Wasserzeichenprüfgerät

  • Hallo! :unsicher:


    Ich würde mir gerne ein Wasserzeichenprüfgerät kaufen.


    Ich weis nur nicht genau welches.


    Wer hat schon Erfahrungen mit solchen gesammelt,oder kennt Leute die solche Geräte schon eingesetzt haben.


    Bitte keine Spekulationen,wenn keine Erfahrungen mit solch einem Gerät vorliegen.


    Nachfolgent einige Geräte.


    SAFE Signoscope T1
    SAFE Signoscope T2


    Lindner Stampscope


    Im vorraus vielen Dank für alle ernst gemeinte Beiträge.


    Grüße


    ADLER

  • Ich habe ein Signoscope T2 und muss sagen, dass das Wasserzeichen nicht immer klar zu entdecken ist, und das Muster nur mit viel Können.
    ALso ich würds nicht weiterempfehlen.


    Gruss
    Denis

  • Das Thema kann man nicht verallgemeinen. Es hengt sicherlich vom Sammelgebiet ab was für Gerät gut ist. Ich habe selber ein T2 und muss sagen, dass ich es relativ gut finde (Schulnote 2 bis 2,5). Trotzdem habe ich Marken bei denen ich das Wasserzeichen mit dem T2 nicht erkennen kann, auch nicht mit der alten Methode mit dem Wundbenzin, dafür klappt es wunderbar, wenn ich diese Marken auf eine schwarze Unterlage lege!

    Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.
    (George Bernard Shaw Irischer Dramatiker, 1856-1950)

  • Zitat

    Original von Stan
    Das Thema kann man nicht verallgemeinen.


    Sehe ich auch so !


    Jahrelang habe ich mein Signoskop T1 benutzt und damit hunderte Marken untersucht. Es war aber jedesmal ein Horror, da zuvor die Falze entfernt werden müssen und mitunter war das Ergebnis selbst mit unterschiedlichen Schärfeeinstellungen / drehen unbefriedigend. Gerade wenn man eine Menge Marken untersucht ( z.B. Klassikmarken von Ungarn, Rumänien, Südamerika wo man nur anhand des Wasserzeichens die Marke zuordnen kann und gleich 6-16 Versionen zur Auswahl stehen X( X( X( ), kann das schnell zu Frust ausarten. Nach einem Durchgang von etlichen Marken hatte ich regelmässig Blasen an den Händen. :frust:
    Die Wasserzeichen z.B. auf älteren postfrischen DDR - Marken habe ich damit auch nicht erkennen können. Da war eine Sichtung bei geeignetem Lichteinfall mitunter wesentlich aussagekräftiger.
    Deshalb bevorzuge ich für die Wz - Bestimmung einer grösseren Menge Marken nun die Benzinmethode und bin damit zufrieden. Das Signoskop benutze nur noch für Einzelmarken / unklare Fälle, wo ich dann alle mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten anwende.


    Im übrigen habe ich mir angewöhnt, auf der Rückseite gestempelter Marken das Wz mit Bleistift zu vermerken, damit ich nach ein paar Monaten nicht wieder von vorn anfangen muss..... :( :(


    Gruss Shqip :rolleyes:

  • Ich kann mich meinen Vorredner nur anschliessen. Auch ich arbeite schon seit einigen Jahren mit dem Signoscop T1. Es ist nicht immer einfach, mit diesem überhaupt ein Wasserzeichen zu finden.
    Bei schweizer Briefmarken gibt es das Kontrollzeichen A und B. Diese Unterscheiden sich nur ganz geringfügig in der Grösse. Wenn man dann das Kontrollzeichen im Signoscop sehen kann, ist das aber oft nicht zu unterscheiden. Man kann ja die Grösse, wenn die Briefmarke im Prüfgerät ist, nicht messen.
    Ich lege meine zu prüfenden Marken auf einen schwarzen Hintergrund und erziele damit meistens den besseren Erfolg.
    Auch das Wasserzeichen lässt sich meist besser sehen, wenn man die Briefmarke gegen eine helle Lichtquelle hält.
    Desshalb kann ich das Signoscop nur bedingt empfehlen. Kommt wahrscheinlich immer auf das Sammelgebiet an.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Also ich benutze seit Jahren das SAFE Signoscope T1, kann aber die Meinungen meiner Vorschreiber nur bedingt teilen.
    Also ich benutze es fast ausschließlich für DDR und da gibt es eigentlich keine Probleme. Lediglich bei der Abgrenzung von Köpfe I (SBZ) und K II sind die Wasserzeichen manchmal ein wenig schwach, aber dann ist es zu meinem Leidwesen meist SBZ.

  • Hallo Stan!


    Danke für die ausführliche Beschreibung Deiner Erfahrungen mit dem Gerät.


    Nach Deiner und den Erfahrungen der anderen mit diesen Geräten,steht fest,daß ich mir so ein Gerät nicht zulegen werde.


    Grüße


    Adler

  • Hallo an Alle, ich habe noch keinerlei Erfahrungen weder mit Geräten noch mit Benzin. Bin also totaler Laie habe aber sicher ein paar Schätze in meiner Sammlung. Wie funktioniert denn die Methode mit dem Wundbenzin- einfach die Marke mit der Rückseite auf schwarzen Untergrund legen und einen Tropfen Benzin drauf?

  • Hallöle,


    chemisch reines Benzin (gibts in der Apotheke für kleines Geld).
    Marke mit Pinzette nehmen nach links auf die Rückseite drehen und in ein kleines Schälchen mit schwarzem Boden legen.
    Chemisch reines Benzin drüber träufeln (dabei nicht rauchen!!!) und sich das Wasserzeichen ansehen.
    Das Benzin verdunstet sehr schnell, kann man auch wiederholen - Benzin draufträufeln.
    (Kann man auch in Benzin baden).
    Marke mit Pinzette nehmen kurz ein bischen wedeln, bis das Benzin verflogen ist.
    Postfrisch oder gestempelt - ist egal.


    ACHTUNG:
    Vorher in den Katalog sehen, manchmal steht was drin, dass sie nicht mit Benzin in Kontakt kommen soll (bei Kreidepapier gibt es unterschiedliche Ansichten).



    So mache ich es.


    Gruß


    Ken

  • Hallo,


    ich habe ein Morley Bright.
    Vorteil:
    klein und funktioniert ohne Batterie und Strom.


    Nachteil:
    da findet man auch nur die Wasserzeichen, bei denen man sie fast schon mit blosem Auge erkennen kann.


    Ich suche daher auch mit Benzin.


    Morley ist halt gut für unterwegs auf ner Börse oder nem Tauschtag...


    Viele Grüße
    TheJack

  • hallo Sammlerfreunde


    ich selbst habe von Safe das Signoscope und habe damit eigentlich gute Erfahrungen gemacht.
    Die Marken müssen dabei nur sauber (ohne Papierreste oder Falz) sein das ist der einzige Nachteil.
    Das Geld was dieses Gerät kostet ist dafür gut angelegt, denn ich konnte so schon etliche Marken bestimmen wo ich im Licht nichts gesehen habe.
    Benzin ist zwar eine gute und auch preiswerte Alternative, aber da es viele Marken mit Kreidepapier gibt und auch solche bei denen der Katalog aussagt nicht Wasserfest bin ich da etwas vorsichtig.


    mit besten Sammlergrüßen


    der Gernesammler

    suche immer Marken und Belege mit Berliner und Leipziger Stempeln

  • hallo zusammen


    ich besitze das safe signoscop t2 und das mobile gerät für die hosentasche - beides nicht zu gebrauchen. man sieht nur die wasserzeichen, die man auch mit bloßem auge erkennen kann. ich benutze nun auch nur noch ausschließlich benzin.