Reisen wie Gott in Frankreich

  • Am 17. Juni 2006 bringt die Postverwaltung der Vereinten Nationen (UNPA) einen Satz von sechs Gedenkbriefmarken und drei Briefmarkenheftchen zum Thema UNESCO-Welterbestätten heraus. Es ist die zehnte Ausgabe in einer Serie, deren Briefmarken entweder einer einzelnen Welterbestätte oder einer Gruppe von Welterbestätten in einer bestimmten geographischen Region gewidmet sind. Das aktuelle Thema: die UNESCO-Welterbestätten in Frankreich.


    Das Seineufer, Paris



    [Blockierte Grafik: http://philatelie.deutschepost…in/mittendrin0606_01a.jpg]



    Die Entwicklung von Paris und seiner Geschichte kann von der Seine aus nachvollzogen werden: vom Louvre bis zum Eiffelturm, vom Place de la Concorde zum Grand und Petit Palais. Die Kathedrale von Notre-Dame und die Saint Chapelle sind architektonische Kleinode, während die großzügigen Plätze und Boulevards von Georges-Eugene Hausmann die Stadtplaner des 19. und 20. Jahrhunderts in aller Welt beeinflusst hat.



    Pont du Gard (Römischer Aquädukt)



    [Blockierte Grafik: http://philatelie.deutschepost…in/mittendrin0606_01b.jpg]



    Der Pont du Gard ist die größte erhaltene Aquäduktbrücke der Antike und wurde im ersten vorchristlichen Jahrhundert zur Überbrückung des Flusses Gard errichtet. Sie besteht aus drei Stockwerken und ist fast 50 Meter hoch. Mit dem 275 Meter langen Bauwerk haben die römischen Baumeister und Wasserbauingenieure sowohl ein technisches als auch künstlerisches Meisterwerk geschaffen.




    Zitat

    weiterlesen: