Südsudan moderne Rarität?

  • In diesem Artikel der Zeitung Sudan Tribune vom Januar 2017 geht es um gestohlene Briefmarken und Siegel und um Korruption. Was die Briefmarken angeht, liest man aber nichts Vernünftiges aus diesem Artikel heraus: ?(



    Gruß kartenhai

  • Bei Delcampe sind auch gerade 2 Sätze der allerersten Ausgabe in gestempelt eingestellt, obwohl die Marke mit dem Adler gar nicht ausgegeben wurde und sie somit gestempelt gar nicht existieren kann. Angeboten jeweils im Sofortkauf zu 139,50 EUR und 149,50 EUR.


    Der Anbieter beider Sätze (natürlich wieder mal leolion aus Uganda!) schreibt zu dieser Abstempelung bei der unverausgabten Marke, die im Gegensatz zu den anderen beiden Marken in blauer statt in schwarzer Stempelfarbe erfolgte:


    A few of the unissued 2.5 SSP (wrong) Coat of Arms stamps were cancelled with a special rubber seal for evaluation.


    Vielleicht kann ja jemand den Begriff "Rubber seal" richtig übersetzen und erklären, bei Google translate kommt da "Gummidichtung" heraus ?( Evaluation wird wohl Entwertung bedeuten.




    Bei Neuausgaben vom Südsudan besteht seit vielen Jahren nur Fehlanzeige.


    Gruß kartenhai

  • Hallo kartenhai,


    das soll wohl Gummi-Siegel heissen. Das Wort evaluation macht mich stutziger (Hoppla, ist mir doch ein Tippfehler unterlaufen): devaluation wäre passender.


    Es sieht so aus (bei positiver Sichtweise) als wenn die südsudanesischen Regierungsstellen die zurückgezogenen Marken mit einem violetten Gummistempel "entwerten" würden. Ob es sich wirklich um einen Dienstsiegelstempel handelt kann man nicht erkennen, da ja immer nur ein Viertelstempel auf der jeweiligen Marke abgeschlagen ist. Es handelt sich somit nicht um eine postalische Abstempelung selbst wenn es sich um einen echten Postsiegelabschlag handeln sollte.


    Viele Grüße
    DKKW

  • Heute stieß ich per Zufall auf 6 neue Überdruck-Marken vom Südsudan, wer hätte das gedacht, daß ich das noch erleben darf. :D


    Jahrelang erscheint nichts von diesem Land, jede Neuheit ist bei Ebay total überteuert zu haben und eine Versandstelle für Sammlermarken gibt es in diesem Land auch nicht.


    Eine Flaggenmarke im Nennwert von 1 SSP aus dem Jahre 2011 wurde dieses Jahr mit fünf neuen Wertstufen überdruckt, den 100 SSP-Wert gibt es sogar in 2 Varationen, einmal dünn und einmal dick gedruckt.


    Bei einem amerikanischen Händler bekommt man leider nur 5 dieser Marken, der 75-SSP-Wert fehlt hier leider (Preis dieser Auktion zur Zeit 22,50 USD!):



    Ob diese Ausgabe auch wieder spekulativ überteuert angeboten wird wie bis jetzt fast alle Neuerscheinungen vom Südsudan, bleibt abzuwarten. :jaok:


    Von der 75-SSP-Marke scheint es auch einen Doppeldruck zu geben?


    Ein italienischer Händler hat dagegen alle sechs Marken für 99,99 EUR angeboten als Sofortkauf:



    Da wird es wohl davon vielleicht auch ein paar Abarten geben, eine Marke hat 3 Striche statt 2 Striche beim Überdruck der alten Nominale, und bei einer anderen sind die Striche nach oben verschoben, so daß die alte Nominale frei steht.


    Gruß kartenhai

  • Im Südsudan scheint sich philatelistisch etwas zu tun. Schon wieder sind 3 neue Überdruckmarken aufgetaucht, Motive Vögel von 2012, angeboten von dem selben amerikanischen Händler mit der Flaggenserie. Die 3 Vögel-Überdrucke sind aber keine Normalmarken, sondern alles Abarten. Einmal ist der Aufdruck kopfstehend und 2 x als Doppeldruck, entweder untereinander oder auf der Marke verteilt. Auf die Ergebnisse kann man gespannt sein.


    Wie üblich beim Südsudan kamen vorher keinerlei Mitteilungen über diese Überdruckserie heraus. Auch ist nicht bekannt, ob die Überdrucke in China (daher stammen die bisherigen Marken alle!) gemacht wurden oder im Südsudan selbst. Die Überdruck-Fehler sprechen für letzteres.





    Weiß jemand vielleicht, wieviele Überdruckmarken insgesamt erschienen sind? Der Michel braucht wohl Jahre, um die alle zu katalogisieren. :D


    Gruß kartenhai

  • Bereits am 28.10.2017 endete ein unvollständiger Flaggensatz ohne die 75 SSP-Marke mit 51,- USD:



    Manche Händler haben da eine sehr gute Verbindung, um an diese nie angekündigten Neuheiten vom Südsudan vermutlich zum Nominalpreis heranzukommen und diese zu Wucherpreisen weiter zu verkaufen. Schuld an diesen Preisen sind natürlich auch die Sammler, die sich bei Ebay gegenseitig hochsteigern.


