Wieder mal was zu lachen!!

  • Da ich den witze Threat nicht mehr finde nun hier neu!!!
    Und hoffentlich auch mit viel Anklang


    ------------------------------------------------------------------------------------------


    NEULICH BEI MCDOOF


    Autofahren macht Spaß. Essen auch.
    Am meisten Spaß macht Essen im Auto,
    deswegen habe ich auch diese
    erhöhte Affinität zu Drive-In Schaltern...


    Speziell in meinem Lieblings Fast-Food Restaurant.
    Das Vergnügen an dieser Self-Service Station des
    Essens auf Rädern wird allerdings erheblich durch die
    Qualität der Gegensprechanlage gemindert.


    Gegensprechanlage...
    Meiner Überzeugung nach,
    hat sie diesen Namen nur bekommen weil sie
    völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist...


    "Hiere Bechellung hippe."


    Knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen.
    Klingt für mich nach Schellackplatte... Aus
    Erfahrung aber weiß ich, dass sich die Stimme
    (männlich... weiblich... Wohl eher männlich) am anderen
    Ende dieses Dosentelefons soeben nach meiner
    Bestellung erkundigt hat.


    Jetzt einfach zu bestellen wäre mir zu
    langweilig, also
    frag ich:


    "Haben sie etwas vom Huhn?"


    Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer
    verständliches Wort, das aber eindeutig mit:
    "...icken" endet.
    Ich antworte:


    "Später vielleicht, zunächst möchte ich
    was essen."


    Etwas lauter tönt es zurück:
    "SCHICKEN?" Ich
    kann es mir nicht
    verkneifen:


    "Nein ich würde es gleich selbst
    abholen."


    Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir
    belustigt die genervte Visage des McDoof-Knechts vor.
    Als die Sprechpause zu lang werden droht, sage ich:


    "Ach sie meinen CHICKEN? Nö, lieber
    doch nicht. Haben sie vielleicht Presskuh
    mit Tomatentunke im Röstbrötchen?"


    "Hamburger?" fragt mein
    unsichtbares Gegenüber zurück.
    Wahrheitsgemäß antworte ich:


    "Nein ich bin von hier. Aber hat das
    denn Einfluss auf meine Bestellung?"


    "Wol-len sie ei-nen Ham-bur-ger?"


    "Jetzt beruhigen sie sich mal, ja ich
    nehme einen."


    "Schieß?"


    "Stimmt, hatte ich nach meiner letzten Mahlzeit
    hier, mittlerweile ist meine Darmflora aber
    wieder wohlauf, ich denke ich
    kann es erneut riskieren."


    Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig leid
    zu tun. Er kann ja nichts für seinen Job, aber ich ja
    schließlich auch nicht.


    "Ob sie KÄ-SE auf den Hamburger
    möchten?"


    "Ah ja gern, ich nehme einen
    mittelalten Pyrenäen
    Bergkäse, nicht zu dick geschnitten, von
    einer Seite leicht angeschmolzen."


    Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher:
    "Sicher doch." oder "Arschloch"
    lautet, kann ich nicht genau heraushören...
    Deutlicher erklingt nun:


    "Was dazu?"


    "Doch ja, ich hätte gern diese
    gesalzenen frittierten Kartoffelstäbchen."


    "Also Pommes?"


    "Von mir aus auch die..."


    "Klein, Mittel, Groß?"


    "Gemischt, und zwar jeweils zu einem
    drittel große, mittlere und kleine."


    "WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH
    VERARSCHEN???"


    Diese wiederum sehr laut formulierte Frage
    verstehe ich klar und deutlich, sie verlangt eine
    ehrliche Antwort:


    "Falls das die Bedingung ist, hier
    etwas zu Essen zu bekommen,
    JA, also? Machen wir
    weiter?"


    Die Stimme schnauft kurz und fragt:
    "Gut, gut.
    Pommes, etwas zu den Pommes?"


    "Ein schönes Entrecôte, blutig und ein
    Glas 1996er Spätburgunder bitte."


    "ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR
    BLUTIG!!!"


    "Machen sie das, aber verschütten sie
    dabei bitte nicht den Wein."


    "Schluß jetzt, Schalter 2.
    4Euro 15."


    Schon vorbei, gerade als es anfing lustig zu
    werden. Aber ich habe noch ein Ass im Ärmel. Ich
    zahle mit einem 500 Euro Schein.


    "Tut mir leid, aber ich hab`s nicht größer."


    Freundlich werde ich ausgekontert:
    "Kein Problem."
    Mit kaltem Blick lässt ein
    bemützter Herr mein Wechselgeld auf den
    Stahltresen klappern. Nicht mit mir
    Freundchen, ich will den Triumph.


    Also, Zeit fürs Finale.


    "Kann ich bitte ne Quittung bekommen?"
    Frage ich überfreundlich.
    "Ist ein Geschäftsessen!"


    Nun hab ich da Hausverbot!!
    Aber den Spaß war es wert!!!!!!
    (Das war nicht ich *gg* - aber ich finds geil)

    Suche momentan, dringend Belege von Berlin von Anfang bis Ende, egal was:
    Erstagsbriefe, Erstagsblätter, Mischfrankaturen, Einzelfrankaturen, Mehrfachfrankaturen, aber wenn möglich in sammelwürdiger Qualität.

  • Hallo Michael,


    Danke, ich kenne diese Situation bezüglich der sich manchmal recht schwierig gestaltenden Bestellung beim McDrive sehr gut, bin darin eigentlich recht versiert und bei entsprechendem Empfang für fast jede Verbalattacke gut!


    Aber diese Geschichte kannte ich noch nicht, habe wieder einiges dazugelernt und Tränen gelacht!!!


    Liebe Grüße


    mx5schmidt

  • ja ich war auch begeistert!

