Nach dem "Kaiser" nun auch der "Bulle" zum Ablecken

  • Ottfried Fischer wird von Österreichischer Post auf Briefmarke verewigt: "Sehr feine Ehre".


    [Blockierte Grafik: http://www.kleinezeitung.at/sy…7/pfundskerl300606apa.jpg]


    Beweis erbracht: Fischer passt auf eine Briefmarke


    Ottfried Fischer, Kabarettist und Fernsehstar ("Der Bulle von Tölz", "Der Pfundskerl"), wird von der Österreichischen Post mit einer Briefmarke geehrt. Der schwergewichtige TV-Liebling - in den vergangenen Wochen vor allem durch Unfall und Ehe-Probleme medienpräsent - ist nach "Kaiser" Franz Beckenbauer der zweite Bayer, dessen Porträt auf heimischen Wertzeichen verewigt wurde. Die "bullige" Briefmarke ist ab 1. Juli erhältlich.


    Fischer für 55 Cent. 500.000 Stück zu 55 Cent wurden aufgelegt - an der Präsentation der Sonderbriefmarke am 1. Juli in der Salzburger Residenz kann der berühmte TV-Kommissar wegen seines Krankenhausaufenthaltes nach einer Schulteroperation allerdings nicht teilnehmen. Zu einer verspäteten Premierenfeier im Oktober hat Fischer aber bereits sein "großes Indianer-Ehrenwort" gegeben.


    Keinerlei Todessehnsucht. Gewohnt launig auch die Antwort des "Bullen" auf die Anfrage der Post, er an einer Briefmarke mit seinem Konterfei interessiert wäre: "Dieses Ihr Ansinnen hat mich zunächst sehr überrascht, weil ich ja lebendig bin und noch keinerlei Todessehnsucht verspüre und auch als Papst oder Präsident kaum durchgehe. Aber nach genauerem Durchlesen Ihrer elektronischen Post hat es mich doch sehr gefreut, dass ich da in die Auswahl kommen sollte und ich habe mir gedacht, dass es schon eine sehr feine Ehre wäre, im mir schon seit geraumer Zeit so freundlich gesonnenen Nachbarland zu postalischen und philatelistischen Meriten zu gelangen".




    Zitat

    Quelle / Artikel: