Gold vor neuem Absturz ?

  • @ Jurek
    kurz und bündig meinen @ Zt, @ KH & @ SB....


    -Abwarten & Tee trinken.


    Nun ich hoffe Du steckst nicht in einem echten Engpass...
    Gruß SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • Wenn du total abgebrannt sein solltest, mach ich dir ein Angebot :jaok:
    Beide zusammen für 720 Teuronen + Porto :jaok: ;) .
    @ mit Rettungsanker meinte ich die Edelmetalle Gold und Silber
    @ mit Einstellung - total " Obrigkeitshöriges gutes Schaf " ;) .


    - und ist der (Gold) Handel noch so klein, ist er trotzdem wunderfein - ZT


    Edelmetallhaltene empfehlende Grüsse von ZT

    -----------------------------------------


    Mit 90% aller Menschen nicht übereinzustimmen,
    ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit - .

  • Die Meinung in der Presse und bei den Experten ist gespalten:


    Geht der Goldpreis immer weiter nach oben oder platzt die Spekulationsblase eines schönen Tages mit einem gewaltigen Knall ?(


    Am Ende wird nur einer recht behalten, aber wer ?(



    Gruß kartenhai

  • Hallo kartenhai ,


    mir ist klar, dass die Bank dabei verdient! Ist für mich eigentl. nichts Neues. Sonst müsste sie zusperren, denn mit was sonst halten sie sich über Wasser, wenn nicht mit Finanzgeschäften?


    Und ich dachte im Jahr 2009 noch nicht an so eine Goldsteigerung! ;)


    Wenn ich gewusst h-ä-t-t-e…, dann hätte ich schon 2004 oder früher mein (fast) ganzes Geld in Gold umgetauscht…
    Auch ein weltberühmter Juwelier, der gar sein WC in Gold machen lies, hatte schon früher das Gold wieder verkauft. Hätte er auch noch warten sollen! = Aber wer weist das sicher, wie sich die Lage auf dem Markt entwickelt?
    Ich hatte einst Vatikan-Euromünzen 2002, San Marino, Monaco, etc. auch am ANFANG eingekauft und da bin ich damit voll auf die Wisage gefallen! Da hatte ich mehr bezahlt, weil ich meinte, dass später der Wert steigen wird! …… :(
    Wie auch immer, jetzt egal wie es war, wenn ich heute die Goldmünzen (die zwei erwähnten) zur Sparkasse trage, bekomme ich nach knapp einem Jahr mindestens 40 Euro mehr als ich es dafür bezahlte. Dann bin ich damit auch zufrieden. Zumindest habe ich damit kein Verlust gemacht, wie mit anderen Münzen.


    Zitat

    Solange der Börsencrash anhält, heute ging`s nach einer sehr kurzen technischen Reaktion schon wieder runter, geht es mit dem Gold bergauf. 2.000,- EUR halte ich jetzt auch für möglich. Aber dann wird es mir zu riskant mit dem Gold.


    Ja, das hatte ich auch schon ähnlich geschrieben, dass zu erwarten ist, dass Gold noch etwas steigen wird. Aber bin ich ein Hellseher? Mich hat schon „erschreckt“, dass der Silberpreis plötzlich so um Zig Prozent gefallen ist! Für mir ist das dann zu riskant und ich begnüge mich doch mit einem Gewinn, den ich auch bei bester Zinseinlage (ich meine auf dem Kapitalsparbuch oder so) nie soviel in so einer solchen Zeitspanne erzielt hätte.


    Wie erwähnt, ich hatte euch zu fairen Preis das angeboten (inkl. aller Unterlagen), und da keiner sich gemeldet hat (an sich logisch mit dem Aufschlag von Ausland-Porto und dass eigentlich nicht wirklich jetzt die Zeit ist, um Gold einzukaufen) gehe ich heute zur Sparkasse und dies wird dann den Besitzer wechseln! Auch wenn später von mir aus die Bank mir dafür (für den 100derter) auch über 600 Euro zahlen würde, aber einen unerwarteten Verlust riskieren möchte ich es nicht. Da sind schon auch sehr große Bankinstitute wegen derart Spekulationen „vor die Hunde gegangen“…


