kann da einer was dazu sagen bitte?

  • Hallo forensucht,


    Ich mach mal einen Anfang.


    1. Zeile von li nach re


    MiNr. 9 II ab 250,-- je nach Druckstein
    MiNr. 8 II ab 130,-- je nach Druckstein
    MiNr. 12 a (dunkel)rotorange bis (dunkelzinnober) ["fahlrot"] 130,-- oder b dunkelzinnoberrot 150,--
    MiNr 13 (billigste Sorte) 20,--


    2. Zeile von li nach re


    MiNr 13 (billigste Sorte) 20,--
    MiNr 13 (billigste Sorte) 20,--
    MiNr 14 (billigste Sorte) 20,--
    MiNr 15 (billigste Sorte) 55,--


    3. Zeile von li nach re


    MiNr 22 gelblichbraun 2,-- oder hellbraun 6,50
    MiNr 20 4,--


    Eine genauere Zuordnung der "Strubel(i)" (Sitzende Helvetia ungezähnt) hängt von mehreren Faktoren ab. Wie z.B. Stärke des Papiers, Farbe des Seidenfadens, Qualität der Druckausführung.


    gruß, obelix.fg

  • sind das jetzt aber die michelpreise
    nicht das was wirklich erziehlt werden kann


    gibts da eigentlich ne art formel
    oder so was ähnliches?


    danke schonmal

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • Ja, dass sind die Michelkatalog-Preise.


    Was man in Wirklichkeit dafür erzielen kann, ist schwer zu sagen. Ich würde sagen die Spanne liegt zwischen 10 und 30 % vom Katalogwert.
    Wobei die 30 % aber wohl schon eher in Richtung frommer Wunsch gehen.


    gruß, obelix.fg

  • danke obelix


    ich will hier ja auch nich nerven
    mich interessiert das halt mit den preisen
    weil ich mir überlege diverse sachen zu verkaufen
    nur hab ich keinen plan wie und wo
    ich hab hier auch schon ein bisschen im forum gestöbert
    aber so wirklich nichts gefunden
    und auf ebay glaub ich nicht das es die preise erzielt die ich mir vorstelle


    und wenn ich die marken auf ne auktion bringe denk ich es ist gut wenn
    man ein wenig was dazu weiss


    jetzt kommt natürlich das nächste problem
    wo sind gute auktionshäuser


    fragen über fragen

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • Wegen des "geringen" Wertes, wird es ein renommiertes Auktionshaus wohl nicht versteigern. Die verlangen für eine Einlieferung einen bestimmten Betrag- meist Ausrufsbetrag. Außer Du bist denen Bekannt und kannst mal eine kleine Einlieferung abgeben.


    Bei kleineren Auktionshäusern könntest Du mehr Glück haben.


    Vielleicht hat sich ja was geändert, da ich schon lange nichts mehr eingeliefert habe.

  • ok
    an sotheby's wollt ich nicht gleich gehen;- )))


    hab ja nur schweiz,deutschland(1949-ca 1960),berlin (auch so rum)
    aber mir stellt sich auch die frage
    ab wann isses kein geringer wert mehr?


    gilt dann der michelwert oder die 10-30% realistischer preis?

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • Es kommt auf das Sammelgebiet an. Z.B. Bund 60er Jahre werden so mit 10% angeboten und finden kaum einen Käufer, weil die dieses Material haben. Bei Berlin sieht es auch so aus. Klar gibt es Ausnahmen. Auch mitte 50er aufwärts habe ich jetzt für knappe 10-11% angeboten bekommen.


    Gute Werte/ Standardwerte in einwandfreier Erhaltung bringen noch was oder Spezialitäten.

  • die erhaltung ist schon nicht schlecht
    also postfrisch wie der philatelist sagt

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • Hast Du schon mal über die Bedeutung von POSTFRISCH im WÖRTLICHEN SINNE nachgedacht?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Ja, aber wenn es 60er (mitte 50er leider auch schon) aufwärts, dann bringen sie leider nicht. Ein Anfänger benötigt sie, aber der fortgeschrittene Sammler hat sie schon. Es liegt daran, das es zu hohe Auflagen von diesen Marken gibt.


    Auch postfrische Bund Spitzenwerte sind gefallen- bringen nicht mehr soviel ein wie früher. Grund u.a. große Händlerposten/ Bogenware werden aufgelöst oder die Sammlungen verstorbener Sammler werden aufgelöst. Zuviel ist auf dem Markt für wenige Sammler. :(

  • nun da ich noch nicht lange mit dem thema zu tun hab
    sag ich es wie ich es sehe


    postfrisch= nicht gelaufen-alle zacken dran-und gummi haben se auch noch


    lasse mich aber gerne eines bessern belehren

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • die Sammlungen verstorbener Sammler werden aufgelöst.


    na ja so isses im grunde genommen bei mir auch
    nur werd ich nicht auf teufel komm raus datt zeuch verscheuern

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • nehen wir mal an
    ich würde mit dem sammeln anfangen


    da stehe ich doch wieder reichlich bescheiden da


    weil wie ich hier im forum auch schon gelesen hab
    sind auch fälschungen unterwegs
    und anscheinend nicht zu wenige


    nebenbei bemerkt
    würde wegen mir auch der markt nicht wieder wirklich kleiner


    kompliziert das alles ist

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • Wenn es nicht kompliziert wäre, würde uns dieses Hobby keinen Spaß machen.


    Verabschiede Dich davon, daß Preise für Briefmarken in einer kindisch einfachen Art und Weise kalkuliert werden. Es gibt Anhaltspunkte (Literatur, Kataloge, Auktionspreise) um einen Wert zu bemessen, oder besser, um Briefmarken untereinander zu vergleichen.


    Den Realwert in barer Münze zu bekommen ist eine ganz andere Sache.

  • Zum Thema Eilieferungen bei Auktionshäusern.


    Bei Köhler in Berlin brauchst
    du unter 1000 € Ausruf garnicht antreten. Da müssen auch
    wenigste ein, zwei gute Sachen dabei sein. Dann nimmt
    er auch einfachere Sachen.
    Ein Limit haben alle, wird unterschiedlich sein.
    Hatte z.B. bei der Fa.Nagl angefragt( Lacplesis weiß von der Aktion)
    Bei dem ist 250 € Limit. Wie gesagt Ausruf. Ist wohl auch ein
    kleineres Auktionshaus die auf russland spezialisiert sind.


    Von Bund, Berlin normale Ware haben die genug, geht auch
    kaum weg,
    Ist bei ebay nicht anders, schade um die Arbeit alles einzustellen

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • und die 250 oder 1000 euronen ausruf
    beziehen sich dann auf ne einzelne marke
    oder auf das ganze album?

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976