was ist das für ein Stempel?

  • Ein Tag der Briefmarken Sonderstempel.


    Der Tag der Briefmarke wurde im III. Reich (?) zur Förderung des Briefmarkensammelns (und vllt dem einen oder anderen Grund) eingeführt. Dies geschah zusammen mit dem Reichsbund der Philatelisten, der Vorgängerorganisation des BDPh, dessen Kürzel du auf dem Stempel links wiederfindest.


    Neben den zahlreichen Stempeln gibt es ab 1942 (MiNrm DR 811) auch die erste entsprechende Briefmarke mit einem Zuschlag.


    Der TdB wird immer noch "gefeiert" und es sind unter der Regie der Bundespost / DPAG zahlreiche Marken erschienen. Der Erlös aus den Zuschlägen kommt einer Stiftung zur Gute, von dem z.B. die Museen finanziert wird oder auch das Haus der Philatelie in Bonn (?).


    Inzwischen erscheinen die Briefmarken, glaub ich, nur noch alle zwei Jahre. Die Sonderstempel gibt es aber jährlich und werden vorallem von den zahlreichen Briefmarkenvereinen geordert und stellen einen erheblichen Anteil aller Sonderstempel im Jahr dar.


    Waren die ersten Sonderstempel noch Postthemenbezogen, so wird findet man auf Stempel zum TdB inzwischen alles was raufpasst wieder.


    Die Stempel und Briefmarken zum Tag der Briefmarke werden gerne gesammelt. Leider gibt es gerade beim ersteren eine solch grosse Menge mit teilweise sehr wenigen Abstempelung davon, das es schwierig wird das zusammanzukrigen. Ich hatte letzten auf dem Flohmarkt solch eine Belegsammlung durchsucht, und das ware vier bis fünf Aktenordner von diesen Sonderstempel und dürfte höchstens einen kleinen Überblick geboten haben.


    Ich persönlich bin grundsätzlich kein Fan vom Tag der Briefmarke, auch wenn dieser Thematisch eine ganze Menge an schicken Marken und Stempel herausgebracht hat (ersteres vorallem die erste TdB Marke). Der Grund ist der gleiche wie bei den Standard FDC's, Kartonphilatelie, usw., es bleibt der Hauch des "Gemachten" und es stellt in dem Sinne kein Bedarf als Kommunikationsmittel dar.


    Gruss,


    Coki

  • Hallo
    Freunde,
    ich stöbere gerade in alten Beiträgen rum und wenn nötig, gebe ich
    auch nochmal meinen Senf dazu.
    Nur zur Richtigstellung:
    Diese Stempeldinger (Sonderstempel) nennen sich nun mal nach
    BOCHMANN "Gelegenheitsstempel", weil sie Texte enthalten, die nicht
    von postalischem Nutzen sind. Es muß nicht nur ein beSONDERer Anlaß
    sein, es kann auch ein WERBEanlaß sein, wie z.B. in einem Stempel
    aus, - sagen wir Zell stehen kann: "Moselland - schönes Land". Jetzt
    könntet Ihr aber gleich wieder einwenden: Dann ist das doch ein
    Serienstempel ! Nein, - ist es nicht. Der Serienstempel besteht immer
    aus mindestens 2 Teilen, dem Tagesstempel und mindestens einem
    Werbezusatz. Der Gelegenheitsstempel (Sonderstempel) ist immer
    "eins". Anlaß-/Werbetext und Postort stehen immer in einem Teil.
    Tja, - ist nun mal so. Klingt auch sehr nach Wortklauberei.


    m.w.myname