patrykkwieton-afredolino

  • Habe mit fredi Rumänischer Briefmarken getauscht.


    Sein Brief ist schon am Mittwoch angekommen.
    Ein sehr schöner Einschreibebrief aus der Schwyz...
    Mit HOLZBRIEFMARKE!!!!!!!


    Hoffe mein Brief kommt auch bald an!

  • Ich habe heute den Brief von Patrykwieton :polen: erhalten mit rumänischen Briefmarken, alle einwandfrei. :dankeschoen:


    Im Anhang noch der Beleg vom Tausch. Der Vermerk: Bitte sauber stempeln" hat wie man sieht, Beachtung gefunden. :] Auf der Rückseite hat mir Patryk noch ein paar Andenken an Elvis hinterlassen. :goodpost:



    Gruss
    Afredolino

  • Die Frage ist eher, waren das jemals Briefmarken oder ist das nur buntes Papier... Ffrage von Gagrakacka


    Antwort:


    Spezimen oder Musteraufdrucke auf Briefmarken sind zur Veröffentlichung durch die Presse gedacht. Diesse Musteraufdrucke werden in Kleinauflagen unter anderem an das Büro des Weltpostvereins als Belegstücke geliefert, und zwar vor der offiziellen Herausgabe.
    Übermengen gelangen auch in den Handel und damit in Sammlerbesitz, und sind teilweise sehr teuer, vor allem wenn die Serie nicht realisiert wird, oder Änderungen vorgenommen werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    retep

  • retep:


    Danke, das weiss ich! Aber anscheinend sind Dir noch nie Schwindelausgaben über den Weg gelaufen. Gezähntes Papier mit Werteindruck, dass nie einen Postschalter gesehen hat und welches einem FIP-Bann unterliegt? Da kann man dann "Specimen" draufdrucken, so oft man will, wird trotzdem keine Briefmarke.


    Specimen-Ausgaben sind teilweise auch deutlich billiger als die Originale, sollte man nie vergessen. Mir fallen da die teuren britischen Dauerserienwerte ein, bei den brit. Kolonialausgaben dito. Aus der Lameng die 500$ Straits Settlements oder die 20 GBP Uganda.

    Einmal editiert, zuletzt von Gagrakacka ()