    Suche momentan, dringend Belege von Berlin von Anfang bis Ende, egal was:
    Erstagsbriefe, Erstagsblätter, Mischfrankaturen, Einzelfrankaturen, Mehrfachfrankaturen, aber wenn möglich in sammelwürdiger Qualität.

  • Ein Mann fährt mit dem Auto eine steile Bergstraße hinauf. Eine Frau fährt dieselbe Straße hinunter. Als sie sich begegnen, lehnt sich die Frau aus dem Fenster und schreit: "Schwein!" Der Mann schreit sofort zurück: "Schlampe!" Beide fahren weiter. Als der Mann um die nächste Kurve biegt, rammt er ein Schwein, das mitten auf der Straße steht. Wenn Männer doch nur zuhören würden...


    Gruß kartenhai

  • @ Saguajoro:


    Danke für das heutige Posting in diesem Thread. Da habe ich erstmals die Mc-Donalds-Verarsche aus dem Jahre 2009 ganz am Anfang gelesen, einfach köstlich! :D


    Noch eine Frage zu Deinem Beitrag: Gibt es auch schon elektrische Briefmarken-Zahn-Reinigungs-Bürsten ?(:D


    Dann noch einen Kakteenwitz:


    2 Blondinen gucken einen Western


    Schauen zwei Blondinen einen Western, in dem ein Cowboy auf ein riesiges Kakteenfeld zureitet.


    “Ich wette mit dir um 10 Euro, dass der da durchreitet!” sagt die eine.


    Sagt die andere: “Ich wette der reitet da nicht durch!”


    Der Cowboy reitet durch.


    Sagt die erste: “Schon gut! Kannst dein Geld behalten! Ich habe den Film schon mal gesehen!”


    Sagt die zweite: “Ich auch! Aber ich hätte gedacht, dass er nicht noch mal durchreitet!”


    Gruß kartenhai

  • Inspiriert durch die Mc-Donalds-Verarsche hier gibt es da noch das Anti-McDonalds-Lied vom Bayrisch Diatonischen Jodel-Wahnsinn. Zur Sicherheit auch noch in Schrift-Bayerisch und als Übersetzung:



    MacDonalds-Lied:
    1. /: Hunger kriag i glei, wann i an Mac Donalds siech,
    wird's mir in Magn drin warm, ziagts man glei zsamm. :/
    /: Renn glei nei, kauf drei vier Big Mac ei. :/
    kanns kaum tragn, liegn ma ganz gwiß in Magn,
    schiab alls auf oamal nei, den lappad Brei. :/


    2. /: Hunger kriag i glei, wann i an Mac Donalds siech,
    war ah a Fischmac recht, wird's ma glei schlecht. :/
    /: Pomm Frits dazua, Ketschup gibts ah grad gnua.:/
    Alls auf d Hand, da Baz rinnt ma über s Gwand,
    fütter den Hund damit, der drauf verreckt.:/


    3. /: Hunger kriag i glei, wann i an Mac Donalds siech,
    is alls in Plastik drin, hat des an Sinn. :/
    /: Frisst as dann glei samt n Plastik zsamm. :/
    Scheißt den Brei, wird glei recycld sei,
    hoff ma, daß d Kläranlagn des alls vertragn. :/



    Der Text in Hochdeutsch:


    Hunger bekomme ich gleich, wenn ich einen McDonalds sehe,
    wird es mir im Magen drinnen warm, zieht es ihn mir gleich zusammen.


    Renne gleich hinein, kaufe 3, 4 Big Mac ein,
    renne gleich hinein, kaufe 3, 4 Big Mac ein.
    Kann es kaum tragen, liegen mir ganz gewiss im Magen,
    schiebe alles auf einmal hinein, den labberigen Brei.


    Hunger bekomme ich gleich, wenn ich einen McDonalds sehe,
    wäre auch ein Fisch Mac recht, wird es mir gleich schlecht.


    Pommes frites dazu, Ketchup gibt es auch mehr als genug,
    Pommes frites dazu, Ketchup gibt es auch mehr als genug,
    alles auf die Hand, die Pampe läuft mir übers Gewand,
    füttere den Hund damit, der daraufhin stirbt.


    Hunger bekomme ich gleich, wenn ich einen McDonalds sehe,
    ist alles in Plastik drinnen, hat das einen Sinn?


    Isst es du dann, gleich mit dem Plastik zusammen,
    isst es du dann, gleich mit dem Plastik zusammen,
    kack die Pampe, wird gleich recycelt sein,
    hoffen wir, dass die Kläranlage das alles verkraftet.


    Gruß kartenhai

  • Makaber!


    Er: Ihr kleines Miezekätzchen hat meinen großen Rottweiler getötet.


    Sie: Das kann doch gar nicht sein.


    Er: Doch, mein Rottweiler ist daran erstickt.

  • von kartenhai

    Zitat

    Noch eine Frage zu Deinem Beitrag: Gibt es auch schon elektrische Briefmarken-Zahn-Reinigungs-Bürsten verwirrt


    Die werde ich noch erfinden müssen.

  • Bierfuizl…
    Ein Japaner kommt ins Hofbräuhaus und bestellt sich eine Maß Bier. Die Kellnerin serviert sie ihm samt Bierdeckel. Er trinkt aus und bestellt sich eine zweite Maß. Die Kellnerin wundert sich, weil der Bierdeckel nicht mehr da ist und bringt ihm mit dem zweiten Bier einen frischen. Auch nach der zweiten und dritten Maß Bier fehlt der Bierdeckel des Japaners. Der Kellnerin wird’s zu bunt und sie bringt dem Asiaten die vierte Maß ohne Untersatzl. Der schaut sie erstaunt an und fragt: “Und, Keks??”