Briefmarken prüfen lassen

  • Da ich noch nie Briefmarken prüfen und testieren lassen habe, bitte ich euch um Eure Hilfe und Tipps!
    Wie verschickt Ihr Eure Marken denn? Packt Ihr die Marken in diese kleinen Tütchen und dann in einen Briefumschlag? Was hat es mit den verschiedenen Beurteilungen auf sich (Befund, Fotoattest etc.)? Wann sollte man welche Methode wählen? Wie viele Marken lasst Ihr i.d.R. gleichzeitig testieren? Wie lasst Ihr die Sendung versichern? Bezahlt man auch die volle Prüfungsgebühr (z.B. 3% vom Michelwert), wenn die Markde den Wert nich erreicht (z.B. weil beschädigt)? Habt Ihr sonst noch Erfahrungen und Tipps für mich auf Lager?


    Ne Menge Fragen! Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Hannes

  • was willst den prüfen lassen?


    vielleich ersparst du dir die gebühr, wenn dus vorher mal hier zeigst.


    ich gebe meine prüflose in der regel auf eine steckkarte und verschicke diese per einschrieben an den pruefer. jedoch nicht ohne ihn vorher kondaktiert zu haben um abzuklaehren was ich schicke, wie langs in etwas dauern wird, usw...


    ausserdem habe ich mich bis jetzt noch bevor ich was geschickt hab mit dem prüfer zumindest einmal persoenlich getroffen, da ich ja auch wissen will zu wem ich da meine schmuckstuecke schicke.

  • Z.B. geht es um die Marken aus dem Deutschen Reich, die ich hier auch schon einmal veröffentlicht habe. Sind die Nummern 497 &498. Hier wurde die Gefahr gesehen, dass der Stempel evtl. nicht echt ist. Außerdem würde ich gerne Marken von Thurn & Taxis prüfen lassen. Leider wollte mir der Händler für zwei Albenseiten ungeprüft nur 50€geben. Ich kann doch zu einem Prüfer immer nur bestimmte Marken schicken,oder gibt es einen, der alle Gebiete prüft?

  • Prüferlisten findest Du im Internet, es hat schon jeder sein Gebiet
    Jemanden der alles prüft gibt es nicht, geht auch garnicht.
    Für die beiden Zeppeline ist Schlegel zuständig.
    Im Katalog sind ebenfalls Prüfordnung und alle Prüfer enthalten.
    Vorherige Absprache ist unerlässlich
    Ich habe gerade einen Brief prüfen lassen, mit Attest.
    Da habe ich vorher eine mail mit scan des Briefes hingeschickt,
    ob es sich eben Lohnt. Hat dann 25 € plus Rückporto gekostet.
    Vielleicht kannst Du Dir einen Menge Mühe ersparen, wenn Du
    hier Bider einstellst.
    Wir haben genug Spezialisten, die dann sagen können, ob es
    sich überhaupt lohnt.

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Die ganze Geschichte von kauli's Beleg ist (auf englisch...) hier nachzulesen.


    kauli: wirf mal einen Blick drauf, hab ich in der Nacht noch fertig gemacht...i


    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

    2 Mal editiert, zuletzt von Lacplesis ()

  • Steht doch da oben. SCHLEGEL
    Dann auf den Link mit der Prüferliste klicken, Schlegel raussuchen, und da stehen dann die Kontaktdaten.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Nach vorheriger Absprache mit dem Prüfer, kann man es meist so vereinbaren Scans hinzuschicken. Nach Erhalt derselben ist der Prüfer oft in der Lager ja oder nein zu sagen.


    Keine von uns hier kann einen Prüfer bevormunden.


    mfG


    Nigel

  • Habe mir die beiden nochmal angeguckt. Ich meine, Du kannst sie
    prüfen lassen,sicher, aber auf Grund der Zahnfehler die ja beide haben
    werden sie sich schwer verkaufen lassen. Heutzutage ist nunmal
    Qulität gefragt.
    Wenn Du sicher sein willst, ob der Stempel und der Aufdruck echt ist,
    lass es machen, Lückenfüllerl bleiben es trotzdem.
    Bei 500 € Katalogwert werden die Gebühren auch nicht billig sein.
    Frag ruhig mal nach bei Schlegel und schicke einen scan,

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Zitat

    Original von woermi
    Prüferlisten findest du unter:
    http://www.bpp.de/


    es gibt aber auch unabhängige Prüfer wie zB.: http://www.briefmarken.ag/


    Liste alle Prüfer die jemals Marken signiert haben findest du unter:
    http://www.filatelia.fi/experts/



    Ok, aber würdet Ihr denn auch Marken zu unabhängigen Prüfern schicken? Die in der Liste von bpp sind schon sicherer, oder? Wann ist denn welche Art von Prüfung nötig (z.B. Fotoattest)?

  • ist alles eine Preisfrage, eine einfache Prüfung, die nur


    die Echtheit beweist reicht

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Zitat

    Ok, aber würdet Ihr denn auch Marken zu unabhängigen Prüfern schicken? Die in der Liste von bpp sind schon sicherer, oder? Wann ist denn welche Art von Prüfung nötig (z.B. Fotoattest)?


    einfach hier nachlesen und sich selbst eine meinung bilden: