China-Markenboom vorbei?

  • Bei Ebay.com sind gerade einige etwas teurere China-Marken angeboten, zehn Einzelmarken um knapp 100.000,- US-$, dann wird es etwas billiger pro Marke. Wie man an einem Muster unten sehen kann, spielt bei solchen Raritäten die Zahn-Erhaltung überhaupt keine Rolle mehr, vielleicht gibt es auch nur ein Exemplar davon, wer weiß das schon ?(


    Einheimische Sammler erhalten die Marke frei zugesandt, Ausländer müssen noch Extra-Porto zahlen. :O_O:


    Ob sich wohl ein Briefmarken sammelnder Millionär findet, der diese Schnäppchen auf einen Schlag alle wegschnappt ?(



    Gruß kartenhai

  • Nord-Korea brachte im April 2013 einen Affenblock heraus, der auch den berühmten Roten Affen von China zeigt, aber mit einigen kleinen Änderungen wie die Länderinschrift, den Nennwert und die quadratische Form.


    Der China-Affe soll ja eine Gesamtauflage von 5 Mio. haben, vor einiger Zeit wurden noch Preise von 1.000.- EUR für eine solche Marke bezahlt. Was sie zur Zeit kostet, weiß ich nicht.


    Der Nordkorea-Block hat eine Auflage von 35.000 gezähnten und 1.000 ungezähnten Exemplaren. Im Michel ist er mit 50 Cents notiert, lt. Fußnote werden geschnittene Marken zum doppelten Nennwert der gezähnten von der staatlichen Briefmarkenagentur verkauft.


    Wenn die Chinesen mitbekommen, daß hier ein Roter Affe zum absoluten Schnäppchenpreis zu bekommen ist und sich alle darauf stürzen, wird der Preis bei der Miniauflage wohl ins Unermeßliche nach oben schießen! ;):D


    Gruß kartenhai

  • Hallo,


    ich habe diese Angebote dieses Professors, der auch seine eigenen Expertisen erstellt schon länger beobachtet.
    Keine Frage, daß sind zum Teil sehr seltene Sachen, aber die Preise sind total überteuert.
    Ich denke, daß da wirklich Millionäre, bei denen Geld keine Rolle spielt angesprochen werden sollen. Prinzip: "Buy or die".
    Der Anbieter hat auch immer recht viele Artikel zum Festpreis im Angebot. Ab und zu mal ein Stück verkaufen und der Kühlschrank ist rappelvoll...


    MVG Z

  • Der verkauft genau 0 Stück zu seinen Phantasiepreisen, viele Angebote sind zudem ziemlich anrüchig.


    Dieses Angebot erfüllt den Tatbestand vom Wucher:



    Realistischer Handelspreis ca. 50.- EUR, wenn dem einer soviel für diese Fehldrucke zahlen möchte, die es in unzähligen Variationen massenhaft gibt.

  • Alles Spinnereien, getragen von der immergrünen Hoffnung, den superreichen aber kpl&todtaaal ahnungslosen Schwarzgeldmillionär zu finden
    (vgl. "blaue Mauritius/+ auch noch echt im Straßengraben finden": ja genau, da liegen die Dingers immer rum.)


    Wenn ebay zu seinem altewährten Modell zurückkehren würde:
    1x anbieten ist frei (oder meinenthalben 3x), danach wirds kostenpflichtig...


    ....sssst&hastDunichtgesehen wäre die ganze aufgeblasenene Möchtegern-Knallerware wieder im Orkus verschwunden. Auswüchse der "koschtnix" Masche von ebay, die nur die Seiten mit Müll oder Müllpreisen verstopft.


    Bei Delcampe kann man auch Anbieter rausfiltern (gewisse aus Indien z.B....), geht das auch bei ebay?

  • In einem Sammlungsangebot eines Händlers las ich heute folgende Nachricht:


    Achtung: Aufgrund der neuen Zollbestimmungen in China haben wir uns entschlossen, dass wir NICHT mehr nach China versenden! NO shipping to China anymore!


    Was hat sich da bei China beim Zoll geändert und seit wann? Muß der Käufer jetzt mehr Zoll bezahlen als früher?


    Gruß kartenhai

  • Schwaemmchen 2 hat eine Menge lokale Überdruck-Marken und Befreite Gebiete im Angebot, zu teils recht saftigen Preisen. Ob die auch gerechtfertigt sind oder noch Schnäppchen, kann uns sicher nur ein China-Experte sagen:



    Gruß kartenhai

  • Diese etwas makabre Ansichtskarte aus Shanghai, gelaufen als Ganzsache mit Zusatzfrankatur 1900 nach Hamburg, wurde für 204,- € verkauft. Die Bildseite zeigt unter anderem eine Exekution, die damals in China noch durch das Kopfabschlagen mit dem Schwert durchgeführt wurde.
    Einfach grausig!



    Gruß kartenhai

  • Vor zwei Tagen kamen die Kataloge von J. Bull Hongkong. Was da an VR-China angeboten wird, sorry kann mir den Eindruck nicht erwehren dass das fast schon Massenware ist. Oder das Zeugs wandert von Auktion zu Auktion...


    Gibt es eigentlich einen Zensus wie viel von den Sachen wo / wann und zu welchem Ergebnis zugeschlagen wurden oder möchte das lieber niemand wissen?

    Tibet, Nepal-Klassische Ausgaben, Irak-Eisenbahnmarken 1928-1942, Irak-Zwangszuschlagsmarken Hochwasser 1967, Overland Mail Baghdad-Haifa, SCADTA-Provisorische Einschreibmarken der Ausgabe 1921 & 1923, Kolumbien- Halbamtliche Ausgaben

  • Ist in der Tat nur noch Massenware, zumindest dass, was jeder schon x-mal in seiner Sammlung hat. Wundere mich mittlerweile auch schon sehr, wer das immer noch alles kauft... in der letzten China Guardian Auktion blieb sehr viel dieser Massenware (PRC China) unverkauft liegen, anderes erzielte Preise wie ca. 2010/11.


    Hat sich alles etwas verlagert, die unzähligen neuartigen Fälschungen haben das Ihrige dazu beigetragen. Echt gelaufene Briefe, Post Karten oder ausgefallenere / seltene Stücke erzielen momentan irrwitzige und vielfach nicht nachvollziehbare Ergebnisse.

  • ... aber diese Fälschung ist ja auch gefährlich!


    Im Zweifelsfall wäre ich vielleicht auch darauf hereingefallen, obwohl ich bereits eine gestempelte Marke in meiner Sammlung habe.
    Der Druckvermerk ist ja auch sehr verlockend!


    Der Unterschied zwischen Original und Fälschung wird m.E. bei den horizontalen Linien und der Farbe besonders deutlich.


    Danke für den Hinweis!


    MVG Z

  • Diese paar Zeilen fand ich unter anderem in unten genanntem Link. Wer kann Näheres zu dieser Marke sagen (angeblich handgemalt) oder hat eine Abbildung dazu ?


    Prof Rida2013-07-20 13:50stamp from the Chinese Quing Dynasty as the world's most expensive stamp. . It is one of China's postage stamps issued during the Qing Dynasty (1644-1911). ... In December 2004, a piece of the stamp was auctioned off for 3.45 million HK dollars (US$444,477) in Hong Kong. ... The face value of the stamp is 8 fen (1 US cent).please go to facebook tabouch Rida to see this only hand paint dynasty stamp .or send your e mail to .. ufos_009_ufos@hotmail.com...thank s ..
    Gefunden in:



    Gruß kartenhai