modell-hobby-spiel 2006 wieder Anlaufpunkt für Briefmarkenfreunde

  • Zweiter Sonderstempel der Deutschen Post


    Die Welt der Briefmarken- und Münzsammler trifft sich vom 30. September bis 3. Oktober 2006 wieder in Leipzig - zur elften modell-hobby-spiel. Nach der Premiere 2005 baut die Publikumsmesse in diesem Jahr ihr Philatelie-Segment weiter aus. Insgesamt stellen rund 30 Aussteller ihre Neuerscheinungen bei Briefmarken, Postwertzeichen und postgeschichtlichen Dokumenten vor. Auch die Deutsche Post ist wieder mit einem Stand vertreten und präsentiert in Leipzig bereits zum zweiten Mal ihren Sonderstempel zur Messe.


    Führende
    Philatelie-Vereine und Verlage als Partner


    Unterstützt werden die Messeveranstalter in ihrem philatelistischen Engagement von namhaften Verbänden und Verlagen, darunter der Bund Deutscher Philatelisten, der Landesverband Sächsischer Philatelistenvereine e.V. sowie der Schaubeck-Verlag. Letzterer hat seine Wurzeln ebenso in Leipzig wie der "Senf“, bis 1945 Deutschlands führender Briefmarkenkatalog. "Unsere enge Verbundenheit mit der Branche zeigt sich auch in der Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Leipziger Messe im Bund Deutscher Philatelisten, die sich seit über 30 Jahren mit den regelmäßig erscheinenden Sonderbriefmarken zur Leipziger Messe beschäftigt“, erläutert Annette Schmeier.


    Die Heranführung des Nachwuchses an die besondere Leidenschaft des Briefmarkensammelns hat sich der Bund Deutscher Philatelisten in diesem Jahr auf die Fahnen geschrieben. "Uns ist wichtig, die Jugend noch stärker für das Philatelie-Hobby zu begeistern“, so Siegfried Dombrowsky vom Bund Deutscher Philatelisten. "Wir stellen daher die spielerische Beschäftigung mit der Briefmarke in den Vordergrund unseres Messeauftrittes.“ So werde es beispielsweise ein Briefmarken-Memory und ein Länderrätsel mit Postwertzeichen geben. "Der besondere Reiz der modell-hobby-spiel liegt darin, dass die Branche hier nicht nur eingefleischte Sammler antrifft, sondern auch Gelegenheitssammler aller Altersklassen und interessierte Hobbysuchende“, erläutert Projektleiterin Annette Schmeier die Synergien mit der Publikumsmesse, die 2005 rund 110.000 Besucher auf das Leipziger Messegelände zog.


    Da die Philatelie nicht nur die Briefmarke als solches betrifft, sondern alle postalischen Erzeugnisse umfasst - darunter auch die Erforschung der Postwege und der Geschichte der postalischen Dokumente -, legt der Landesverband Sächsischer Philatelistenvereine e.V. großen Wert auf eine umfassende Präsentation. "Die Messebesucher können sich an unserem Stand nicht nur über Briefmarken, sondern auch über Philatelie-Zubehör wie Einsteckalben, Pinzetten oder Klebefalz informieren“, erklärt Peter Girlich, Vorsitzender des Landesverbandes Sächsischer Philatelistenvereine e.V. Darüber hinaus gibt der Landesverband nach der guten Resonanz im Vorjahr auch in diesem Jahr ein Sonder-Messekuvert mit Poststempel zur modell-hobby-spiel heraus.


    Die modell-hobby-spiel hat vom 30. September bis 3. Oktober 2006 täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 8,50 Euro, ermäßigt 6,00 Euro. Auf einer Gesamtfläche von 70.000 Quadratmetern dreht sich an den vier Messetagen, die auch den Tag der Deutschen Einheit umfassen, alles um die Themen Modelleisenbahn, Modellbau, kreatives Gestalten und Brettspiele. Weitere Informationen sind unter sowie unter zu finden.


    Ansprechpartner für die Presse:
    Linda Brandt
    Tel.: +49 (0) 341 / 6 78 - 81 98
    Fax: +49 (0) 341 / 6 78 - 81 82
    E-Mail: l.brandt@leipziger-messe.de



    Zitat