Griechenland Hermes

  • [Blockierte Grafik: http://www.bugbastards.goracer.de/Stamps/greece.jpg]


    was ist das für eine Marke ?


    beim aussortieren wollte ich die erst in die Rundablage befördern, dann habe ich aber die Rückseite gesehen.
    Als ich dann im Katalog nach der "Urmarke" gesucht habe habe ich nur die 162/194 gefunden und die sind beide rosa ?
    Und was hat es mit der Rückseite auf sich ?


    bitte um Hilfe !
    mit besten Sammlergrüssen
    permanent

  • Hallo permanent,
    sieht aus wie ein Abklatsch, kommt öfter mal vor. Da ich Griechenland sammele
    würde ich mich mich opfern ;)
    Falls Du sie abgeben willst schreib ne PN
    Beste Grüße
    kauli

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Danke für die Infos


    Ich hatte bisher nur einmal einen Abklatsch auf einer Brandenbuger Tor.Da konnte man sehen das sich die Farbe einer anderen Marke auf dem Gummi verewigt hatte.Das hier ist dann also ein Maschinenabklatsch ?
    Kann mir noch jemand die Mi.Nr sagen.Ich habe nur einen alten Europakatalog und konnte nur auf Mi.Nr 162,194 eingrenzen.Da kommt aber die Farbe (rosa) nicht hin, oder ?
    Die Marke ist auch für das Feld im Vordruckalbum viel zu gross :oneien:

  • Die 162 wurde im Stichtiefdruck hergestellt, schräg durchstochen.


    Die 194 wurde im Steindruck hergestellt, verschieden sägezahnartig durchstochen.


    Der Michel schreibt dazu:
    Die Steindruckmarken sind im Druck unklarer und in den Farbrändern unschärfer, das Papier glatter und weisser als die Kupferdruckmarken und auf der Bildseite völlig glatt.


    Vielleicht kann das jetzt jemand klären, der sich in den Druckverfahren gut auskennt oder ein Vergleichsstück in der Sammlung hat.


    Die Farbe ist eher bräunlich als rosa anzusehen, vielleicht hat sich die Farbe in den letzten hundert Jahren so verändert?


    Gruß kartenhai

  • 162 kann wohl nicht sein, da 158-173 im Michelkatalog 2009/2010 als geschnitten (außer 2 und 30 Lepta) angegeben sind (s. Bemerkung unter d. BM-aufzählung). Dies wiederum widerspricht der Angaben im Überschrift: schräg durchstochen.
    Kann das jemand erklären?
    Danke und Gruß,
    edimi

  • @ edimi:


    In meinem Uralt-Michel steht nur eine Fußnote hinter dem Satz mit der 162, daß es die Marken auch noch geschnitten geben soll, außer 2 und 30 Lepta, die Normalerhaltung sei aber schräg durchstochen.
    Eine Preisangabe bei den geschnittenen fehlt aber.


    Die 194 gibt es auch in geschnitten, ebenfalls ohne Preis.


    Schätze, es ist die 194 wegen der sägezahnartigen Zähnung.


    Gruß kartenhai