    Gruß kartenhai

  • Hallo,


    verfolge auch seit der ersten Ausgabe, was so an Marken aus dem Südsudan erscheint. Von den Überdrucken hatte ich auch vor kurzem erfahren. Recherchiere gerade für einen Artikel die Hintergründe. Jedenfalls das, was man irgendwie erfahren kann. Infos von offizieller Seite wird es wahrscheinlich nicht geben, wie immer.


    Könnte dazu aber eine kleine Hilfe gebrauchen. Könnte mir jemand, der Zugang zum Michel-Online-Katalog hat, den aktuellen Wert des ersten Satzes sagen? Also die drei Marken inkl. der zurückgezogenen Wappen/Adler-Ausgabe. Und sind sie mit römischen Nummern versehen, also nicht verausgabt.


    Und welche Marken sind noch nach 2011 bei Michel gelistet? Danach kamen ja meines Wissens 2012 noch ein Satz Vögel/Wappen (6 Werte von 1 bis 50 SSP) und ein Satz "Freundschaft mit China) (2 Werte Präsident und Flaggen), der aber, so habe ich aus zuverlässiger Quelle gehört, auch gar nicht im Südsudan an die Postschalter kam. Das würde auch erklären, warum es mit diesen beiden Marken keinerlei Poststücke (nicht mal gefälligkeitsgestempelt) gibt. Habe jedenfalls noch keine entdeckt.


    Und was Wucherpreise angeht: Der ebay-Händler hat seit Jahren gute Connections nach Juba, gleiches gilt übrigens auch für den bekannten Verkäufer bei delcampe, der jetzt auch die Überdrucke im Angebot hat. Das ist deren Glück. Wie du schreibst, sind es ja aber die Sammler, die die Preise zahlen. Und ganz ehrlich: 50 Dollar für 5 Marken ist jetzt kein Wucher.


    Ich denke auch, dass es derzeit noch einige andere Länder gibt, an deren Neuheiten nur schwer oder gar nicht ranzukommen ist. Und wer sich mit Michel-Redakteuren unterhält, hört oft, dass viele Länder ihre Neuheiten gar nicht ankündigen.


    Positiv für mich ist, dass es praktisch keine illegalen Briefmarken aus dem Südsudan gibt bzw. irgendwelcher Agenturschrott wie aus fast allen anderen afrikanischen Ländern. Allerdings weiß man, wenn man die Nachrichten zu dem Land verfolgt, dass die Situation dort vor Ort auch alles andere als entspannt ist...


    Wie gesagt, würde mich freuen, wenn mir jemand mit den Preisen bei Michel-Online weiterhelfen könnte.


    Vielen Dank und schönen Gruß

  • Hallo


    hier auch noch eine eventuell hilfreiche Seite.



    Auch Belege zu sehen.


    Gruß FloNumi

    SUCHE:


    Deutsches Reich - Altdeutsche Gebiete - Elefanten - Idar-Oberstein

  • Autoren für diese Wikipedia-Seite sind, soweit ich weiß, auch die beiden Händler, die wie gesagt sehr gute Verbindungen nach Juba haben und dort auch mehrfach waren.

  • Die Michel Preise sind übrigens sehr niedrig angesetzt. Die zurückgezogene Marke (als II gelistet) steht da mit 10 Euro für postfrisch und für gestempelt ohne Preisangabe.

  • FloNumi


    Danke für den Wikipedia Link, die Seite kannte ich noch nicht. Besonders gefreut hat es mich, mich dort unter den "Referenzen" wiederzufinden, da ich zusammen mit einem der beiden Seitenersteller einen Artikel zu den Fiskalmarken des Südsudans veröffentlicht habe.

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu

  • Es gibt auch eine Facebook Gruppe: South Sudan Stamp Collectors. Da gibt es auch einige Bilder. Unter anderem eine kleine Ausstellungssammlung mit gestempelter Adler-Marken

  • @ baphomet:


    Danke für den Hinweis. Über Wikipedia habe ich den Link jetzt gefunden. :)


    Bei den vielen Überdruckmarken wird auf den Michel wohl viel Arbeit bei der kompletten Katalogisierung zukommen. :)


    Gruß kartenhai

  • Die 3 Einzelwerte mit Vögel-Überdrucken, die bei Ebay als Abarten im Angebot waren (siehe auch Posting vom 8.11. um 11:34 Uhr!), erzielten gute Ergebnisse: 33,56 USD, 37,51 USD und 37,- USD.


    Gruß kartenhai

  • Nicht überall, wo Südsudan draufsteht, ist auch Südsudan drin. :D

    Bei Ebay groß angeboten: South Sudan Collection. Sieht man sich diese Sammlung genauer an, sind das nur alte Kamelreiter-Ausgaben vom Sudan mit den Aufdrucken S.G oder O.S.G.S. und Lochungen (Perfins) mit S.G.


    S.G. bedeutet aber nur Sudan Government und O.S.G.S. ist On Sudan Government Service. Man findet diese Marken bei den Sudan-Dienstmarken, mit Südsudan haben sie nicht das Geringste zu tun, sie waren eher früher auch mal dort mit gültig, als das Teilgebiet noch nicht abgespalten war.



    Gruß kartenhai