    Und was ist nun dann jetzt mit meiner „A€-Silberkollektion“, die ich mal schon wo hier im Forum vorstellte?
    = Alle österr. 5 + 10 Euro Münzen bis 2010? (2011 gibt es davon keine normalen Umlaufmünzen).
    Was würdest du mir da raten/empfehlen? (E-Bay verlangt auch viel Nebenkosten und in Österreich, wo ich wohne, scheint es, dafür interessiert sich auch kaum wer – ich hatte mal in lokaler Zeitung inseriert, aber „ohne Echo“)…


    Gruß, Dank und einen schönen Tag! ;)
    Jurek

  • Zähnetigger bietet mir für beide Münzen 720 Euro + Porto!
    Ich kriege doch von meiner Bank (wenn du nachrechnest!) 722 Euro! Wo wäre da mein Gewinn, wenn ich von der Bank mehr kriege?


    Gruß, Dank und einen schönen Tag! ;)
    Jurek

  • @ Jurek:


    Mit Silbermünzen Österreich kenne ich mich nicht so aus, da kannst Du mal bei Ebay nachsehen, was so für die einzelnen verlangt wird. Vatikan-Kursmünzensätze von 2002 und 2003 sind gar nicht so billig. Da gibt es vermutlich wieder erhebliche Unterschiede zwischen Stempelglanz und Polierte Platte, auf die man achten muß:





    Der Silberpreis ist zurzeit immer noch 20 % von seinem Höchstkurs entfernt, hat sich aber nach seinem 30%-Sturz inzwischen etwas erholt und wird, solange das Gold nach oben strebt, wohl auch noch etwas mitziehen.


    Anbieten würde ich Silbermünzen in einem eigenen Münzforum, da gibt es einige, wenn nicht bei Ebay, hier sind hauptsächlich Briefmarkensammler, die zum größten Teil mit Münzen nichts am Hut haben.


    Gruß kartenhai

  • Danke für dein Statement, kartenhai !


    Man sehe und staune! Wie schon geschrieben, bin ich heute Vormittag in der Sparkasse gewesen um die zwei Au-Münzen zu verkaufen.
    Frau hat mir gestern ja mitgeteilt, dass ich für die 100-Euromünze 590 Euro erhalte und für den Dukaten-Einfach 132 Euro.
    Nun war ich überrascht, dass sich der Kurs nun so plötzlich zu meinem Gunsten geändert hat! Ich habe sage und schreibe von gestern auf heute, für die 100-€-Münze 620 Euro bekommen und für den Dukaten 134 Euro! :)
    Da sieht man, wie Gold plötzlich seinen Kurs ändern kann. Das sind seit gestern um 32 Euro mehr die ich bekam!
    Klar, Indizien sprechen dafür (momentan auch nicht zuletzt wegen der Gerüchteküche auch wegen Frankreich), dass das Gold noch weiter steigen wird, auch wenn nicht immer so m. E. rasant wie in diesem Fall. Zumal jetzt immer noch welche ihre Finanzen in Gold umschichten, wie es in Nachrichten verlautbart wurde. Aber riskieren möchte ich nix. Immerhin habe ich damit im knappen Jahr an die 70 Euro(?) dazu bekommen, trotz dass ich das über Bank mit vielen Gebühren gemacht hatte. :p


    Gruß!

  • @ Jurek:


    Bei der Sparkasse hat man mir auch gesagt, daß sich die Gold-Ankaufskurse zurzeit auch mehrmals täglich ändern könnten, da bekommen die dann immer eine Nachricht von der zentralen Landesbank in München mit den aktuellsten Kursen.
    Wenn keine solchen Turbulenzen sind wie derzeit, gibt es nur einen Kurs pro Tag.


    Meinen Glückwunsch zu Deinem, wenn auch kleinen Gewinn. :)


    Gruß kartenhai

  • Der Händler hat jetzt auch alle seine 5 eingestellten Erzherzogshut-Münzen zu je 636,- EUR verkauft, das Angebot kam gerade für ihn zur rechten Zeit mit dem rasanten Goldpreisanstieg, er kam garnicht mehr dazu, die Preise noch schnell zu erhöhen: :)



    Gruß kartenhai

  • Eben! Aber bei österr. Münzen muss man eben auch in Österreich sein - wie ich-, weil die Deutschen Bänke nehmen keine österr. Münzen an, wie ich meine.
    Zumindest mit den eBay-Gebühren, hatte er sicher nicht mehr Geschäft daran gemacht als ich... ;)


    Gruß!

  • No ja, man weiß noch nicht, was noch alles kommen wird. …
    VIELLEICHT steigt dies (mit Schwankungen) noch stärker an?
    Manche Leute sprechen davon, dass Gold wohl noch nie so viel wert war…


    Übrigens für den @Zähnetiegger hätte ich noch ein Angebot.
    „Eins habe ich noch, eins habe ich noch…“ = ich habe die kleinste Münze der Welt (PP – 0,5g) quasi aus „25-Karätigen“ Gold.
    Die würde ich dir für 20 Euro verkaufen (+Porto) ;) Ich hatte mal auch einst dafür das gezahlt (als Gold billiger war) + Porto… :o
    Normalerweise reines Gold (24-Karat) beinhaltet auf einer Tonne davon, ca. 1Kg Fremdmetalle und sonstige Verunreinigungen.
    Dieses Gold, welches ich habe, da auf eine ganze Tonne davon, kommen nur so wohl knapp 100g Fremdstoffe! Es ist Gold mit 5 „9“-nern. Also 999.99-er Gold. = Das reinste Gold der Welt (welches in Natur gar nicht vorkommt).
    Wie wäre es damit? ;)


    Gruß!

  • Viererblockjunky hat absolut Recht. Man kannn Dingen zumeist von zwei Seiten aus sehen: Nehmen wir mal an, daß der Wert des Goldes konstant ist, dann sind die exorbitanten Preissteigerungen lediglich ein Indikator für den rapiden Verfall des inneren Wertes unserer "Euronen-Währung". Unter dem Strich bleibt, daß liquide Sachwerte, und dazu gehören auch kleinere Goldklumpen, ein guter Inflationsschutz sind. Sie helfen zumindest über die schlimmsten Tage einer großen Krise hinweg. Ob man dann auch für ein Briefmarkenalbum ein halbes Brot erhalten wird, weiß ich allerdings nicht.


    Anfang der Woche habe ich mal meine Nase in eine Berliner Nachlaß-Auktion gesteckt, der Run auf alles, was irgendwie nach Gold oder Silber aussah, war gewaltig.

  • Ein kompletter Satz von Goldmark-Münzen aus dem Jahre 2001 mit allen 5 Prägestätten-Buchstaben A, D, F, G und J wurde von einem Bieter für 2.500,- EUR ersteigert. Obwohl der Verkäufer mit einem Startpreis in gleicher Höhe begann, hätte er diesen Betrag wohl auch bei 1,- EUR Startpreis erzielt. Bei dem derzeitigen hohen Goldkurs (letzter Kurs: 1.818,- Dollar pro Feinunze) sind die 500,- EUR pro Goldmark schon normal, in Kürze könnte diese Auktion bereits ein Schnäppchen für den Käufer gewesen sein:



    Gruß kartenhai

  • In einem älteren Artikel bei Zeit-Online vom 22.1.2010 (mit 111 Kommentaren dazu, positiv wie negativ) spricht der Verfasser davon, dass der Crash des Goldpreises kurz bevorsteht. Damals war der Goldpreis bei ca. 1.200,- Dollar pro Feinunze.
    Von heute aus betrachtet lag er damals völlig daneben, denn heute steht der Goldpreis bei über 1.800,- Dollar, mehr als 1 ½ Jahre nach diesem Artikel hat das Gold noch einmal über 50 % an Wert gewonnen! Trotzdem ist dieser Artikel auch heute noch lesenswert, denn wenn der Verfasser ihn heute erst gemacht hätte, wäre ein Absturz des Goldpreises für ihn wohl noch viel mehr wahrscheinlicher als damals.



    Zurzeit kann man keine Zeitung mehr aufschlagen, in dem nicht über den Goldpreis geschrieben wird oder in der keine Goldankaufs-Annoncen drinstehen. Nachdem der Börsencrash nach ein paar Tagen der Zwischenerholung wieder seinen Weg nach unten aufnimmt, steigt das Gold wieder nach oben. Spätestens wenn die Börse wieder langfristig nach oben dreht (das kann aber auch noch Wochen und Monate dauern), erwarte ich einen Preissturz beim Gold. Bin gespannt, ob die 2.000,- Dollar vorher noch erreicht werden.


    Gewinner werden wohl die Groß-Spekulanten und Hedge-Fonds sein, die am Top verkaufen (den vorher kein Mensch genau weiß!), bevor alle anderen dasselbe tun. Auch Briefgold.de natürlich, wenn sie das billig gekaufte Gold aus der Fernseh-Werbung gleich zum Einschmelzen weitergeben und es nicht lange horten. Verlierer werden die vielen Kleinanleger sein, die auch heute noch zu den horrenden Preisen Gold kaufen, nach dem Motto: Die Letzten beissen die Hunde! :D


    Nur meine Meinung, jedem die seine! :)


    Gruß kartenhai


  • kartenhai


    Sehr gut formuliert und ich stimme vollkommen überein. Bei allen Spekulationsblasen gibt es irgendwann den großen Knall. Man kann leider halt nur nicht wissen wann. Das Gold kann vorher noch deutlich weiter steigen, oder es fällt schon in den nächsten Stunden. Je schneller der Preis allerdings nach oben steigen, je höher ist die Wahrscheinlichkeit und je stärker der Absturz.

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu

  • Eben, so denke ich auch. Deswegen habe ich meine 2 Münzen mit Gewinn verkauft.
    Ich werde aber nicht traurig sein, wenn der Goldpreis noch etwas weiter steigt. Zumindest dann der (unerwartete) schnelle "Knall" (Wertverfall wie mit dem Silber) bleibt mir erspart. :p

  • Heute in der Zeitung Münchner Merkur las ich die untenstehende Anzeige über Goldankauf. Da wird bis zu 40,- EUR pro Gramm Feingold geboten. Ähnliche Anzeigen sieht man zurzeit überall, jetzt ist die Stunde der Goldhändler gekommen. Wenn ich da meine Goldmark von 2001 hernehme, die hat 999,9 % Feingold-Gehalt und wiegt genau 12 Gramm, das wären dann 480,- EUR, soviel werden auch gerade bei Ebay erzielt, auch meine Sparkasse zahlte gestern noch 486,- EUR im Ankauf für diese Münze. Wenn man die diversen Kosten bei Ebay miteinrechnet wie Einstellgebühren, Verkaufsprovision, Verpackung und Versandkosten, ist es wirklich billiger, wenn man die Münze gleich zur Bank bringt, man erspart sich viel Arbeit und kommt sogar preislich noch besser davon. Man kann ja bei diversen Banken telefonisch nachfragen, wer den günstigsten Kurs hat.


    Bei der Anzeige gefällt mir das Wörtchen „bis“ nicht ganz, die 40,- EUR sind wohl der Höchstkurs, der in den allerwenigsten Fällen gezahlt wird. Irgendeinen Grund finden die immer, weniger zu zahlen. :)


    Eine sehr gute Seite für den Goldankauf ist in Österreich zu finden. Dort kann man in einer Tabelle, genannt Life-Goldrechner, auswählen, was man zu verkaufen hat, der Goldgehalt ist auszuwählen und die Gramm-Menge einzugeben. Es wird sofort ausgerechnet, was die Firma zu zahlen bereit ist, der Goldpreis wird laufend aktualisiert. Die Goldmark hätte dabei 473,- EUR erzielt, ohne Abzüge:



    Ob es in Deutschland eine ähnliche Seite gibt, weiß ich nicht, vermutlich schon.


    Briefgold.de hat zwar auch eine Internet-Seite, aber keinerlei Hinweise darin auf aktuelle Preise. Der Preis ist ein Geheimnis bei dieser Firma, man hörte schon davon, dass sie nur ein Viertel des aktuellen Preises bezahlt haben und man woanders wesentlich mehr für sein Gold erhält.
    Na ja, die teure Fernseh-Werbung muß ja auch bezahlt werden, das geht ganz schön ins Geld! :D


    Gruß kartenhai

  • Ja, toller Link  kartenhai ! Aber meine „Münze“ mit 0,5g will er nicht berechnen. Musste 1g angeben, womit 0,5g 999Au (dabei meine ist .99999er Gold) bei wohl 19,70€ betragen würde.
    Dann müsste ich vielleicht noch etwas warten, bis ich 20 Euro dafür bei ÖGUSSA (Münze in PP zum einschmelzen!) bekomme…
    Kein Mensch sonst will das aber als Münze zu dem Preis kaufen! …


    Schönes WE!