ländern. Ägypten, und auch Indien z.B.


    mfG


    Nigel

  • guten morgen


    So, was haben wir denn da:


    Wenn die Maße 145x120 sind ist es ein U33D mit Mi.Nr. 41xa und (ich gehe davon aus, das es Posthorm mit Blitzen sind, ohne wären extrem spät verwendet), 45x, 46x.


    Die Michelwerte einfach addiert ergeben 15,40 Euro.


    Gelaufen als eingeschriebener Brief der ersten Gewichtsstufe (Portogerecht) von Narva (St. PB Gub., heute liegt Narva schon in der EU), 11(?).10.1899 (Julianisch) nach Nürnberg Ankunft 26(?).10.1899 (Gregorianisch). Laufzeit (wenn ich mich nicht verrechnet habe, und die Stemepldaten richtig identifiziert sind) 3 Tage (kommt hin).


    Der Stemepl 51 im Kreis ist meiner Meinung nach ein Mitarbeiter-Stempel, anhand dessen man hinterher identifizieren konnte wer den Brief bearbeit (bzw. verbockt) hat.


    Wert würde ich auf 6,00 - 8,00 Euro (ebay) schätzen (das einzige was diesen Beleg etwas interessanter macht ist der Reco-Zettel).

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Ach ja, noch eine Anmerkung zur rückseitigen Frankatur.


    Ein erheblicher Teil der Beleg aus dem Kaiserreich sind rückseitig frankiert, wobei die Marken gleichzeitg als Siegelmarken eingesetzt wurden.
    Briefzensur gab es offiziel nur für, aus dem Ausland eingehende, Drucksachen.
    Das heimliche herrumschnüffeln in Privatpost durch den Inlands-Geheimdienst übertraff aber sehr wahrscheinlich die Leistungen der Stasi in der DDR bei weitem. Um dies zu erschweren, Briefmarken als Siegelmarken.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • ...war uns klar und war auch gar nicht die Frage.


    Es heißt nicht kon sondern kop (Kopeke).


    Wie es scheint, waren meine Erklärungen nicht ausreichend.
    Wenn Du damit nicht klar kommst, frag ruhig nach.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire