Rauchen? Nein danke!

  • Hallo,


    da bin ich auch gespannt ;)


    Ein Oktoberfestbierzelt mit 4000 Mann und es rauchen dann doch 500 Mann :D
    Gibt es Anzeige, zahlt der Wirt ( ohne Aufpreis der Maß ) die security ?
    Wird ein Bußgeld erhoben ? Hat die Polizei überhaupt soviele Zettel zum ausfüllen der Ordnungswidrichkeiten, oder sollen bei einem rammelvollem Zelt alle 10 Minuten einige 100 Mann vors Zelt gehen ?


    Das Zelt abtrennen, hinten Raucher, vorne Nichtraucher, bisher ist noch kein Besucher am Raucherqualm gestorben, höchstens an dem Qualm der am Rande existierenden Bratereien, dieser Rauch und Dampf aus
    Holzkohle ist ja absolut gesundheitsfördernd, wenn er sich schön im Zeltdach ansammelt :D
    Zweite Lösung:
    Raucherzelt und Nichtraucherzelt, im folgenden Jahr wird sich ja der Erfolg ( Umsatz ) die Wirte zu Entscheidungen bringen !


    Wenn das durchgeht, hat mein Grieche die "Arschkarte", denn dann wird auch der schöne Biergarten von mir blockiert, ich kann mein Bier auch zuhause trinken, eine rauchen und ins Forum gehen.
    Jede Münze hat eben zwei Seiten. ;)
    Laßt doch die Wirte entscheiden !!!
    Im Lokal NEIN ( mache ich seit 2 Jahren )
    Im Freibereich JA ( auch in Zelten, oder offenen Veranstaltungen )
    Jeder Raucher wird aufgrund des Gestzes das Rauchen nicht aufgeben,
    zumindest ich nicht, aber wir gefährden Arbeitsplätze, da können wir ja auch weiterhin Genmais anbauen, dann wird alles noch mal billiger,
    vielleicht bekommen wir irgendwann mal alles umsonst, da die Steuersätze bis dato bei 80 % sind :D


    Sammlergrüße von Wolle


    PS: Ich weiß, dass mich jeder Rauchertag 10 Minuten oder mehr meines Lebens kostet, damit verliere ich einige Jahre, die ich aber dann hoffentlich nicht im Heim, oder Rollstuhl verbringen muß. Tot und weg !
    Meine Tante war 9 Jahre demens, kannte Niemanden und hat NIE geraucht, ist sie glücklicher gestorben ?
    Ja, sie hat es nicht mehr mitbekommen ! ;)


    Meine persönliche Meinung zum Rauchen, von den anderen Suchtproblemen, ( Alkohol, Drogen, Spielsucht, Überernährung, etc. )
    sprechen wir ein ander Mal, da hätte ich auch eine Meinung :D


    EDIT: Soeben im Radio gehört !!
    Welche tolle Gestzgebung in Bayern !!!!!!!!!!!!!!!!
    Dieses Jahr darf am Oktoberfest NOCH geraucht werden, egal wie die Wahl ausgeht !!!!!!
    Toll, Einigkeit und Recht !!!!!!!! und Freiheit :P

  • Rauchst- stirbst.
    Rauchst nicht, stirbst auch...
    Also rauchst eben ;)
    SG SB

  • Kartenhai , ich hab Dich DURCHSCHAUT !!!


    Du willst nur dass ich meine rauchende HEPBURN


    aus dem Tresor krame um sie mir dann gegen einen Beutel


    voll Marlene Dietrich abzutauschen !


    Du schlimmer Finger Du !! ;);):D


    tigo

  • - und nichts geht über eine echte kubanische Zigarre,
    nicht wahr Herr Schmidt ?( :jaok:
    Die echte Gefahr kommt aus einer ganz anderen Ecke :O_O: und zwar
    durch die Verbrennung der fossilen Energieträger Benzin,Diesel,Kerosin
    und alle anderen chemischen Keulen, die auf den Homo Sapperlie
    losgelassen werden .
    Macht euch nur allein mit den Fiasko im Golf von Mexico doch bekannt :O_O: :( . Absolut tötlich mit Langzeit/Garantie X(


    Grüsse ZT

  • Zitat

    "NICHTRAUCHER STERBEN GESÜNDER"[/


    No DAS wallte Hugo..
    es geht nicht üner einen gesunden Tod. ;)
    meint SB

  • Und da Raucher statistisch gesehen eher sterben, sind sie dafür auch länger tot! :D
    Von einem ehemaligen Raucher und jetzt Nichtraucher Lars

  • Schweiß zu inhalieren ist aber gesünder als Rauch. - Ich kann Dich schon verstehen, Ron Alexander, doch das mit dem Rauchen im Festzelt ist für Bayern gegessen. Jetzt haben die Bayern das strengste Antirauchergesetz in Deutschland.

  • Gesünder ist es auf jedenfall, vl. entdeckt ja irgendwann ein Forscher noch die Schädlichkeit von Schweißausdünstungen. Dann gibt es das nächste Volksbegehren. Nein im ernst, ist eine gute Sache. Wer meint rauchen zu müssen kann das ja gerne tun, draußen oder zuhause. Bei mir haben auch schon zwei Jacken wegen Brandflecken gelitten, den Überläter habe ich nie erwischt...


    Grüße

  • 36 Euro muss man zahlen, wenn man eine Zigarette einfach auf die Straße wirft. Im Anzeigenfall kann die Strafe auf bis zu 2000 Euro steigen. :O_O::O_O::O_O:
    Ob die Wiener wohl wieder Vorbildfunktion für andere haben werden ?(



    Gruß kartenhai

  • Find ich aber richtig, sollte allgemein für alle Abfallsünder gelte. So oft gesehen, stehen se neben dem Abfalleimer und werfens dennoch auf den Boden... Das traurige daran, es sind nicht nur die Jungen sondern auch die älteren... :(

  • Wirft man aber die Kippe in den Abfalleimer und der fängt das brennen an, dann bist halt ein Brandstifter oder Terrorist :D ( in Bayern sowieso )
    In Nürnberg ist an Straßenbahnstationen absolutes Rauchverbot und natürlich auch kein Aschenbecher. Die Stadt zahlt dafür mit Steuergeldern lieber die Reinigung neben und hinter den Häuschen. Was zwischen den Gleisen liegt nicht mit einbezogen !
    Diese Reinigung zahlen auch die Antiraucher, außer es gibt ein Totalrauchverbot auf Straßen, Wohnungen, Autos, etc. :D
    Kommt sicherlich noch, dann gehts zu den Leuten die gerne mal ein Bier, oder Schoppen Wein trinken.
    Wir müssen ja gesünder leben und deshalb der Hinweis auf jeder Bier/Weinflasche "Denken sie dran, Allokohl macht lizdipiniert"


    Grüße von Wolle

  • ... mal Tach jesacht an Alle ,
    ja da kiekt `ne randberlina Umweltsau ziemlich doof aus de Wäsche.
    Det is ja , wenn icke det mal sajen daaf - eenfach voll fürn A.... !!!


    So und nunmal Spass beiseite, hier die Fakten : 37,7 % Wahlbeteiligung und davon im Ergebniss 61% Pro-Stimmen sind gut 23% der möglichen Stimmen. Diese "Mehrheit" soll also genügen um Nutzungs- und/oder Eigentumsrechte der Gastwirte zu beschränken und ggf. deren Existenz in Frage stellen zu wollen??? Jeder Gastwirt sollte darum für sich selbst frei entscheiden können! (Toleranz)
    Der Staat sollte sich hier höflichst zurückhalten und die eigens "Erwirtschafteten Defizite" analysieren und -bei eigener Haftungsfreiheit- die "MINUS-Wachstumsbilanz" zumindest im Versuch zu halbieren, bedarf einer völlig schmerzfreien Inkompetenz dieser angeblich funktionierenden Demokratie.
    ICH rauche gerne und achte auch die Interessen der Nichtraucher!
    Ich rauche nicht zuhause im Haus-nicht in NR-Lokalitäten und nur ganz selten im öffentlichen Verkehrsraum. Sollte ich jedoch in unserer kleinen Kiez-Kneipe verweilen, sehe ich in jedem Nichtraucher, der diesen Laden frei und wissentlich (eine innerhalb der Öffnungszeiten Jederman frei zugängliche, nutzbare aber private Räumlichkeit , so dargestellt als Angebot für Raucher) betritt als toleranten Menschen.


    ... mfG ---krauseklatt---

  • Zitat

    Original von krauseklatt
    So und nunmal Spass beiseite, hier die Fakten : 37,7 % Wahlbeteiligung und davon im Ergebniss 61% Pro-Stimmen sind gut 23% der möglichen Stimmen. Diese "Mehrheit"


    ... ist immer noch um einiges größer als die ca. 15% der möglichen Stimmen, die dagegen waren. Das sind die Fakten, genau. Und die Kinder und Jugendlichen wurden noch nicht mal gefragt.


    Es ist doch immer wieder lustig, wie bei Abstimmungen unterlegene Gruppen versuchen, darüber zu spekulieren, dass doch eigentlich alle, die sich nicht geäußert haben, der eigenen Meinung seien.


    Zu deinem anderen Blabla sag ich mal nicht viel, dem fehlt einfach jede Grundlage. Nur soviel: Dass es der Gastronomie schlecht geht, liegt zum Beispiel daran, dass man mittels einer 5-Milliarden-Subvention für den Autohandel die Nachfrage nach Dienstleistungen vor Ort abgewürgt hat. Denn daran spart zuerst, wer sich beim Kauf eines neuen Autos verschuldet hat.


    Mach deinem Wirt eine echte Freude: Lass das Rauchen sein, und bestell dir für das gesparte Geld das beste Essen, was er anzubieten hat. Guten Appetitt!

  • ... es ist eine Diskussion "die sich im Kreise dreht", nur eines möchte ich anmerken: Es war ein Volksentscheid, jeder der nicht hingegangen ist hat
    A: Selbst Schuld und
    B: Darf nun leider nicht mitreden
    Ich hoffe es ist allen Rauchern die nicht wählen waren eine Lehre ;)


    Viele Grüße
    Swen


    PS: Bin Ex-Extremraucher und bei einem Volksentscheid in Hamburg würde ich FÜR das Rauchen in Gaststätten stimmen (Wohlgemerkt Gaststätten, jedoch nicht in Restaurants!!)