Schmeling-Briefmarke

  • Der Senat gibt am Mittwoch, 24. August, einen Senatsempfang zur Ausgabe der Sonderbriefmarke Max Schmeling. Im Großen Festsaal wird Bürgermeister Ole von Beust (CDU) Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) und Klaus Steinbach, den Präsidenten des Nationalen Olympischen Komitees, begrüßen. Hamburgs Ehrenbürger Uwe Seeler wird ebenso dabeisein, wie Claus Robert Agte, der Ehrenvorsitzende der Max-Schmeling-Stiftung. Das Box-Idol Schmeling war im Februar im Alter von 99 Jahren gestorben. Die Briefmarke zu Ehren seines 100. Geburtstags, am 28. September, ist an den Schaltern der Deutschen Post vom 8. September an erhältlich.



    Quelle:

  • Box-Legende


    Die Max Schmeling-Sonderbriefmarke, die im Hamburger Rathaus vorgestellt wurde. Die Briefmarke erscheint mit einer Auflage von 12,5 Millionen Stück und ist ab dem 08. September 2005 in den Postämtern im Handel.


    Quelle:



    -----------------------------------------------------------------------------------------------


    Sonder-Briefmarke zum 100. Geburtstag von Max Schmeling


    Frankfurt am Main, den 18. August 2005 - Bundesfinanzminister Hans Eichel wird am kommenden Mittwoch, 24. August, die deutsche Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag von Max Schmeling im Hamburger Rathaus offiziell vorstellen. Der Empfang wird gemeinsam vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, der Stiftung Deutsche Sporthilfe und der Max-Schmeling-Stiftung ausgerichtet. NOK-Präsident Dr. Klaus Steinbach wird in seiner Funktion als stellvertretender Sporthilfe-Vorsitzender den neuen Sporthilfe-Chef Hans Wilhelm Gäb vertreten. Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust übernimmt die offizielle Begrüßung der Gäste. Es werden rund 200 Vertreter aus Sport, Politik, Wirtschaft und Philatelie erwartet, so der Ehrenvorsitzende der Max-Schmeling-Stiftung, Claus Robert Agte, Hamburgs Ehrenbürger Uwe Seeler, „Schmeling-Enkel“ Henry Maske sowie der Präsident des Bundes Deutscher Philatelisten, Dieter Hartig.
    Max Schmeling war Gründungsmitglied des Sporthilfe-Kuratoriums, dem er bis zu seinem Tod fast 38 Jahre lang angehörte. In dieser Zeit hat er die Deutsche Sporthilfe durch zahlreiche Spenden und Spendenaktionen mit mehr als einer Million Euro unterstützt. Die Sondermarke war Anfang Februar kurz nach dem Tod von Max Schmeling von der Stiftung Deutsche Sporthilfe beantragt worden. Sie trägt die Wertstufe 55 Cent und ist ab 8. September in allen Postfilialen erhältlich. Der Entwurf stammt von der Grafikerin Irmgard Hesse vom Münchener Atelier „Zeichen und Wunder“.



    Quelle:

  • Max Schmeling im Rampenlicht


    Der Zentralflughafen Berlin-Tempelhof ist vom 8. bis 10. September Schauplatz der Internationalen Briefmarken-Börse Berlin. Schon der erste Veranstaltungstag hat es in sich, denn dann haben insgesamt sechs neue Postwertzeichen ihren Erstausgabetag! Mit den drei Sonderstempeln, die am Stand der Post erhältlich sind, lassen sich attraktive Belege gestalten.


    [Blockierte Grafik: http://philatelie.deutschepost…in/mittendrin0508_02a.jpg]
    Die Messeganzsache der Post zu Ehren von Max Schmeling.


    [Blockierte Grafik: http://philatelie.deutschepost…in/mittendrin0508_02b.jpg]


    Die Stempel sind der Boxer-Legende Max Schmeling, dem Thema Postzustellung sowie der Ausstellung "Arena 2005" des Olympia- und Sport-Philatelisten-Clubs Berlin gewidmet. Max Schmeling, der sein Leben lang eine enge Verbindung nach Berlin hatte, wird am 8. September gleich mehrfach gewürdigt. Es erscheint nicht nur das Postwertzeichen "100. Geburtstag von Max Schmeling", sondern auch eine Messeganzsache zu seinen Ehren.


    Die weiteren deutschen Briefmarken-Neuheiten, die auf der Börse vorgestellt werden, sind die Sonderbriefmarken "Für uns Kinder", "450 Jahre Augsburger Religionsfrieden", "1200 Jahre Magdeburg" sowie die Dauerbriefmarken "Tulpe" und "Leberblümchen".


    Am großen Messestand der Post finden Besucher zusätzlich zu den aktuellen Postwertzeichen zahlreiche attraktive Angebote der Post Philatelie: von Numisblättern über Buch-Editionen bis hin zu attraktiven Modellen der Post Collection. Insgesamt haben sich rund 60 Händler angemeldet, die mit internationalen Pretiosen aufwarten.


    [Blockierte Grafik: http://philatelie.deutschepost…in/mittendrin0508_02c.jpg]


    Messebesucher können auf dem "Marktplatz Philatelie" ihre Belege mit dem passenden Sonderpostwertzeichen "Postzustellung in Deutschland – Ost" versehen und zu einer Sonderpostbeförderung einliefern. Es kann hierzu eine Vignette für 55 Cent erworben werden. Bei einer Tombola ist als erster Preis die Fahrt auf einem Spreewaldkahn zu gewinnen. Ein Kahn ähnlich dem, der auf der Briefmarke zu sehen ist.


    Veranstaltungsort:
    Hangar 2
    Flughafen Berlin Tempelhof
    Columbiadamm 24
    12101 Berlin


    Öffnungszeiten:
    8.-9. September 10-18 Uhr
    10. September 10-16 Uhr
    Eintritt frei
    Weitere Infos unter



    Quelle: