Boom bei selbst gestalteten Briefmarken

  • Boom bei selbst gestalteten Briefmarken


    Einmal gezackt und gestempelt von einem Briefkuvert lachen: Immer mehr Wiener nützen dieses neue Angebot der Post und verewigen sich auf ihrer ganz persönlichen Briefmarke. 1,73 kostet so eine Marke mit Porto. Bestellen muss man mindestens 200 Stück.


    6.500 Stück pro Tag
    Kinderfotos, Firmenlogos & Co - das neue Service der Post ist der Renner. Gedruckt werden die Briefmarken in der Staatsdruckerei in Liesing. Täglich werden rund 6.500 persönlich gestaltete Briefmarken produziert.


    Die Österreichische Post war die erste, die persönliche Marken für den frankierten Briefverkehr zugelassen hat. Drei Millionen persönliche Briefmarken wurden bisher gedruckt.
    [Blockierte Grafik: http://static2.orf.at/vietnam2…in/200533/briefmarke2.jpg]


    Wenige Vorgaben
    Die eigene Briefmarke zu bestellen, funktioniert ganz einfach. Das persönlich gestaltete Bild oder Foto wird auf die Website der Post gestellt. Vorgegeben sind nur der Rahmen, die Aufschrift "Österreich" und der Wert von 55 Cent.


    Vier Wochen später erhält der Kunde seine Marken per Post. Indviduell gestaltet und gesichert gegen Fälschungen.


    Bei der Mindestbestellmenge von 200 Stück kostet ein Stück 1,73 Euro. Bei 500 Stück sinkt der Preis auf 1,48 Euro, bei 1.000 Stück auf 1,23 Euro.


    [Blockierte Grafik: http://static2.orf.at/vietnam2…zin/200533/briefmarke.jpg]


    Hochzeit, Schnappschuss oder Lieblingsbild - ab sofort kann man sich seine persönliche Briefmarke gestalten lassen.


    Bereits drei Millionen persönliche Briefmarken hat die Post schon gedruckt.



    Quelle:

  • So eine ähnliche Idee hatte auch die schweizerische Post zum Jahrtausendwechsel. Damals konnte man nicht die eigentliche Briefmarke selbst gestalten, aber die zwei Zwischenstege.


    Somit entstanden auch persönliche Briefmarken.


    Ich persönlich finde die Idee nicht schlecht, aber für den Sammler nicht von Bedeutung. Diese selbstgestalteten Briefmarken können nicht katalogisiert werden, weil es einfach zuviele verschiedene Sujets davon gibt, sie haben somit eigentlich nur persönlichen Wert.


    Afredolino