Größte Hallesche Marzipanbriefmarke soll gefertigt werden

  • Die "Back- und Kochakademie für kleine und große Hallenser" möchte im Jubiläumsjahr der Stadt Halle und im Rahmen der Händelfestspiele den Bürgern und Gästen eine zusätzliche Attraktion bieten.


    Vom Freitag, dem 9. Juni, bis Samstag, den 10. Juni 2006, lässt das Projekt im Galeria Kaufhof die "Größte Hallesche Marzipanbriefmarke" entstehen.


    Bürgermeisterin Dagmar Szabados als Schirmherrin der "Back- und Kochakademie" wird die Aktion am Samstag ab 12.30 Uhr aktiv unterstützen.


    Die Marzipanbriefmarke wird aus mindestens 330.000 einzelnen Marzipanfäden bestehen. 18 kg Feinmarzipan, gesponsert von der Firma Niederegger, werden verarbeitet. In 45 Stunden soll die Marke fertig sein.


    Der Hallesche Kochverband, mit der Idee und Organisationsführung von Gustav Matz, FAA Bildungsgesellschaft Berlin, Niederlassung Halle, und Michael Fischer, Studentenwerk Halle, werden neben der Fertigstellung der Briefmarke kleine Artikel aus Marzipan und Holz gegen eine Spende verkaufen. Die Hallörchen aus Marzipan, Händel-Figuren aus Holz sowie Händel-Törtchen wurden anlässlich des Stadtjubiläums neu entwickelt und in Handarbeit hergestellt.


    Der Erlös wird für die "Back- und Kochakademie für kleine und große Hallenser" gespendet. In diesem Jahr steht das Projekt unter dem Motto "Alte hallesche Rezepte von kleinen Hallensern neu entdeckt". Es werden alte Rezepte gesucht, die in einem "Halleschen Back- und Kochbuch" erscheinen sollen. Unterstützt wird diese Aktion durch das Zentrale Organisationsbüro 1200 Jahre Halle.



    Zitat